Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Menschenrechte: Private…

Menschenrechte: Private Nachrichten während Arbeit rechtfertigen Kündigung

Arbeitgeber dürfen unter bestimmten Umständen prüfen, ob ihre Angestellten während der Arbeitszeit private Nachrichten über soziale Netzwerke oder ähnliche Dienste verschicken und die Ergebnisse für eine Kündigung nutzen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Urteilsbegründung ? 3

    pk_erchner | 13.01.16 13:00 18.01.16 14:03

  2. Re: d.h. Mitarbeiter dürfen sich auch nicht privat mit Kollegen unterhalten ?

    crazypsycho | 15.01.16 09:40 Das Thema wurde verschoben.

  3. Re: d.h. Mitarbeiter dürfen sich auch nicht privat mit Kollegen unterhalten ?

    tha_specializt | 15.01.16 09:38 Das Thema wurde verschoben.

  4. d.h. Mitarbeiter dürfen sich auch nicht privat mit Kollegen unterhalten ? (Seiten: 1 2 3 ) 42

    pk_erchner | 13.01.16 13:00 14.01.16 22:32

  5. FW ? und Sozialmedia ausprerren 3

    megazocker | 13.01.16 23:32 14.01.16 19:02

  6. Lesekompetenz gleich Null? 6

    piffpaff | 13.01.16 15:13 14.01.16 14:20

  7. Solche Arbeitgeber kann man sich sparen (Seiten: 1 2 ) 40

    derdiedas | 13.01.16 13:11 14.01.16 11:57

  8. So viel zum Thema "Ingenieurmangel" 4

    1nformatik | 13.01.16 14:08 14.01.16 10:35

  9. OK! Dann entscheidet also auch der Chef in Zukunft wann ich aufs Scheißhaus darf oder? 18

    ShadowSAW | 13.01.16 14:58 14.01.16 08:33

  10. ...am ende selbst schuld... 3

    Leedur | 13.01.16 20:47 13.01.16 23:53

  11. An die Golem.de Redaktion: 5

    Lügenbold | 13.01.16 16:01 13.01.16 23:36

  12. keine Abmahnung nötig ? 11

    pk_erchner | 13.01.16 12:59 13.01.16 23:03

  13. hat dieses Urteil Wirksamkeit in Deutschland ? 5

    pk_erchner | 13.01.16 13:01 13.01.16 23:00

  14. Dann halt die harte Teilung 9

    Screeny | 13.01.16 14:39 13.01.16 21:21

  15. Alle die hier also Kommentieren ... 10

    Plany | 13.01.16 15:28 13.01.16 16:31

  16. Quid pro quo? 1

    webster8347x | 13.01.16 15:53 13.01.16 15:53

  17. Soziale Medien sind in manchen Fällen wirklich ein Problem... 1

    berritorre | 13.01.16 15:29 13.01.16 15:29

  18. es könnte auch Arbeitgeber geben, die das explizit erlauben ;-) 2

    pk_erchner | 13.01.16 13:05 13.01.16 15:04

  19. Nur Private Nachrichten? 9

    NeffeZ | 13.01.16 12:39 13.01.16 15:01

  20. Kein Gerichtsurteil ist 1:1 übertragbar 1

    Lügenbold | 13.01.16 14:24 13.01.16 14:24

  21. Heißt das im Umkehrschluss 8

    Smile | 13.01.16 12:35 13.01.16 13:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Haßmersheim
  2. Geocom Informatik GmbH, deutschlandweit
  3. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Whistleblowerin: Obama begnadigt Chelsea Manning
    Whistleblowerin
    Obama begnadigt Chelsea Manning

    Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen: Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird der Whistleblowerin Chelsea Manning einen Großteil der verbleibenden Strafe erlassen.

  2. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  3. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48