Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesellschaft für Informatik…

Einschüchterungsvorträge zum Pflichtfach?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einschüchterungsvorträge zum Pflichtfach?

    Autor: vheinitz@googlemail.com 15.01.13 - 13:33

    Dass man nicht für die Waffenindustrie & Co arbeitet, sollte auch so jedem klar sein. Dafür sind mMn die Eltern da, dies beizubringen.

    Worauf solcher Unterricht ihmo führen wird (wenn schon v. Holtzbrink bei der Meinungsmache mitmacht) ist die "Aufklährung" über die juristischen Konsequenzen, die der Hackeralltag mit sich bringen könnte. Damit die schon ohnehin depolitisierten Informatiker jede Lust am selbständigem Denken verlieren.

    Denn, wenn man bedenkt, welche Macht die ITler hätten, wären sie auf die Idee gekommen sich für eine bessere Welt nur ein wenig einzusätzen, wird einem schon schwindelig - manchen aus Hoffnung, manchen aus Schreck.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Einschüchterungsvorträge zum Pflichtfach?

    Autor: theonlyone 15.01.13 - 14:01

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass man nicht für die Waffenindustrie & Co arbeitet, sollte auch so jedem
    > klar sein. Dafür sind mMn die Eltern da, dies beizubringen.

    Warum sollte das "jedem" klar sein ?

    Zeigt mir nur das deine Sicht der Dinge eben genauso beschränkt ist.

    Als Hersteller von hochtechnologischen Waffensystemen unterscheidet sich der Bereich Informatik genau "garnicht" von anderen Feldern.

    Ethik bedeutet auch nicht auf Waffen zu verzichten, den komplett ohne Bewaffnung würde es genauso wenig funktionieren, im Zweifel kann dich auch jemand mit seinen Händen totschlagen, wie wir immer wieder sehen, ne Ladung Pfefferspray hilft da doch mal, ganz egal wie du körperlich gebaut bist.

    > Worauf solcher Unterricht ihmo führen wird (wenn schon v. Holtzbrink bei
    > der Meinungsmache mitmacht) ist die "Aufklährung" über die juristischen
    > Konsequenzen, die der Hackeralltag mit sich bringen könnte. Damit die schon
    > ohnehin depolitisierten Informatiker jede Lust am selbständigem Denken
    > verlieren.

    Ein Ethik unterricht soll dir im Prinzip keine Doktrin eintrichtern, jediglich den Blick erweitern warum Gesetze so sind wie sie sind und ein Verständnis zu entwickeln warum manche Gesetze "sinnvoll" sind.

    Genauso kann man auch zum Ergebnis kommen das ein Gesetz überhaupt nicht ethisch begründet ist, in einem solchen fall hätte man aber auch etwas in der Hand, anstatt nur irgendwas in den Raum zu werfen.

    > Denn, wenn man bedenkt, welche Macht die ITler hätten, wären sie auf die
    > Idee gekommen sich für eine bessere Welt nur ein wenig einzusätzen, wird
    > einem schon schwindelig - manchen aus Hoffnung, manchen aus Schreck.

    Genau das ist es doch. Die Informatik macht unsere Welt in vielen Aspekten besser.

    Man muss auch beachten das die Informatik eben Jobs vernichtet, dafür in anderen gebieten neue erzeugt ; am Ende aber immer weniger Leute benötigt werden, da eben Automatisiert wird. Das ist ein klarer Wirtschaftsvorteil, ethisch aber immer so eine Sache, da man im Prinzip so gut wie jeden Menschen aus dem Job streichen kann, wenn man entsprechend in Automatisierung investiert.

    Selbst in der IT vernichtet man Jobs, den auch hier will man Prozesse automatisieren, braucht man eben ein paar Code-Affen weniger, oder schlichtweg weniger Zeit ; also weniger Man-Power. Es ist irgendwo auch ein Grad der Effizienz.


    Die Zuständigkeit muss man eben auch beachten.

    Ein Wirtschaftsexperte hat seinen Fokus darauf wirtschaftliche Ziele zu erreichen, eine Ethik-Kommision muss hier kontrollierend eingreifen und Rahmenbedingungen vorlegen ; letzten Endes muss man eben alles abwägen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Einschüchterungsvorträge zum Pflichtfach?

    Autor: vheinitz@googlemail.com 15.01.13 - 14:45

    Oh, soviel Zeit genommen für die Antwort? Wie beeindrückend!
    Googlet mal nach "I Was a Paid Internet Shill"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Einschüchterungsvorträge zum Pflichtfach?

    Autor: theonlyone 15.01.13 - 14:59

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, soviel Zeit genommen für die Antwort? Wie beeindrückend!
    > Googlet mal nach "I Was a Paid Internet Shill"

    Was willst du damit andeuten ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01