1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GVU: Movie2k wird zum größten…

Movie2k ist nicht illegal

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Movie2k ist nicht illegal

    Autor Sheep_Dirty 08.02.13 - 22:39

    Wie im Artikel beschrieben befindet sich das Angebot in Rumänien. Dort muss man sich nicht an deutsche Gesetze halten, die gelten dort nicht.

    Wenn Movie2k gegen rumänisches Recht verstößt sollte die GVU dort juristische Schritte gegen die Seite einleiten. Dies scheint wohl nicht der Fall zu sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor BlackPhantom 08.02.13 - 22:56

    Das hat aber doch nichts mit dem Standort des Servers zu tun. Das Angebot richtet sich auch an deutschsprachige Nutzer also müssen auch deutsche Gesetze eingehalten werden. Das ist doch bei Facebook genau das selbe.

    MFG :-)

    http://blackphantom.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor Baron Münchhausen. 08.02.13 - 23:07

    Nein, Facebook hat soweit ich weiß in DE einen Sitz. Hat moview2k hier einen? Ich glaube nicht!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor BlackPhantom 08.02.13 - 23:25

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Facebook hat soweit ich weiß in DE einen Sitz.

    Ja, in Hamburg. Aber ich bin mir eigentlich sicher das dass danach gilt an welche Nutzer sich ein Angebot richtet.

    MFG :-)

    http://blackphantom.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor Sheep_Dirty 08.02.13 - 23:51

    Internetangebote richten sich grundsätzlich an den ganzen Planeten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor BlackPhantom 09.02.13 - 00:17

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Internetangebote richten sich grundsätzlich an den ganzen Planeten.

    Also ob das so stimmt kann ich jetzt nicht sagen. Nur weil eine Website im Internet von überall aus erreichbar ist muss das doch nicht heißen, dass das Angebot international verfügbar ist.

    MFG :-)

    http://blackphantom.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor hazenetwork 09.02.13 - 01:12

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat aber doch nichts mit dem Standort des Servers zu tun. Das Angebot
    > richtet sich auch an deutschsprachige Nutzer also müssen auch deutsche
    > Gesetze eingehalten werden. Das ist doch bei Facebook genau das selbe.
    >
    > MFG :-)

    Das mit Deutsche Sprache = Deutsche Gesetze ist müll. Es gibt immer noch andere deutschsprachige Länder wie Österreich und teile der Schweiz.
    Für Österreich gilt, dass das Ansehen eines Streams zu privaten Zwecken grundsätzlich erlaubt ist.
    Die Filme werden lediglich verlinkt und nicht direkt auf movie2k hochgeladen und ich denke (einfach mal googlen), dass in Rumänien Warez Linking erlaubt ist.

    Somit sollte man der GVU mal klar machen, dass Sie außerhalb der deutschen Grenzen, den Mund nicht zu weit aufreißen sollten ... Zumindest solange bis den Betreibern von Movie2k das Selbe nachgewiesen werden kann wie den Betreibern von Kino.to (Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen) und sich andere europäische und internationale Behörden einschalten.

    Fazit:
    .) Streaming ist in manchen deutschsprachigen Ländern erlaubt
    .) Warez Linking ist am Serverstandort erlaubt (Der Hosting Vertrag wurde nach rumänischem Recht abgeschlossen, dass ist das Selbe, wenn ich als Ösi in Deutschland einen Server anmiete werde ich auch nach deutschem Recht verurteilt)
    .) Es liegen keine Beweise zur Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen vor (Könnte nur bewiesen werden, wenn ein Insider auspackt und die Kontobewegungen aufgedeckt werden -> Siehe Geldwäschegesetz)

    Moral:

    Es sollte jedem selbst überlassen sein, ob er sich einen Film erst ansehen will, bevor man Geld dafür ausgibt. Laut einigen Portalen, sollen die Kinobesuchszahlen nach der Schließung von Megaupload (Megavideo) stark gesunken sein. Falls also ein direkter zusammenhang zwischen Filesharing Angeboten und legalen Käufen bestehen sollte, geht die Film und Musikindustrie den Falschen Weg ...

    Meiner Meinung nach wollen Sie mit aller Gewalt ein veraltetes System durchpeitschen. Trailer sagen keinesfalls etwas über die inhaltliche Qualität eines films aus ...
    Würdet Ihr euch blind in die Ehe mit einer/einem Frau/Mann stürzen, von dem Ihr nur ein Foto des Kopfes kennt? Wer weiß wie Ihr/Sein Charakter ist und Ihr/Sein Körper unterhalb des Halses aussieht?

    Mal ehrlich, auf die Anzahl der Filme die in den Kinos gezeigt werden, kann man evtl 40% davon ein zweites mal sehen ohne zu kotzen ... Ohne mir einen Film erstmal (Wenn auch in einer scheiß Qualität) ganz angesehen zu haben, gebe ich weder Geld für eine Kinokarte, noch für eine DVD aus ... Wenn der Film jedoch gut ist, gehe nach dem Stream ein bis mehrmals ins Kino um den Film in guter Qualität mit echtem Feeling anzusehen.

    Wenn ich heutzutage ein Produkt verkaufen will, muss der Kunde es auch ausgiebig testen können, sonst kauft er es einfach nicht ... Sei es bei einem Betriebssystem (Microsoft bietet 30 Tage zum Testen), ein Controll Panel (My-Webinterface bietet einen kostenlosen Demozugang mit allen Funktionen), sogar Autos kann man vor dem Kauf ausgibig probefahren ...

    Nur bei Filmen und Musik währe das anscheinend nicht möglich, komisch oder?!!
    Gute Filme sehe ich mir nicht nur einmal per Stream an, sondern ich werde Sie über Jahre hinweg mehrmals sehen und auch kaufen ... Jedoch nur gute und dass ist die Angst der Content Industrie, sie bringen zu viel Müll in die Kinos und fürchten, dass die Besucherzahlen zurückgehen wenn jeder schon vorher bescheid weiß.

    Jedoch wird man durch Streaming Portale auch auf Filme aufmerksam gemacht, die nicht so beworben werden und ich ohne movie2k nie erfahren hätte dass es sie gibt, oder dass sie jetzt im Kino sind (Nicht jeder durchforstet das Netzt und die Zeitungen nach neuen Filmen).

    Aber gut, auch wenn ich hier noch tausend Seiten schreiben würde hätte es keine Auswirkungen auf die Denkweise der Industrie ...

    Jedoch solltet Ihr euch mal fragen, ob Ihr euch nicht zu viel manipulieren lassen habt bezüglich der angeblichen Verluste der Content Industrie durch die "Filesharer" und "Illegalen" Streaming Portale ... Beobachtet die Meldungen ala: "Dieser Film hat sämtliche Rekorde an den Kinokassen gebrochen" ... Sind unsere Stars im Armenhaus durch das Streaming und Filesharing? NEIN! Viele sind hoch verschuldet aufgrund Ihrer Lebensweise wie Drogenkonsum, eine Villa die das Weiße Haus wie einen Kinderspielplatz aussehen lässt und Luxusartikel von denen Angela Merkel nur träumen könnte ... Aber die Armen Stars werden ja so geschädigt und die Filmstudios in den Ruin getrieben ;)
    Die Medienkonzerne haben im Durchschnitt mehr als eine Milliarde Dollar Gewinn ... von wegen Ruin durch Filesharing ;)

    Es könnte prinzipiell durch Werbefilme finanzierte Legale Streaming Angebote geben, wenn sich die Content Industrie in Europa nicht quer stellen würde ... In den USA funktioniert ein ähnliches System schon seit Jahren für Serien aber bei uns ist es anscheinend nicht möglich?!

    Die Trolle dürfen jetzt ihres Amtes walten ;)

    LG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor Abseus 09.02.13 - 01:21

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baron Münchhausen. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, Facebook hat soweit ich weiß in DE einen Sitz.
    >
    > Ja, in Hamburg. Aber ich bin mir eigentlich sicher das dass danach gilt an
    > welche Nutzer sich ein Angebot richtet.
    >
    > MFG :-)

    In HH. Ja nee is klar :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor Abseus 09.02.13 - 01:23

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sheep_Dirty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Internetangebote richten sich grundsätzlich an den ganzen Planeten.
    >
    > Also ob das so stimmt kann ich jetzt nicht sagen. Nur weil eine Website im
    > Internet von überall aus erreichbar ist muss das doch nicht heißen, dass
    > das Angebot international verfügbar ist.
    >
    > MFG :-)

    Merkst du eigentlich das sich dein letzter Satz in sich ausschließt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor k@rsten 09.02.13 - 01:56

    Bevor du hier mit Rechtsinterpretationen um dich wirfst, hättest du dich lieber mal mit der Rechtssprechung befassen sollen.

    Bei Internetangeboten zählt die Ausrichtung des Angebots über den Gerichtstand, dieses Prinzip findet europaweit Anwendung und nennt sich fliegender Gerichtsstand. Ein Angebot auf einem chinesischen Server, dessen Inhalte in deutscher Sprache gehalten sind und der vllt. noch als Zahlungsart Bezahlung per Euro anbietet, kann natürlich in Deutschland verklagt und verurteilt werden.

    Das nächste Mal sich einfach mit dem Thema vorher befassen, kleiner Tipp am Rande :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor quadronom 09.02.13 - 02:06

    hazenetwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlackPhantom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat aber doch nichts mit dem Standort des Servers zu tun. Das
    > Angebot
    > > richtet sich auch an deutschsprachige Nutzer also müssen auch deutsche
    > > Gesetze eingehalten werden. Das ist doch bei Facebook genau das selbe.
    > >
    > > MFG :-)
    >
    > Das mit Deutsche Sprache = Deutsche Gesetze ist müll. Es gibt immer noch
    > andere deutschsprachige Länder wie Österreich und teile der Schweiz.
    > Für Österreich gilt, dass das Ansehen eines Streams zu privaten Zwecken
    > grundsätzlich erlaubt ist.
    > Die Filme werden lediglich verlinkt und nicht direkt auf movie2k
    > hochgeladen und ich denke (einfach mal googlen), dass in Rumänien Warez
    > Linking erlaubt ist.
    >
    > Somit sollte man der GVU mal klar machen, dass Sie außerhalb der deutschen
    > Grenzen, den Mund nicht zu weit aufreißen sollten ... Zumindest solange bis
    > den Betreibern von Movie2k das Selbe nachgewiesen werden kann wie den
    > Betreibern von Kino.to (Bildung einer kriminellen Vereinigung zur
    > gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen) und sich andere
    > europäische und internationale Behörden einschalten.
    >
    > Fazit:
    > .) Streaming ist in manchen deutschsprachigen Ländern erlaubt
    > .) Warez Linking ist am Serverstandort erlaubt (Der Hosting Vertrag wurde
    > nach rumänischem Recht abgeschlossen, dass ist das Selbe, wenn ich als Ösi
    > in Deutschland einen Server anmiete werde ich auch nach deutschem Recht
    > verurteilt)
    > .) Es liegen keine Beweise zur Bildung einer kriminellen Vereinigung zur
    > gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen vor (Könnte nur
    > bewiesen werden, wenn ein Insider auspackt und die Kontobewegungen
    > aufgedeckt werden -> Siehe Geldwäschegesetz)
    >
    > Moral:
    >
    > Es sollte jedem selbst überlassen sein, ob er sich einen Film erst ansehen
    > will, bevor man Geld dafür ausgibt. Laut einigen Portalen, sollen die
    > Kinobesuchszahlen nach der Schließung von Megaupload (Megavideo) stark
    > gesunken sein. Falls also ein direkter zusammenhang zwischen Filesharing
    > Angeboten und legalen Käufen bestehen sollte, geht die Film und
    > Musikindustrie den Falschen Weg ...
    >
    > Meiner Meinung nach wollen Sie mit aller Gewalt ein veraltetes System
    > durchpeitschen. Trailer sagen keinesfalls etwas über die inhaltliche
    > Qualität eines films aus ...
    > Würdet Ihr euch blind in die Ehe mit einer/einem Frau/Mann stürzen, von dem
    > Ihr nur ein Foto des Kopfes kennt? Wer weiß wie Ihr/Sein Charakter ist und
    > Ihr/Sein Körper unterhalb des Halses aussieht?
    >
    > Mal ehrlich, auf die Anzahl der Filme die in den Kinos gezeigt werden, kann
    > man evtl 40% davon ein zweites mal sehen ohne zu kotzen ... Ohne mir einen
    > Film erstmal (Wenn auch in einer scheiß Qualität) ganz angesehen zu haben,
    > gebe ich weder Geld für eine Kinokarte, noch für eine DVD aus ... Wenn der
    > Film jedoch gut ist, gehe nach dem Stream ein bis mehrmals ins Kino um den
    > Film in guter Qualität mit echtem Feeling anzusehen.
    >
    > Wenn ich heutzutage ein Produkt verkaufen will, muss der Kunde es auch
    > ausgiebig testen können, sonst kauft er es einfach nicht ... Sei es bei
    > einem Betriebssystem (Microsoft bietet 30 Tage zum Testen), ein Controll
    > Panel (My-Webinterface bietet einen kostenlosen Demozugang mit allen
    > Funktionen), sogar Autos kann man vor dem Kauf ausgibig probefahren ...
    >
    > Nur bei Filmen und Musik währe das anscheinend nicht möglich, komisch
    > oder?!!
    > Gute Filme sehe ich mir nicht nur einmal per Stream an, sondern ich werde
    > Sie über Jahre hinweg mehrmals sehen und auch kaufen ... Jedoch nur gute
    > und dass ist die Angst der Content Industrie, sie bringen zu viel Müll in
    > die Kinos und fürchten, dass die Besucherzahlen zurückgehen wenn jeder
    > schon vorher bescheid weiß.
    >
    > Jedoch wird man durch Streaming Portale auch auf Filme aufmerksam gemacht,
    > die nicht so beworben werden und ich ohne movie2k nie erfahren hätte dass
    > es sie gibt, oder dass sie jetzt im Kino sind (Nicht jeder durchforstet das
    > Netzt und die Zeitungen nach neuen Filmen).
    >
    > Aber gut, auch wenn ich hier noch tausend Seiten schreiben würde hätte es
    > keine Auswirkungen auf die Denkweise der Industrie ...
    >
    > Jedoch solltet Ihr euch mal fragen, ob Ihr euch nicht zu viel manipulieren
    > lassen habt bezüglich der angeblichen Verluste der Content Industrie durch
    > die "Filesharer" und "Illegalen" Streaming Portale ... Beobachtet die
    > Meldungen ala: "Dieser Film hat sämtliche Rekorde an den Kinokassen
    > gebrochen" ... Sind unsere Stars im Armenhaus durch das Streaming und
    > Filesharing? NEIN! Viele sind hoch verschuldet aufgrund Ihrer Lebensweise
    > wie Drogenkonsum, eine Villa die das Weiße Haus wie einen Kinderspielplatz
    > aussehen lässt und Luxusartikel von denen Angela Merkel nur träumen könnte
    > ... Aber die Armen Stars werden ja so geschädigt und die Filmstudios in den
    > Ruin getrieben ;)
    > Die Medienkonzerne haben im Durchschnitt mehr als eine Milliarde Dollar
    > Gewinn ... von wegen Ruin durch Filesharing ;)
    >
    > Es könnte prinzipiell durch Werbefilme finanzierte Legale Streaming
    > Angebote geben, wenn sich die Content Industrie in Europa nicht quer
    > stellen würde ... In den USA funktioniert ein ähnliches System schon seit
    > Jahren für Serien aber bei uns ist es anscheinend nicht möglich?!
    >
    > Die Trolle dürfen jetzt ihres Amtes walten ;)
    >
    > LG

    +1
    Danke für den Beitrag.

    %0|%0

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor Emulex 09.02.13 - 09:04

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Internetangebote richten sich grundsätzlich an den ganzen Planeten.

    Das ist halt genau das Problem das die Contentindustrie hat: Sie versteht auch nach 15 Jahren das Internet noch nicht.
    Schade eigentlich - bietet echt viele Möglichkeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor hazenetwork 09.02.13 - 09:24

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor du hier mit Rechtsinterpretationen um dich wirfst, hättest du dich
    > lieber mal mit der Rechtssprechung befassen sollen.
    >
    > Bei Internetangeboten zählt die Ausrichtung des Angebots über den
    > Gerichtstand, dieses Prinzip findet europaweit Anwendung und nennt sich
    > fliegender Gerichtsstand. Ein Angebot auf einem chinesischen Server, dessen
    > Inhalte in deutscher Sprache gehalten sind und der vllt. noch als
    > Zahlungsart Bezahlung per Euro anbietet, kann natürlich in Deutschland
    > verklagt und verurteilt werden.
    >
    > Das nächste Mal sich einfach mit dem Thema vorher befassen, kleiner Tipp am
    > Rande :)

    Also Karsten hier mal folgendes ... Ich beschäftige mich nicht erst seit heute mit dem Thema und die Interpretation der Rechtssprechung bezüglich "Schutzländern" ist noch nicht international vereinheitlicht.
    Deutschland kann sich gerne in diesem Fall als Schutzland behaupten, jedoch werden die Rumänen nur müde gähnen, wenn sie deswegen ermitteln sollen :)

    Rumänien rührt im Bezug auf Warez Linking keinen Finger, anscheinend hast du nicht verstandan was der Unterschied zwischen Urheberrechtlich geschützte Inhalte verlinken, oder auf den eigenen Servern anbieten ist.

    Falls du dich auf die EU berufen willst hier mal ein kleiner Tipp ... In anderen Ländern wie z.B. Tschechien ist es auch erlaubt auf Warez zu verlinken, da kann die GVU sich auf den Kopf stellen und mit den Zehen schnippsen ;) ... Folglich greift hier die Gesetzgebung des jeweiligen Landes und die Einstellung der dortigen Volksvertreter.

    Nochmal zur Klarstellung:
    Movie2k bietet in keinster Weise Urheberrechtlich geschütztes Material auf den eigenen Servern an sondern Links zu vielen verschiedenen Hostern. Somit fällt die eigentliche Haftung für die hochgeladenen Filme und was auch immer auf Seiten wie "Steam2k" oder "Streamcloud" zurück (Störerhaftung)

    Desweiteren ist Movie2k auch in anderen Sprachen erreichbar (Englisch, Türkisch, Russisch, Japanisch, Italienisch, Französisch, Spanisch), somit lässt sich vor Gericht darüber streiten, ob die Inhalte hauptsächlich an Deutsche gerichtet ist.

    Die Rechtssprechung bezüglich Internet und Urheberrecht ist International ein extrem schwieriges Thema und in der Praxis können Seiten wie Movie2k nur wegen Urheberrechtlichen Streitfragen nicht vom Netz genommen werden.

    Etwas anderes ist es im Thema Kino.to, dort ging es um gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen und *klopf klopf* die Knete, Steuern, Kohle ... Nenn es wie du es nennen willst ... Dort sieht die Sache schon wieder ein bisschen einfacher für die Behörden aus ....
    Wenn die Behörden nicht detaillierte Informationen zu den Kontobewegungen des Kino.to teams von Insidern zugespielt bekommen hätten, währe kino.to zum heutigen Tag unter garantie noch online.

    Zum Thema fliegender Gerichtsstand:
    Rumänien hat sich trotz "Aufzwingen" der EU erfolgreich gegen die Vorratsdatenspeicherung gewehrt, glaubst du ernsthaft die lassen sich dann von Deutschland etwas vorschreiben oder sich das Geschäft mit den Servern vermiesen (Der Staat bekommt schon seinen Anteil am kuchen ab, von den Rechenzentren die dort aus dem Boden sprießen!)?

    Bei Kinderpornografie und Rechtsextremen Seiten wird jedes Land in Europa Ermittlungen aufnehmen, bei solchen "Lapalien" wie Verlinken beißt sich die Content Industrie allerdings sehr oft in den A****.

    Vergiss die EU Rechtssprechung und vor allem die Deutsche ... Die Gesetze eines Mitgliedsstaates haben innerhalb der eigenen Grenzen vorrang und somit kann sich jedes Lang gegen die EU und andere Mitgliedsstaaten wehren ... Da kann Deutschland auch in Koppenhagen Klage einreichen, Falls es zu einem Urteil kommt dauert es Jahre bis der Prozess durchgearbeitet ist und bis zu dem Zeitpunkt haben wir hoffentlich eine vernünftige Volksvertretung mit humaner Gesetzgebung EU-weit! Oder keine EU mehr und der EWR blüht auf ... das steht in den Sternen^^

    Edit: Ach nochwas, Klar kann Deutschnald selbst einen Prozess deswegen starten, jedoch werden sie ohne Beweismittel dastehen, wenn Ihnen die Rumänen die Türe vor der Nase zuknallen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.13 09:27 durch hazenetwork.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor tbxi 09.02.13 - 10:00

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Internetangeboten zählt die Ausrichtung des Angebots über den
    > Gerichtstand, dieses Prinzip findet europaweit Anwendung und nennt sich
    > fliegender Gerichtsstand. Ein Angebot auf einem chinesischen Server, dessen
    > Inhalte in deutscher Sprache gehalten sind und der vllt. noch als
    > Zahlungsart Bezahlung per Euro anbietet, kann natürlich in Deutschland
    > verklagt und verurteilt werden.

    Seit wann ist China in der EU?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor der_wahre_hannes 09.02.13 - 10:18

    Merkst du eigentlich, dass z.B. ein Onlineshop zwar von überall aus angesurft werden kann, dass aber noch lange nicht bedeutet, dass die auch weltweit verschicken?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor LibertaS 09.02.13 - 11:11

    Was hast du für ein verkehrtes Weltbild, sodass rechte Webseiten und Seiten mit Kipo genauso schlimm sind?

    Lass mich raten, du bist über 20, Azubi auf dem zweiten Bildungsweg und ohne festem Einkommen?

    Pauschalisieren und sich Sachen zurechtspinnen ist einfach!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor pLeX 09.02.13 - 13:27

    hazenetwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlackPhantom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Fazit:
    > .) Streaming ist in manchen deutschsprachigen Ländern erlaubt
    > .) Warez Linking ist am Serverstandort erlaubt (Der Hosting Vertrag wurde
    > nach rumänischem Recht abgeschlossen, dass ist das Selbe, wenn ich als Ösi
    > in Deutschland einen Server anmiete werde ich auch nach deutschem Recht
    > verurteilt)
    >

    Hast du auch Quellen dafür?

    Das nach rumänischen Recht gehandelt werden muss, wäre ich mir nicht so sicher! Unter der Kontakt Seite von movie2k.to findet man eine deutsche Adresse:
    http://www.movie2k.to/contact.html

    Wenn der Firmensitz in Deutschland ist und die Firma gegen das deutsche Recht verstößt, kann der rumänische Hoster das Angebot zwar dulden wenn Sie nicht gegen rumänische Gesetze verstoßen, aber die Firma ist trotzdem nach deutschen Recht strafbar!

    siehe:
    http://www.frag-einen-anwalt.de/Wann-gillt-welches-Recht-Serverstandort-oder-Inhaber-__f36986.html

    Zitat: "Wenn ein Anbieter strafbarer Texte seinen Sitz in Deutschland hat, dann findet uneingeschränkt deutsches Strafrecht Anwendung, auch wenn der Server im Ausland steht. "



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.13 13:30 durch pLeX.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor qim 09.02.13 - 13:38

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlackPhantom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sheep_Dirty schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Internetangebote richten sich grundsätzlich an den ganzen Planeten.
    > >
    > > Also ob das so stimmt kann ich jetzt nicht sagen. Nur weil eine Website
    > im
    > > Internet von überall aus erreichbar ist muss das doch nicht heißen, dass
    > > das Angebot international verfügbar ist.
    > >
    > > MFG :-)
    >
    > Merkst du eigentlich das sich dein letzter Satz in sich ausschließt?

    Schon mal von Hulu gehört? Oder dem Internetradio Pandora? Nur mal so 2 Beispiele in den Raum geworfen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor wmayer 09.02.13 - 13:48

    Hulu? In Deutschland?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Movie2k ist nicht illegal

    Autor wmayer 09.02.13 - 13:50

    Als ob das die Rumänen dann interessiert ob irgendwo irgendwer irgendein Urteil gefällt hat. Zumal ja wenn eben nicht der Hoster verklagt wird sondern movie2k und der Hoster ist nur Dienstleister, der weiter macht, bis ein für ihn gültiger Gerichtsbeschluss kommt sofern das Geld noch fließt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft-Tablet Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7
  2. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  3. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

  1. Air Food One: Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause
    Air Food One
    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

    Wer das Essen aus dem Flugzeug vermisst, kann es sich jetzt von der Deutschen Post nach Hause liefern lassen. Allyouneed nimmt Bestellungen an, die von Lufthansa-Service gekocht und von DHL-Kurier geliefert werden.

  2. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  3. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.


  1. 20:11

  2. 18:30

  3. 18:28

  4. 17:37

  5. 17:20

  6. 16:57

  7. 16:50

  8. 16:32