1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Garantiebedingungen…

Kulanzverzicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kulanzverzicht

    Autor: Bernie78 15.01.13 - 16:34

    Durch die Beweislastumkehr nach 6 Monaten (in den zwei Jahren Gewährleistung) wird es wenn es hart auf hart kommt natürlich schwer zu beweisen, dass "der Defekt" schon bei Verkauf bestand. Allerdings bürden die meisten Händler den Kunden diese Pflicht nicht auf sondern akzeptieren einfach, dass ein Gerät nicht innerhalb von 24 Monaten defekt gehen sollte. Ob es nun durch "überdurschnittliche Beanspruchung" oder "leicht unsachgemäße Benutzung" geschieht - sowas sollte beim Design einkalkuliert sein.

    Nunja, die Firma Apple nutzt aber diese Gesetzeslage zu ihrem Vorteil und besteht auf einen entsprechenden Beweise. Dadurch lässt sich die Versicherungsleistung gut verkaufen.

    Ich kenne eininge Leute, die Probleme hatten, ihr iPhone im Elektronikmarkt zu reklamieren (defekte Lautsprechertasten, klappern im Gehäuse). Hier wurde dann an den Applestore verwiesen und dort auf die abgelaufene Apple-Garantie. Gewährleistung spielt dann irgendwie keine Rolle mehr.

    Andererseite kenne ich einige Fälle, wo ein Umtausch/Rückgabe eines Geräts (anderer Hersteller) bei dem Händler problemlos nach über 1,5 Jahren funktionierte.
    Hier wurde nur geprüft, was der Hersteller dem Händler rückerstattet und das wurde an den Kunden weitergegeben. Das war in zwei Fällen sogar der volle Kaufpreis.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kulanzverzicht

    Autor: dafire 15.01.13 - 16:55

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Beweislastumkehr nach 6 Monaten (in den zwei Jahren
    > Gewährleistung) wird es wenn es hart auf hart kommt natürlich schwer zu
    > beweisen, dass "der Defekt" schon bei Verkauf bestand. Allerdings bürden
    > die meisten Händler den Kunden diese Pflicht nicht auf sondern akzeptieren
    > einfach, dass ein Gerät nicht innerhalb von 24 Monaten defekt gehen
    > sollte. Ob es nun durch "überdurschnittliche Beanspruchung" oder "leicht
    > unsachgemäße Benutzung" geschieht - sowas sollte beim Design einkalkuliert
    > sein.
    >
    Ich hatte bisher noch keine Probleme mit Kulanz bei Apple… auch nach abgelaufener Garantie nicht.

    > Nunja, die Firma Apple nutzt aber diese Gesetzeslage zu ihrem Vorteil und
    > besteht auf einen entsprechenden Beweise. Dadurch lässt sich die
    > Versicherungsleistung gut verkaufen.

    Man muss hier unterscheiden ob man von Apple als Verkäufer oder Apple als Hersteller spricht.
    Den Gewährleistungsanspruch hat man gegen den Händler, Garantie ist der Hersteller zuständig.

    > Ich kenne eininge Leute, die Probleme hatten, ihr iPhone im Elektronikmarkt
    > zu reklamieren (defekte Lautsprechertasten, klappern im Gehäuse). Hier
    > wurde dann an den Applestore verwiesen und dort auf die abgelaufene
    > Apple-Garantie. Gewährleistung spielt dann irgendwie keine Rolle mehr.

    Hier liegt das Problem. Apple hat mit der Gewährleistung nichts zu tun wenn das Gerät nicht bei Apple gekauft wurde… in dem Fall ist der Händler zuständig. Und wer sich da einfach abwimmeln lässt der sollte sich nicht über Apple aufregen sondern über den Elektionikmarkt.

    > Andererseite kenne ich einige Fälle, wo ein Umtausch/Rückgabe eines Geräts
    > (anderer Hersteller) bei dem Händler problemlos nach über 1,5 Jahren
    > funktionierte.
    > Hier wurde nur geprüft, was der Hersteller dem Händler rückerstattet und
    > das wurde an den Kunden weitergegeben. Das war in zwei Fällen sogar der
    > volle Kaufpreis.

    Vielleicht auch einfach anderer Kunde der sich nicht einfach hat abspeisen lassen ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kulanzverzicht

    Autor: nille02 15.01.13 - 17:12

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne eininge Leute, die Probleme hatten, ihr iPhone im Elektronikmarkt
    > zu reklamieren (defekte Lautsprechertasten, klappern im Gehäuse). Hier
    > wurde dann an den Applestore verwiesen und dort auf die abgelaufene
    > Apple-Garantie. Gewährleistung spielt dann irgendwie keine Rolle mehr.

    Klingt auch nicht nach einem Fall für die Gewährleistung. Neben bei kommt es auch immer drauf an was der "König" Kunde denn sagt. Meist setzten Kunden die Gewährleistung mit der Garantie gleich und dadurch kommt es zu Missverständnissen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kulanzverzicht

    Autor: Bernie78 16.01.13 - 07:24

    Was ich meine ist: dadurch, dass Apple selbst so verfährt, verfahren die anderen Händler auch so.

    Schön, dass du Kulanz bei Apple erfahren hast. Andere offenbar nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
    Nachruf
    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

    Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock aus der ersten Star-Trek-Serie, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Bevor er ins All flog, ritt er in Western-Serien. Später führte er Regie bei zwei der Star-Trek-Filme.

  2. Click: Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen
    Click
    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

    Für die Apple Watch gibt es austauschbare Armbänder, doch Apple hat dafür gesorgt, dass keine x-beliebigen Bänder genutzt werden können und kurzerhand ein eigenes System entwickelt. Das Projekt Click will das ändern und einen Adapter bauen.

  3. VLC-Player 2.2.0: Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme
    VLC-Player 2.2.0
    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

    Der VLC-Player kann in Version 2.2.0 digitale Kinofilme im DCP-Formate abspielen. Zudem werden Videos automatisch rotiert, der Blu-ray-Support ist erweitert worden, und die Addons können leichter verwaltet werden. Das Team hat auch einen häufigen Fehler beim Darstellen von bestimmten Porno-Filmen behoben.


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46