Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gabun: Kim Dotcoms neuer Dienst…

Gabun

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gabun

    Autor: onkel hotte 07.11.12 - 12:01

    scheint ja fest in der Hand des Medienkonzerns zu stehen.
    Haben die keine anderen Sorgen als eventuelle digitale Diebstähle ? Hunger, Krieg, Malaria oder so ?

  2. Re: Gabun

    Autor: Hasler 07.11.12 - 12:07

    Doch haben sie und durch das geld was unterm tisch geflossen ist können sie sich nun einiges leisten.

  3. Re: Gabun

    Autor: dit 07.11.12 - 12:07

    habe ich auch gedacht... ein Anruf aus USA und schon ist die Sache erledigt.

  4. Re: Gabun

    Autor: Eheran 07.11.12 - 12:09

    China ist etwas größer, mächtiger und wichtiger als Gabun. Und dann sind es auch etwas wichtigere Dinge als irgendein Hoster. Aber das wichtige Gabun ist natürlich mit diesem Witz auch einen Beitrag wert...?

    Hunger, Kriege, Massaker, Armut oder Krankheiten sind nun wirklich nicht so wichtig wie die Blockierung von Schmitz'schen Diensten.


    PS: "Kim Schmitz alias Dotcom" - Schreibt man auch irgendwann mal nur einen der 2 Namen, oder "muss" ich das immer und immer wieder (über)lesen?

  5. Re: Gabun

    Autor: pUiE 07.11.12 - 12:42

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > PS: "Kim Schmitz alias Dotcom" - Schreibt man auch irgendwann mal nur einen
    > der 2 Namen, oder "muss" ich das immer und immer wieder (über)lesen?


    Ist das gleiche wie mit den Android Versionen immer :-D

  6. Re: Gabun

    Autor: Technikfreak 07.11.12 - 12:53

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China ist etwas größer, mächtiger und wichtiger als Gabun. Und dann sind es
    Gerade China dürfte solche Domains auch sofort blockieren...

  7. Re: Gabun

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.12 - 12:59

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hunger, Kriege, Massaker, Armut oder Krankheiten sind nun wirklich nicht so
    > wichtig wie die Blockierung von Schmitz'schen Diensten.

    Nur gibts das in Gabun nicht wirklich. Ist ein sehr reiches afrikanisches Land und ehemalige franz. Kolonie. Die Währung war an den Franc, und ist nun an den Euro geknüpft.

    Die Hauptstadt Libreville ist sehr französisch geprägt, mit Boulangerien (Bäckereien) usw. Nicht jedes afrikan. Land leidet unter Hunger, Krieg, Massaker usw. Das zeugt entweder von Ahnungslosigkeit oder gar von kolonialem Denken (Afrika=minderwertig).

    Also besser also informieren.

  8. Re: Gabun

    Autor: NitroX007 07.11.12 - 13:08

    morningstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hunger, Kriege, Massaker, Armut oder Krankheiten sind nun wirklich nicht
    > so
    > > wichtig wie die Blockierung von Schmitz'schen Diensten.
    >
    > Nur gibts das in Gabun nicht wirklich. Ist ein sehr reiches afrikanisches
    > Land und ehemalige franz. Kolonie. Die Währung war an den Franc, und ist
    > nun an den Euro geknüpft.
    >
    > Die Hauptstadt Libreville ist sehr französisch geprägt, mit Boulangerien
    > (Bäckereien) usw. Nicht jedes afrikan. Land leidet unter Hunger, Krieg,
    > Massaker usw. Das zeugt entweder von Ahnungslosigkeit oder gar von
    > kolonialem Denken (Afrika=minderwertig).
    >
    > Also besser also informieren.

    hmmm ... also wenn ich auf Wikipedia schaue, dann ist das zwar eins der reicheren Afrikanischen Länder aber ... lest selbst:
    "Gabun ist somit eines der reichsten Länder Subsahara-Afrikas. Dennoch lebt etwa 80 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.[15] Etwa ein Drittel der Bevölkerung lebt in extremer Armut" [http://de.wikipedia.org/wiki/Gabun]
    (Stichworte wie Kinderarbeit, Haftbedingungen und Co.)

  9. Re: Gabun

    Autor: Technikfreak 07.11.12 - 13:12

    morningstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hunger, Kriege, Massaker, Armut oder Krankheiten sind nun wirklich nicht
    > so
    > > wichtig wie die Blockierung von Schmitz'schen Diensten.
    >
    > Nur gibts das in Gabun nicht wirklich.
    Hepatitis-A, Hepatitis-B, Meningokocken-Menigitis, Tollwut, Typhus, Cholera und Gelbfieber gibt es dort schon.
    >Ist ein sehr reiches afrikanisches
    Wer ist reich?
    > Land und ehemalige franz. Kolonie. Die Währung war an den Franc, und ist
    > nun an den Euro geknüpft.
    und?
    > Die Hauptstadt Libreville ist sehr französisch geprägt, mit Boulangerien
    und diese Mehrzahl wird das Unwort des Jahres 2012 -
    Boulangerien - cool

  10. Re: Gabun

    Autor: SoniX 07.11.12 - 14:00

    mhm Klaaar doch.

    Bevor man auf den Gedanken kommt jemand hätte wirklich was gegen den Dienst eines Kriminellen der nur darauf aus ist illegal Geld zu erwirtschaften glaubt man lieber die Regierungen hätten sich verschworen und würden bestochen werden.

    *hust*

  11. Re: Gabun

    Autor: SoniX 07.11.12 - 14:01

    Ja wirklich. Diese dämliche USA! Überhaupt die ganzen Amerikaner. Alles Dreckspack!!

    Ne ernsthaft, wird das blöde gebashe nicht irgendwann mal langweilig?

    Wohl zuviel Agent Mulder reingezogen....

  12. Re: Gabun

    Autor: KarlaHungus 07.11.12 - 14:11

    dit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich auch gedacht... ein Anruf aus USA und schon ist die Sache
    > erledigt.


    Das bezweifel ich aber!

  13. Re: Gabun

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.12 - 14:12

    Ein Land führt erwiesenermaßen Krieg für Rohstoffe und es gibt noch immer Deutsche, die es überhaupt nicht verstehen können, wenn man sich über Amerika aufregt.

    Gib mir einen sinnvollen Grund für den Krieg im Irak.
    Gib mir eine Erklärung, warum man in Libyen eingreifen musste, aber Saudi-Arabien mit Militärgerät versorgt.
    Erkläre mir, warum die Amerikaner "alleged terrorists" die Menschenrechte und -würde entziehen.
    Die drei Punkte sind gerade mal der Anfang. Mir graut es, wenn ich darüber nachdenke, wie lange ich noch weitertippen könnte.

    Also bitte. Jeder klar denkende Mensch sollte das Verhalten der Amerikaner kritisieren.
    Nur die von der westlichen Propaganda verblendeten nicht, wie es den Anschein hat.

  14. Re: Gabun

    Autor: SoniX 07.11.12 - 14:22

    Kritisch hinterfragen ist immer gut.

    Aber das dämliche gebashe sollte endlichmal aufhören.
    Das zeugt einfach nur von Dummheit.

    :-)

    PS: Wie kannst man einem Land die Schuld für etwas geben was doch nur einzelne Menschen beschlossen hatten? Würdest du dich wohl fühlen wenn uns die Welt schimpft weil irgendeiner unserer Politiker Scheisse baut? Und unsere Politiker bauen auch viel Scheisse, verdammt viel..... Man kann die Entscheidungen oder die einzelnen Entscheidungsträger falsch finden, aber man sollte nicht ganze Länder verurteilen.

    :-)

  15. Re: Gabun

    Autor: zwangsregistrierter 07.11.12 - 15:01

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mhm Klaaar doch.
    >
    > Bevor man auf den Gedanken kommt jemand hätte wirklich was gegen den Dienst
    > eines Kriminellen der nur darauf aus ist illegal Geld zu erwirtschaften
    > glaubt man lieber die Regierungen hätten sich verschworen und würden
    > bestochen werden.
    >
    > *hust*

    Süß, wie naiv Du doch bist.

  16. Re: Gabun

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.12 - 15:05

    Solange es keine Beweise gibt, ist jemand, der an Verschwörungen glaubt, nicht minder naiv als jemand, der das nicht tut. Nur mal so als Denkanstoß ;-)

  17. Re: Gabun

    Autor: dit 07.11.12 - 18:11

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja wirklich. Diese dämliche USA! Überhaupt die ganzen Amerikaner. Alles
    > Dreckspack!!
    >
    > Ne ernsthaft, wird das blöde gebashe nicht irgendwann mal langweilig?
    >
    > Wohl zuviel Agent Mulder reingezogen....

    verzeihung Ihre Majestät dass ich meine Meinung gesagt habe.

    da ist wohl jemand USA-Fan... Hey mach dir nichts draus... wahrscheinlich kannst du nichts dafür :)

  18. Re: Gabun

    Autor: dit 07.11.12 - 18:22

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mhm Klaaar doch.
    >
    > Bevor man auf den Gedanken kommt jemand hätte wirklich was gegen den Dienst
    > eines Kriminellen der nur darauf aus ist illegal Geld zu erwirtschaften
    > glaubt man lieber die Regierungen hätten sich verschworen und würden
    > bestochen werden.
    >
    > *hust*

    ah ja, der Dienst, der NOCH NICHT ONLINE ist und keiner so richtig weiss wie das ganze GENAU ablaufen wird UND gar nicht auf den Namen von Kim Dotcom registriert, soll gesperrt werden.
    Ja, das klingt vernünftig.

  19. Re: Gabun

    Autor: dit 07.11.12 - 18:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange es keine Beweise gibt, ist jemand, der an Verschwörungen glaubt,
    > nicht minder naiv als jemand, der das nicht tut. Nur mal so als Denkanstoß
    > ;-)

    Ich frage mich was schlimmer ist, ein naiver der an alles glaubt (nur weil es keine Beweise gibt) oder ein "naiver" der die Sachen kritisch betrachtet und an andere Möglichkeiten nachdenkt.

    Ein gläubiger und ein Atheist sind beide naiv also?

    Nur mal so als Denkanstoß...

  20. Re: Gabun

    Autor: dickwan 07.11.12 - 19:00

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scheint ja fest in der Hand des Medienkonzerns zu stehen.
    > Haben die keine anderen Sorgen als eventuelle digitale Diebstähle ? Hunger,
    > Krieg, Malaria oder so ?

    Krieg und Hunger in Gabon? Wow da kennt sich jemand ziemlich gut aus mit Gabun. Geil erzählt uns mehr darüber.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Teradata GmbH, München, Düsseldorf oder Frankfurt
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. MaibornWolff GmbH, München, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,97€
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand u. The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  3. 99,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 125€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00