1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Filesharing: Schweiz will…

Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor StaticBool 23.05.13 - 16:57

    Ich finde es sehr bedenklich, dass man auf den Seiten der "Mainstream"-Medien davon gar nichts mitbekommt.

    Aber schon bei der Debatte um das Zensursulagesetz, das seinerzeit von Ursula von der Leyen und Frau zu Guttenberg initiiert wurde, haben viele prophezeit, dass man das Thema Kindesmissbrauch wegen der hohen Emotionalität nur vorschiebt, um gegen Filesharing-Seiten vorzugehen!

    Danke für die Demonstration, liebe Schweiz. Liebe Schweizer, bitte bestärkt meinen Glauben an die direkte Demokratie und lasst Euch das nicht gefallen!

    Begehrlichkeiten wurden auch andererorts schon laut. "Cybermobbing", Pornographie, "Ekel"-Bilder, religiös oder politisch extreme Seiten (wer entscheidet das?)...

    Wenn man erst einmal anfängt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor menschmeier 23.05.13 - 17:17

    StaticBool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es sehr bedenklich, dass man auf den Seiten der
    > "Mainstream"-Medien davon gar nichts mitbekommt.
    >
    > Aber schon bei der Debatte um das Zensursulagesetz, das seinerzeit von
    > Ursula von der Leyen und Frau zu Guttenberg initiiert wurde, haben viele
    > prophezeit, dass man das Thema Kindesmissbrauch wegen der hohen
    > Emotionalität nur vorschiebt, um gegen Filesharing-Seiten vorzugehen!
    >
    > Danke für die Demonstration, liebe Schweiz. Liebe Schweizer, bitte bestärkt
    > meinen Glauben an die direkte Demokratie und lasst Euch das nicht
    > gefallen!
    >
    > Begehrlichkeiten wurden auch andererorts schon laut. "Cybermobbing",
    > Pornographie, "Ekel"-Bilder, religiös oder politisch extreme Seiten (wer
    > entscheidet das?)...
    >
    > Wenn man erst einmal anfängt...

    Wie wahr!
    Und denkt immer daran wer uns das damals beinahe eingebrockt hat (CDU, Grüne und natürlich die SPD), wer den Mißstand aufgezeigt hat und an wem es letztendlich gescheitert ist (das war nämlich, bei aller Antipathie, die FDP)

    Und bezeichnenderweise ist in der Schweiz die treibende Kraft hinter den Zensurbemühungen mal wieder eine Sozialdemokratin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor LX 23.05.13 - 17:22

    Die Unterschiede sind tatsächlich marginal: bei uns wurde das Gesetz in verfassungswidriger Weise verabschiedet, aber nie angewendet und schließlich wieder aufgehoben. Dort ist es noch nicht verabschiedet, sondern lediglich ein Vorschlag einer Lobbygruppe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor StaticBool 23.05.13 - 19:54

    Also auch für Kinderpornographie gibt es die Zensur noch nicht? Ergo auch nicht die Infrastruktur zum Chinesenfilter?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor StaticBool 23.05.13 - 19:56

    Das ist wahr, auch nicht zuletzt einer Onlinepetition und den Piraten (so chaotisch die sind) ist es zu verdanken, dass es in den Medien blieb!

    Ich denke Anonymous wird sich der Sache annehmen. Sie könnten sich z.B. Zugriff auf die Zensurliste verschaffen und "gewollte" Seiten (die Steuern bringen) dranhängen. Oder sämtliche Anfragen auf youporn.com umleiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor azeu 23.05.13 - 20:06

    Für Kinderpornografie gibt es Löschanfragen, damit die Seiten gelöscht werden und die Verantwortlichen dahinter verfolgt. Macht auch irgendwie mehr Sinn, als eine Seite nur zu sperren, oder?

    Ausserdem finde ich das ganze ziemlich dubios: Wer bitte bietet denn KiPo offen im Internet an? Ich dachte immer, so etwas wird nur über anonyme Netze abgewickelt?

    Oder meinen die damit Seiten, wo jeder Porno-Videos hochladen kann und einige Idioten dann KiPo-Videos hochladen? Solche Seiten ganz zu sperren macht ja auch wenig Sinn, irgendwie. Sinnvoller wäre doch eher, aufzuklären wer das hochgeladen hat.

    Also ich verstehe das Thema KiPo-Sperre irgendwie noch nicht so ganz; ehrlich.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und so wäre es auch bei uns gelaufen...

    Autor Natchil 23.05.13 - 22:22

    Was sollen denn Ekelbilder sein und warum sollte man diese Zensieren? Weil sie jemand nicht mag?

    > Sie könnten sich z.B. Zugriff auf die Zensurliste verschaffen

    Haha ja klar. Anonymus denkt sich mal eben hacken wir die Zensurliste, Fehler brauch man da gar nicht, sie tun es einfach und hängen da alles mögliche dran.

    Sicha.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22