Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europäische Union: "Es gibt viel…

"technologisch neutral"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "technologisch neutral"

    Autor: elgooG 03.02.13 - 19:43

    "technologisch neutral", also bei diesem schwammigen Begriff kommt mir ehrlich gesagt die Galle hoch. Vor allem weil sowohl Software- als auch Hardware-lösungen nie "technologisch neutral" bewertet werden können. Dabei müsste man schon sämtliche Anforderungen völlig ignorieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "technologisch neutral"

    Autor: ViNic 03.02.13 - 22:22

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "technologisch neutral", also bei diesem schwammigen Begriff kommt mir
    > ehrlich gesagt die Galle hoch. Vor allem weil sowohl Software- als auch
    > Hardware-lösungen nie "technologisch neutral" bewertet werden können. Dabei
    > müsste man schon sämtliche Anforderungen völlig ignorieren.

    Natürlich geht das. Man muss halt ehrlich sein und jedem eine faire Chance lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "technologisch neutral"

    Autor: honk 04.02.13 - 09:59

    Wiso? Den zuschlag kriegt der Anbieter, der die teuerste Flugreise spendiert und den billgsten Immobilenienkredit locker macht. Wenn das nicht "technisch neutral" ist, weiß ich auch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "technologisch neutral"

    Autor: elgooG 04.02.13 - 13:18

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "technologisch neutral", also bei diesem schwammigen Begriff kommt mir
    > > ehrlich gesagt die Galle hoch. Vor allem weil sowohl Software- als auch
    > > Hardware-lösungen nie "technologisch neutral" bewertet werden können.
    > Dabei
    > > müsste man schon sämtliche Anforderungen völlig ignorieren.
    >
    > Natürlich geht das. Man muss halt ehrlich sein und jedem eine faire Chance
    > lassen.

    Ich denke dir ist nicht bewusst wie weit der Begriff "technologisch neutral" gedeutet werden kann. Es wird nicht fairer, nur weil ich jeden zur Ausschreibung zulasse, obwohl schon von Anfang an feststeht, dass zB nur Linux-Umgebungen auf Debian-Basis unterstützt werden sollen bzw. werden können.

    Mir ist allerdings schleierhaft wie es möglich ist, dass Ausschreibungen zu Office-Lösungen immer wieder an Microsoft fallen, ohne anderen eine richtige Chance zu lassen, gleichzeitig ist es aber ein Problem wenn man OpenSource verlangen möchte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  3. CTS EVENTIM AG, Bremen
  4. Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. nur 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

  1. Layer-2-Bitstrom: Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro
    Layer-2-Bitstrom
    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

    Beim Layer-2-Bitstromzugang soll die Telekom ihren Konkurrenten einen 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro anbieten, schlägt die Bundesnetzagentur vor. Die Anbindung eines Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser kostet künftig 46,76 Euro.

  2. Thomson Reuters: Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden
    Thomson Reuters
    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

    Eine umstrittene Datenbank mit Informationen über die Geldgeschäfte terrorverdächtiger Personen ist offenbar im Netz zugänglich. Der Betreiber, eine Nachrichtenagentur, hat das mittlerweile bestätigt. Auf der Liste sollen zahlreiche unschuldige Personen stehen.

  3. Linux-Distribution: Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
    Linux-Distribution
    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

    Dass die Linux-Distribution die Unterstützung des 32-Bit-Befehlssatzes für x86-Chips einstellt, ist aus Sicht der Ubuntu-Entwickler nur noch eine Frage der Zeit. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, werden nun auch die Nutzer befragt.


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11