1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Garantiebedingungen…

Kulanzverzicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kulanzverzicht

    Autor Bernie78 15.01.13 - 16:34

    Durch die Beweislastumkehr nach 6 Monaten (in den zwei Jahren Gewährleistung) wird es wenn es hart auf hart kommt natürlich schwer zu beweisen, dass "der Defekt" schon bei Verkauf bestand. Allerdings bürden die meisten Händler den Kunden diese Pflicht nicht auf sondern akzeptieren einfach, dass ein Gerät nicht innerhalb von 24 Monaten defekt gehen sollte. Ob es nun durch "überdurschnittliche Beanspruchung" oder "leicht unsachgemäße Benutzung" geschieht - sowas sollte beim Design einkalkuliert sein.

    Nunja, die Firma Apple nutzt aber diese Gesetzeslage zu ihrem Vorteil und besteht auf einen entsprechenden Beweise. Dadurch lässt sich die Versicherungsleistung gut verkaufen.

    Ich kenne eininge Leute, die Probleme hatten, ihr iPhone im Elektronikmarkt zu reklamieren (defekte Lautsprechertasten, klappern im Gehäuse). Hier wurde dann an den Applestore verwiesen und dort auf die abgelaufene Apple-Garantie. Gewährleistung spielt dann irgendwie keine Rolle mehr.

    Andererseite kenne ich einige Fälle, wo ein Umtausch/Rückgabe eines Geräts (anderer Hersteller) bei dem Händler problemlos nach über 1,5 Jahren funktionierte.
    Hier wurde nur geprüft, was der Hersteller dem Händler rückerstattet und das wurde an den Kunden weitergegeben. Das war in zwei Fällen sogar der volle Kaufpreis.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kulanzverzicht

    Autor dafire 15.01.13 - 16:55

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Beweislastumkehr nach 6 Monaten (in den zwei Jahren
    > Gewährleistung) wird es wenn es hart auf hart kommt natürlich schwer zu
    > beweisen, dass "der Defekt" schon bei Verkauf bestand. Allerdings bürden
    > die meisten Händler den Kunden diese Pflicht nicht auf sondern akzeptieren
    > einfach, dass ein Gerät nicht innerhalb von 24 Monaten defekt gehen
    > sollte. Ob es nun durch "überdurschnittliche Beanspruchung" oder "leicht
    > unsachgemäße Benutzung" geschieht - sowas sollte beim Design einkalkuliert
    > sein.
    >
    Ich hatte bisher noch keine Probleme mit Kulanz bei Apple… auch nach abgelaufener Garantie nicht.

    > Nunja, die Firma Apple nutzt aber diese Gesetzeslage zu ihrem Vorteil und
    > besteht auf einen entsprechenden Beweise. Dadurch lässt sich die
    > Versicherungsleistung gut verkaufen.

    Man muss hier unterscheiden ob man von Apple als Verkäufer oder Apple als Hersteller spricht.
    Den Gewährleistungsanspruch hat man gegen den Händler, Garantie ist der Hersteller zuständig.

    > Ich kenne eininge Leute, die Probleme hatten, ihr iPhone im Elektronikmarkt
    > zu reklamieren (defekte Lautsprechertasten, klappern im Gehäuse). Hier
    > wurde dann an den Applestore verwiesen und dort auf die abgelaufene
    > Apple-Garantie. Gewährleistung spielt dann irgendwie keine Rolle mehr.

    Hier liegt das Problem. Apple hat mit der Gewährleistung nichts zu tun wenn das Gerät nicht bei Apple gekauft wurde… in dem Fall ist der Händler zuständig. Und wer sich da einfach abwimmeln lässt der sollte sich nicht über Apple aufregen sondern über den Elektionikmarkt.

    > Andererseite kenne ich einige Fälle, wo ein Umtausch/Rückgabe eines Geräts
    > (anderer Hersteller) bei dem Händler problemlos nach über 1,5 Jahren
    > funktionierte.
    > Hier wurde nur geprüft, was der Hersteller dem Händler rückerstattet und
    > das wurde an den Kunden weitergegeben. Das war in zwei Fällen sogar der
    > volle Kaufpreis.

    Vielleicht auch einfach anderer Kunde der sich nicht einfach hat abspeisen lassen ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kulanzverzicht

    Autor nille02 15.01.13 - 17:12

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne eininge Leute, die Probleme hatten, ihr iPhone im Elektronikmarkt
    > zu reklamieren (defekte Lautsprechertasten, klappern im Gehäuse). Hier
    > wurde dann an den Applestore verwiesen und dort auf die abgelaufene
    > Apple-Garantie. Gewährleistung spielt dann irgendwie keine Rolle mehr.

    Klingt auch nicht nach einem Fall für die Gewährleistung. Neben bei kommt es auch immer drauf an was der "König" Kunde denn sagt. Meist setzten Kunden die Gewährleistung mit der Garantie gleich und dadurch kommt es zu Missverständnissen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kulanzverzicht

    Autor Bernie78 16.01.13 - 07:24

    Was ich meine ist: dadurch, dass Apple selbst so verfährt, verfahren die anderen Händler auch so.

    Schön, dass du Kulanz bei Apple erfahren hast. Andere offenbar nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  2. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle
  3. Sacred 3 Angespielt Kein Warten beim Laden

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

  1. Router: AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App
    Router
    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

    Über eine Lücke in der Fritzbox-App konnten Hacker den Router übernehmen. Laut AVM war das Risiko für einen möglichen Man-in-the-Middle-Angriff jedoch gering.

  2. AntMe V2: Programmieren lernen mit Ameisen
    AntMe V2
    Programmieren lernen mit Ameisen

    "GeheZu(zucker)": Mit solchen Befehlen lässt sich im Lernspiel AntMe V2 eine Ameise steuern - und gleichzeitig das Programmieren lernen. Die Entwickler wollen die Software nun erweitern und wenden sich deshalb an die Community.

  3. Android: Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet
    Android
    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

    Motorola will sich im kommenden Jahr wieder im Tablet-Markt engagieren, heißt es in einem aktuellen Bericht. Derzeit laufen demnach die Arbeiten an einem 7-Zoll-Tablet, aber auch Modelle mit 11 und 12,5 Zoll großen Displays sollen in Arbeit sein.


  1. 16:02

  2. 15:33

  3. 14:47

  4. 13:19

  5. 12:58

  6. 12:34

  7. 12:15

  8. 12:00