1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Garantiebedingungen…

Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor Stereo 15.01.13 - 17:07

    Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Es steht doch alles auf der Seite:
    EU Verbraucherrechte: Reparatur- oder Ersatzverpflichtung für Mängel, die bei Übergabe an den Kunden vorhanden sind 2 Jahre (mindestens) ab Übergabe. Ohne zusätzliche Kosten.

    Apple One-Year Limited Warranty: Reparatur- oder Ersatzverpflichtung für Mängel, die nach Übergabe an den Kunden auftreten, 1 Jahr ab Kaufdatum. Ohne zusätzliche Kosten.

    AppleCare Protection Plan: Mängel, die nach Übergabe an den Kunden auftreten 2/3 3 Jahre ab Kaufdatum (je nach Mac oder iPod). Gegen zusätzliche Kosten erhältlich




    Kunden, die Apple Produkte kaufen, ... haben neben den durch die einjährige Apple Herstellergarantie und den optionalen AppleCare Protection Plan geltenden Vorteile zusätzliche Rechte im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung in der Europäischen Union. Für Produkte, die nicht von Apple stammen, die jedoch über Apple gekauft wurden, gelten ebenfalls die Verbraucherschutzgesetze der Europäischen Union.

    Zitat: http://www.apple.com/de/legal/statutory-warranty/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor it5000 15.01.13 - 17:55

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?
    >
    > Es steht doch alles auf der Seite:
    > Zitat: http://www.apple.com/de/legal/statutory-warranty/

    Die belgischen Verbraucherschützer werden wohl kaum die deutsche Version gelesen haben *Kopfschüttel*

    Davon abgesehen geht heise.de wie schon oft viel besser auf das Thema ein:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Belgische-Verbraucherschuetzer-klagen-gegen-AppleCare-1784555.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 17:57 durch it5000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor Husten 15.01.13 - 18:18

    Es geht ja auch mit darum was von Apple suggeriert wird.

    Also wenn Apple einfach garnichts sagt, dann wär das ok, aber sie betonen dermassen diese 12 Monate, dass beim Verbraucher der Anschein erweckt wird, danach geht garnichts mehr.

    ZB steht auf meiner iPad-Rechnung vom Dezember fett mittig "ihre Garantie endet am 6.12.2013". Das bewirkt einfach, wenn ich da in 1,5 jahren draufschaue, weil was nicht mehr geht, dass ich das sofort sehe und mir denke "ach Kacke". Richtig wäre aber, dass da entweder garnichts so direkt steht oder ich auch über die 2 Jahre Gewährleistung aufgeklärt werden würde. Denn evt. gilt ja bei meinem Fall noch die Gewährleistung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor Stereo 15.01.13 - 18:23

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die belgischen Verbraucherschützer werden wohl kaum die deutsche Version
    > gelesen haben *Kopfschüttel*

    Soll ich dir gegen dein Kopfschütteln den gleichen Text von der belgischen Seite kopieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor thecrew 15.01.13 - 18:56

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht ja auch mit darum was von Apple suggeriert wird.
    >
    > Also wenn Apple einfach garnichts sagt, dann wär das ok, aber sie betonen
    > dermassen diese 12 Monate, dass beim Verbraucher der Anschein erweckt wird,
    > danach geht garnichts mehr.
    >
    > ZB steht auf meiner iPad-Rechnung vom Dezember fett mittig "ihre Garantie
    > endet am 6.12.2013". Das bewirkt einfach, wenn ich da in 1,5 jahren
    > draufschaue, weil was nicht mehr geht, dass ich das sofort sehe und mir
    > denke "ach Kacke". Richtig wäre aber, dass da entweder garnichts so direkt
    > steht oder ich auch über die 2 Jahre Gewährleistung aufgeklärt werden
    > würde. Denn evt. gilt ja bei meinem Fall noch die Gewährleistung.


    Aufgeklärt wird da erstmal garnicht, da du laut der Gewärleistung erstmal beweißen musst das das Produkt beim Kauf schon einen Mangel hatte. Beweißlastumkehr nennt sich das. Da man das in 95% der Fälle nicht kann, stehst du dann halt da. Wir haben es bei uns doch selber gehabt. Bei nem Imac auf der Arbeit ist nach 13 Monaten die Graka ausgefallen. Ersatz Fehlanzeige. Weder von Apple noch vom Händler. Weil dir die 2 Jahre "Gewährleistung" nämlich im Extremfall nichts bringen. Deswegen kaufe ich auch direkt nur Produkte die mind. 2 Jahre einen vom Hersteller "garantierten" Betrieb haben. Deswegen kommt mir Apple privat auch nicht ins Haus. Weil ich einfach von einer Firma eine Gewissenhaftigkeit ihren Produkten gegenüber erwarte. Gerade bei so teueren Produkten. Daher ist für mich eine echte "Garantie" der Gewährleistung immer vorzuziehen. Es sei denn man kauft seine Produkte bei einem sehr kulanten Händler.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 19:09 durch thecrew.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor Thaodan 15.01.13 - 19:52

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stereo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?
    > >
    > > Es steht doch alles auf der Seite:
    > > Zitat: www.apple.com
    >
    > Die belgischen Verbraucherschützer werden wohl kaum die deutsche Version
    > gelesen haben *Kopfschüttel*
    In Belgien wird auch deutsch gesprochen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor hackCrack 15.01.13 - 20:02

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > it5000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stereo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?
    > > >
    > > > Es steht doch alles auf der Seite:
    > > > Zitat: www.apple.com
    > >
    > > Die belgischen Verbraucherschützer werden wohl kaum die deutsche Version
    > > gelesen haben *Kopfschüttel*
    > In Belgien wird auch deutsch gesprochen.

    Einen Häuserblock weiter wird türkisch gesprochen, muss ich bevor ich was kaufe auf der türkischen Seite nachlesen??? Amtssprache, alles andere juckt niemanden!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor Thaodan 15.01.13 - 20:13

    Genau das ist Deutsch aber es ist einer der drei Amtssprachen, gerade weil die im ersten Weltkrieg annerktiereten Gebiete deutsch waren.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Was genau bemängeln die belgischen Verbraucherschützer?

    Autor Stereo 15.01.13 - 20:38

    Ob Belgisch, Holländisch oder Deutsch - alles EU und von daher der gleiche Inhalt.
    it5000 wollte anscheinend nur einen doofen Kommentar abgeben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafikkarte Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar
  2. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21