1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Erziehungsmethoden…

IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 16.11.12 - 19:39

    Früher habe "auch mal eine Ohrfeige nicht geschadet", soll Büttner also laut Golem gesagt haben. Ob man diese Form der Erziehungsmaßnahme gut oder schlecht findet oder in Einzelfällen nachvollziehen kann, darüber kann man streiten.

    So richtig CDU-like piefig ist es aber, wenn sich jemand aus der Piratenpartei nicht entblödet, sich bei allen möglichen wichtigen Themen, die die Piratenpartei angeblich im Visier hat, ausgerechnet um solche unwesentlichen Randbemerkungen zu kümmern und diese dann so im Sinn zu verdrehen, dass aus der herausgepickten Aussage mehr und noch mehr Schlechtes über Herrn Büttner rausgeholt wird. Ganz nach dem Motto "Nieder mit der Content-Mafia!!!" Hauptsache, man schlägt irgendwie drauf. Dafür sind irrwitzige Überzeichnungen nach BILD-Manier gerade gut genug.

    Bernd Schlömer sagt (laut Golem-Artikel) also das:

    "Wenn der Vertreter der Musikindustrie die körperliche Züchtigung als Maßnahme gegen Urheberrechtsverstöße bei Kindern empfiehlt, macht sich die Musikindustrie der Anstiftung zu Straftaten schuldig"

    Nein, Herr Schlömer! Macht sie nicht. Noch nicht mal Herr Büttner alleine. Selbst wenn Herr Büttner so ein Vorgehen generell empfehlen sollte (was ich hier auch nicht sehe, da es sich mehr um eine Unmutsbekundung handelt als um eine Empfehlung oder gar eine Forderung), ist das noch lange keine "Anstiftung zu Straftaten". Sie können sich das von ihrem Parteimitglied Udo Vetter vom Lawblog erklären lassen.

    IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor HectorFratzenbuch 16.11.12 - 20:02

    Bescheidene Meinung... ja, das trifft. Der Kerl hat gesagt das dann und wann eine Ohrfeige nicht schaden würde um die Kinder zu erziehen. Es ist aber mittlerweile höchstrichterlich geklärt das eine Ohrfeige in jedem Fall eine Körperverletzung darstellt.
    Also hat der gute Mann eigentlich gesagt: Früher habe "auch mal eine strafbare Körperverletzung nicht geschadet".
    Was gibt es da noch schön zu reden?
    Du hast keine Kinder, oder? Ich schon, und jeder der mir empfiehlt mein Kind zu schlagen -egal aus welchen Gründen- muss damit rechnen unter Gewaltanwendung von mir Festgenommen zu werden bis zum Eintreffen der Polizei. Dieser feine Herr Anwalt sollte mir also besser nicht begegnen und erziehungstips geben...

    Harry

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 16.11.12 - 20:06

    HectorFratzenbuch schrieb:

    > Also hat der gute Mann eigentlich gesagt: Früher habe "auch mal eine
    > strafbare Körperverletzung nicht geschadet".
    > Was gibt es da noch schön zu reden?

    Die Frage ist nicht, was es da schön zu reden gibt, sondern was es da schlecht zu reden gibt. Lies vielleicht meinen Beitrag noch mal. Ich glaube nämlich, dass Du ihn nicht verstanden hast.

    > Dieser feine Herr Anwalt sollte mir also besser nicht begegnen und
    > erziehungstips geben...

    Sonst haust Du ihm eine in die Fresse? Oder was willst Du damit sagen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor Bassa 16.11.12 - 21:21

    HectorFratzenbuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bescheidene Meinung... ja, das trifft. Der Kerl hat gesagt das dann und
    > wann eine Ohrfeige nicht schaden würde um die Kinder zu erziehen. Es ist
    > aber mittlerweile höchstrichterlich geklärt das eine Ohrfeige in jedem Fall
    > eine Körperverletzung darstellt.

    So ist die Gesetzeslage heutzutage. Aber "früher" war es keine Körperverletzung.

    > Also hat der gute Mann eigentlich gesagt: Früher habe "auch mal eine
    > strafbare Körperverletzung nicht geschadet".

    Nein, die korrekte Umformulierung wäre eher Früher habe "auch das, was heutzutage als strafbare Körperverletzung gilt, aber damals absolut gesetzeskonform und sogar staatlich gefördert war (Lehrer durften schließlich auch), nicht geschadet". Ein gewisser Unterschied.

    > Was gibt es da noch schön zu reden?

    Ich finde derartige Äußerungen ziemlich daneben, aber er hat halt diese Meinung und ich finde es genauso daneben, jemandem seine Meinung verbieten zu wollen. Ich nehme mir dafür dann die Freiheit, so einen Menschen unsympathisch zu finden.

    > Du hast keine Kinder, oder? Ich schon, und jeder der mir empfiehlt mein
    > Kind zu schlagen -egal aus welchen Gründen- muss damit rechnen unter
    > Gewaltanwendung von mir Festgenommen zu werden bis zum Eintreffen der
    > Polizei. Dieser feine Herr Anwalt sollte mir also besser nicht begegnen und
    > erziehungstips geben...

    Mit der Begehung von Straftaten bist Du allerdings kein gutes Vorbild für Deine Kinder. Wenn Dir jemand sagt, dass es früher nicht geschadet hat, Kinder zu schlagen oder Dir das empfiehlt, dann begeht er keinerlei Straftat. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob "Schlagen Sie Ihr Kind!" als Anstiftung zählt.
    Wenn Du als Zivilperson allerdings jemanden unter Gewaltanwendung festnimmst, dann begehst Du definitiv gleich zwei Straftaten: Körperverletzung und Freiheitsberaubung. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass die eintreffende Polizei DICH mitnimmt. Auch das würde Deine vermutlich anwesenden Kinder sicher sehr erfreuen- und könnte weitaus schädlicher sein als eine (illegale) Ohrfeige.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor 32bitfloat 16.11.12 - 21:27

    Ich bin eher froh darum, dass eine Handvoll Themen gibt, zu denen sich die Piraten unmittelbar äußern können, ohne sich erst tagelang eine Parteimeinung zurechtzupfriemeln, um dann "Sehen wir genauso!" sagen zu können...

    Kannst du deine bescheidene Meinung zur Aussage Schlömers vielleicht irgendwie untermauern? Mal davon abgesehen dass es mir vollkommen wumpe ist ob es nun eine Anstiftung ist oder nicht, es ist unter aller Sau, unter der Würde eines Anwalts und hilft der Musikindustrie in keinster Weise weiter, aber ich würde schon gern wissen wieso du darauf kommst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor violator 16.11.12 - 22:31

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist die Gesetzeslage heutzutage. Aber "früher" war es keine
    > Körperverletzung.


    Tja und der Anwalt hat diesen Satz heute gesagt und nicht früher.

    Wenn ein Politiker sagen würde, dass früher die Enthauptung auch nicht so schlimm war, dann ist ja auch die Hölle los.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor SaSi 16.11.12 - 23:21

    irgendwann einmal war auch das verbrennen auf dem scheiterhaufen erlaubt...

    die alten griechen liebten junge männer laut mythologie...

    und für römer waren sklaven selbstverständlich...


    wie auch immer - die aussage des anwalts ist nicht konform da anhand aktueller rechtsprechung und weltanschauung die aussage nicht zu vertreten ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 16.11.12 - 23:55

    32bitfloat schrieb:

    > Kannst du deine bescheidene Meinung zur Aussage Schlömers vielleicht
    > irgendwie untermauern?

    An einer Meinung gibt es nichts zu untermauern. Eine Meinung ist eine Meinung.

    > Mal davon abgesehen dass es mir vollkommen wumpe ist
    > ob es nun eine Anstiftung ist oder nicht

    Es ist völlig wumpe, ob Dir das wumpe ist. Wenn der Chef der deutschen Piratenpartei, die sich gefühlt als moralische Instanz aller Parteien aufspielt und grundsätzlich immer alles besser weiß, mit übertriebenen und vor allem sachlich falschen Aussagen über andere Leute äußert, passt das so gar nicht mit den eigenen zur Schau gestellten Ansprüchen zusammen. ~~~>> FAIL

    >, es ist unter aller Sau

    Wenn der Spruch schon unter aller Sau ist, was ist dann erst Raubkopieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor spiderbit 17.11.12 - 00:15

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HectorFratzenbuch schrieb:

    > Sonst haust Du ihm eine in die Fresse? Oder was willst Du damit sagen?


    Soso wirfst anderen vor das sie bewusst etwas falsch verstehen, dann tust du es auch, oder hast nicht gelesen was dein vorredner gesagt hat, er hat ganz genau gesagt was er tun würde mit "so jemand" da war nicht die rede von ihm in die Fresse halten sondern festhalten bis die Polizei kommt (die er dann ruft).

    Also wer im Glashaus sitzt sollte anderen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor spiderbit 17.11.12 - 00:21

    Naja der Anwalt relativiert hier eine Straftat... gerade wenn man bedenkt das Kindesmisshandlung in diesem Land eh recht locker gesehen wird, darf an die komischen Notstands-beschneidungsgesetze erinnern die über Nacht durch gewinkt wurden.

    Und das von jemand der Moralisch, über etwas viel Harmloseres redet, also ob jetzt Kinder ein paar Musikstücke kopieren, er selbst wird früher wie wir alle Musikkasetten kopiert haben. Aber jetzt vertritt er einen Verein der Kindern bei <18 dvds am Anfang oder im TV mit Werbung so verängstlicht das sie angst bekommen ihr pappa wird für immer in ein vergewaltiger Gefängnis weg gesperrt nur weil er irgendwo ein paar Filme oder musiktitel wo gezogen hat.

    Tut mir leid, das eigene Monopolrecht einer Industrie das künstlich aufgebladen wird als extrem wichtig darstellen, und gleichzeitig echte Straftaten relativieren, das passt für mich nimmer zusammen. Tut mir leid. Da kann ich Schlömer gut verstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor SelfEsteem 17.11.12 - 00:53

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Spruch schon unter aller Sau ist, was ist dann erst Raubkopieren?


    Kinder schlagen ist moralisch höchst verwerflich.
    Raubkopien? Würde das wegen der exorbitanten Viren-Gefahr und der wahrscheinlich geringen Qualität (nehme ich an) nicht machen, aber moralisch spricht da nichts dagegen.
    Somit hat doch Schlömer völlig recht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor violator 17.11.12 - 10:30

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Spruch schon unter aller Sau ist, was ist dann erst Raubkopieren?

    Industrie:
    Diebstahl, Raub, Schaden in Millionenhöhe. Konsequenz: Abmahnungen über mehrere tausend Euro bei einfachen Vergehen.

    Realität:
    Das Erstellen einer Kopie einer Datei. Kein Raub, kein Diebstahl. Schaden: Je nachdem geringfügig, da bestimmt 90% der Software/Filme/Musik eh nicht gekauft worden wäre, sondern nur heruntergeladen wird, weil mans kann und weil ein gewisses Interesse an dieser Datei besteht. Aber das Interesse ist selten so hoch, dass man dafür Geld ausgeben würde. So wie ein Film im TV, den kauf ich mir ja auch nicht auf DVD nur weil ich ihn verpasst habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor Bassa 17.11.12 - 10:58

    Ich habe die Aussage nicht verteidigt, ich finde sie auch unter aller Sau.

    Dennoch, zum Zeitpunkt der Ohrfeigen, die früher auch niemandem geschadet haben, war es keine Straftat. Wenn ich von Lustknaben der Griechen rede oder von Sklaven der Römer, dann begehe ich auch keine Straftat. Wenn ich allerdings jetzt anfange, mir Sklaven zu halten, dann ist es eine Straftat. Das DENKEN wird aber nicht bestraft, zum Glück. Da frage ich mich dann aber, welches Konzept von einem Rechtsstaat ihr denn habt, wenn Ihr tatsächlich der Meinung seid, dass man nicht über Gesetze diskutieren darf?

    Habt Ihr Euch schon mal über GEMA und GEZ aufgeregt? Tja, dann seid Ihr wohl Verbrecher, denn schließlich sind beide Organisationen leider rechtens.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor Bassa 17.11.12 - 11:01

    Ja, aber _gewaltsam_ festhalten.
    Man sollte dann auch selbst lesen, wenn man es von anderen verlangt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor Bassa 17.11.12 - 11:02

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An einer Meinung gibt es nichts zu untermauern. Eine Meinung ist eine
    > Meinung.

    Selbstverständlich kann man eine Meinung untermauern. Das tut man in jeder vernünftigen Diskussion.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 17.11.12 - 13:18

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > An einer Meinung gibt es nichts zu untermauern. Eine Meinung ist eine
    > > Meinung.
    >
    > Selbstverständlich kann man eine Meinung untermauern. Das tut man in jeder
    > vernünftigen Diskussion.

    Wie auch immer. Im Originalbeitrag war schon alles drin, was man wissen muss. Aber Leuten, denen der inhaltliche Sachfehler von Schlömer, auf den es mir gerade ankommt, schlicht und einfach "wumpe" ist, kann man nichts erklären. Egal was die von der Piratenpartei blödsinniges sagen, es wird immer Leute geben, die sich dabei gar nichts denken. Es ist grundsätzlich IMMER harmloser als das, was die böse Contentmafia sagt. Wie man so etwas nennt, kann sich jeder selbst überlegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 17.11.12 - 13:19

    SelfEsteem schrieb:

    > Raubkopien?

    > aber moralisch spricht da nichts dagegen.

    Natürlich.

    > Somit hat doch Schlömer völlig recht.

    Schlömer hat nicht recht. Lies meinen Beitrag noch einmal. Du hast ihn offenbar auch nicht verstanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 17.11.12 - 13:22

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der Spruch schon unter aller Sau ist, was ist dann erst
    > Raubkopieren?
    >
    > Industrie:
    > Diebstahl, Raub, Schaden in Millionenhöhe. Konsequenz: Abmahnungen über
    > mehrere tausend Euro bei einfachen Vergehen.
    >
    > Realität:
    > Das Erstellen einer Kopie einer Datei. Kein Raub, kein Diebstahl. Schaden:
    > Je nachdem geringfügig, da bestimmt 90% der Software/Filme/Musik eh nicht
    > gekauft worden wäre, sondern nur heruntergeladen wird, weil mans kann und
    > weil ein gewisses Interesse an dieser Datei besteht. Aber das Interesse ist
    > selten so hoch, dass man dafür Geld ausgeben würde. So wie ein Film im TV,
    > den kauf ich mir ja auch nicht auf DVD nur weil ich ihn verpasst habe.

    Ich frage noch mal und hebe extra für Dich die Wörter, auf die es ankommt, hervor, weil Du völlig an der Frage vorbei geantwortet hast:

    Wenn der Spruch schon "unter aller Sau ist", was ist dann erst Raubkopieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor aktenwaelzer 17.11.12 - 13:28

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja der Anwalt relativiert hier eine Straftat...

    Das ist als Meinungsäußerung nicht verboten, was einem frühestens dann auffällt, wenn man etwas wie "Damals hätte es dafür eine Tracht Prügel gegeben" selbst mal sagt. Aber Raubkopieren ist verboten.

    Siehst Du den Unterschied selbst?

    > Da kann ich Schlömer gut verstehen.

    Das überrascht micht nicht. Schlömers Meinung unterscheidet sich durch nichts von der Meinung hiesiger Forenposter. Inhaltlicher und verzerrter Blödsinn bleibt es für mich trotzdem. Wäre ich in der Piratenpartei würde ich keinen Vorsitzenden haben wollen, der Dinge von sich gibt, die ich so von der BILD erwarten würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: IMHO: Lieber Bernd Schlömer!

    Autor SelfEsteem 17.11.12 - 13:42

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SelfEsteem schrieb:
    >
    > > Raubkopien?
    >
    > > aber moralisch spricht da nichts dagegen.
    >
    > Natürlich.
    >
    > > Somit hat doch Schlömer völlig recht.
    >
    > Schlömer hat nicht recht. Lies meinen Beitrag noch einmal. Du hast ihn
    > offenbar auch nicht verstanden.

    Schlömer verurteilt den Vorschlag des MI-Anwaltes, man solle Kinder schlagen.
    Damit sind die MI-Anwälte moralisch gesehen Verbrecher und dein Beitrag obsolet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00