1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erziehungsmethoden…

Wenn man die Kinder erst über die "wahren Zustände" aufklärt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man die Kinder erst über die "wahren Zustände" aufklärt

    Autor: Voyager 16.11.12 - 18:26

    dann saugen die doch aus Protest extra noch viel mehr Musik aus dem
    Netz !

    Nach der Aufklärung wissen die Kinder dann immerhin das es bei der
    Musikindustrie um rein leistungslose Gewinne ohne Gegenleistung geht
    weil der Artist ganz sicher nicht die Millionen sieht die bei den
    Rechteverwertern hängen bleiben und da will ich das intelligente Kind
    mal erleben wie es sagt "Ok Mama ich weiss jetzt das die mich im
    Prinzip auch nur abziehen wie die großen Jungs auf dem Schulhof aber
    ich werfe denen meine 10Euro Taschengeld trotzdem in den Rachen" .

    Die Musikindustrie will den Part ja am liebsten verschweigen wenn Sie
    den Eltern empfehlen ihre Kinder am PC zu schlagen, das ist typisch
    Deutschland.

    Das ist eigentlich ein Skandal was die Musik-Lobby hier verlautbaren lässt , für die Gewinne einer monopolitischen Branche das Schlagen von Kindern zu empfehlen , wo bleibt hier Ursula von der Leyen die selbsternannte Kinderschutz Mutti ?!
    Sowas gehört ins Fernsehen !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wenn man die Kinder erst über die "wahren Zustände" aufklärt

    Autor: Chevarez 10.01.13 - 06:16

    Nein, im Gegenteil. Wenn ich schon Kinder hätte und diese über die aktuellen Zustände wirklich aufklären würde, dann würden diese hoffentlich eher wie ich reagieren und dieses Teufelszeug einfach boykottieren, wo immer nur möglich.

    Gehört, gespielt und geschaut werden dann nur noch die coolen Alternativen, von den hippen Publishern, Labels und Studios, die in der Lage sind, richtige Qualität zu liefern, sich an sich ändernde Märkte anzupassen und einen fairen Preis für ihre Produkte zu verlangen.

    Aber da ich keine Kinder habe, ist das nur mein Wunsch und meine Hoffnung zugleich. Ich wäre jedenfalls sehr traurig, würden meine Kinder mal Publisher wie Ubisoft oder EA unterstützen oder sich Musik von Leuten anhören, deren Rechtsvertreter ihnen Schläge wünschen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

  1. Software Development Kit: Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift
    Software Development Kit
    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

    Oculus VR hat das SDK 0.4.3 veröffentlicht, welches das Dev Kit 2 eingeschränkt unter Linux unterstützt. Das Multithreading soll besser arbeiten, Unity Free wurde integriert und die Latenz verringert.

  2. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.

  3. iFixit: Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt
    iFixit
    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

    Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 3 von Apple auseinander genommen. Die Befestigung des neuen Fingerabdrucksensor ist ungewöhnlich und dürfte beim Reparieren Schwierigkeiten verursachen.


  1. 23:28

  2. 21:30

  3. 20:43

  4. 19:59

  5. 15:19

  6. 13:47

  7. 13:08

  8. 12:11