Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GVU: Movie2k wird zum größten…

Selbst Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst Schuld

    Autor: lolig 10.02.13 - 14:06

    Wenn man nicht so massiv gegen die nicht kommerziellen P2P Nutzer vorgegangen wäre, dann hätten sich die eindeutig kommerziell ausgerichteten Streaming-Plattformen sicherlich nicht so stark ausgebreitet.

    Die Preise der legalen Angebote sind auch jenseits von gut und böse. Wenn ich für einen 20-30 Jahre alten Film 2,99¤ Leihgebühr für 48 Stunden zahlen soll, wo die komplette Trilogie auf DVD nicht mal 10 ¤ kostet muss man sich nicht wundern wenn dieses Angebot nicht angenommen wird.

    Konkretes Beispiel:
    Ein Teil Zurück in die Zukunft im Google Play für 2,99¤ leihen und 7,99¤ ( Teile 2 und 3 für 9,99¤) kaufen. Bei Maxdome Leihgebühr 2,49¤ pro Teil. Bei Videoload auch 2,99¤ Leihgebühr.

    Bei Amazon komplette Trilogie auf DVD ab 9,95¤. Ich zahle also 2-3¤ drauf, habe das Ding für immer und sogar noch die Möglichkeit es irgendwann wieder weiterzuverkaufen.

    Die aktuellen Filme sind je nach Portal sogar noch 2-3¤ teurer, da sind die guten alten Videotheken wesentlich preiswerter und das schon bevor es ihnen "schlechter" ging.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 14:15 durch lolig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Selbst Schuld

    Autor: slashwalker 11.02.13 - 11:50

    Abgesehen vom Preis ist da auch die Qualität.
    Warum für MP3 mit 192-256kb/s und oft noch DRM bezahlen wenn man im Netz Accurate Rips in Flac/Ape ohne DRM bekommt?

    Erst kürzlich wieder so ein tolles Erlebnis. Hatte mir vor einiger Zeit Mucke über iTunes gekauft. Da ich mittlerweile vom iPhone zum Galaxy S3 gewechselt habe, habe ich mir ein Sync Tool gekauft, welches aus iTunes syncen kann. Ja Scheiße. Die im iTunes gekauften Titel lassen sich dank DRM nicht syncen. Soll ich mir die Mucke jetzt noch mal kaufen, nur weil ich ein anderes Wiedergabegerät habe? Wohl eher nicht. Also entweder mit grenzwärtigen Tools das DRM entfernen oder gleich als Lossless aus'm Netz saugen. F*** you Content Industrie!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über PSD Group GmbH, Stuttgart
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Neoperl GmbH, Müllheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  3. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Gigabit-Breitband: Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein
    Gigabit-Breitband
    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

    Offenbar ist dem Google-Mutterkonzern Alphabet das eigene FTTH-Angebot Google Fiber viel zu teuer, weshalb der Anbieter Kosten einsparen soll. Dazu könnten massive Entlassungen zählen und das erklärt den Wechsel hin zu Drahtlos-Technik.

  2. Google-Steuer: EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht
    Google-Steuer
    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

    Die EU-Kommission stellt sich bei der Reform des Urheberrechts auf die Seite von Verlagen. Ohne eine Art Leistungsschutzrecht sieht sie die Zukunft der Presse gefährdet.

  3. Code-Gründer Thomas Bachem: "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"
    Code-Gründer Thomas Bachem
    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

    Viel Praxis statt graue Theorie: Mit "Code" will Seriengründer Thomas Bachem eine Hochschule aufbauen, die Softwareentwickler ausbildet. Im Interview erklärt er, warum Informatik als Fach nicht ausreicht, wie er das Projekt finanziert und was er anders machen will als klassische Universitäten.


  1. 12:57

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 10:40

  6. 10:20

  7. 09:55

  8. 09:38