Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GVU: Movie2k wird zum größten…

Selbst Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst Schuld

    Autor: lolig 10.02.13 - 14:06

    Wenn man nicht so massiv gegen die nicht kommerziellen P2P Nutzer vorgegangen wäre, dann hätten sich die eindeutig kommerziell ausgerichteten Streaming-Plattformen sicherlich nicht so stark ausgebreitet.

    Die Preise der legalen Angebote sind auch jenseits von gut und böse. Wenn ich für einen 20-30 Jahre alten Film 2,99¤ Leihgebühr für 48 Stunden zahlen soll, wo die komplette Trilogie auf DVD nicht mal 10 ¤ kostet muss man sich nicht wundern wenn dieses Angebot nicht angenommen wird.

    Konkretes Beispiel:
    Ein Teil Zurück in die Zukunft im Google Play für 2,99¤ leihen und 7,99¤ ( Teile 2 und 3 für 9,99¤) kaufen. Bei Maxdome Leihgebühr 2,49¤ pro Teil. Bei Videoload auch 2,99¤ Leihgebühr.

    Bei Amazon komplette Trilogie auf DVD ab 9,95¤. Ich zahle also 2-3¤ drauf, habe das Ding für immer und sogar noch die Möglichkeit es irgendwann wieder weiterzuverkaufen.

    Die aktuellen Filme sind je nach Portal sogar noch 2-3¤ teurer, da sind die guten alten Videotheken wesentlich preiswerter und das schon bevor es ihnen "schlechter" ging.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 14:15 durch lolig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Selbst Schuld

    Autor: slashwalker 11.02.13 - 11:50

    Abgesehen vom Preis ist da auch die Qualität.
    Warum für MP3 mit 192-256kb/s und oft noch DRM bezahlen wenn man im Netz Accurate Rips in Flac/Ape ohne DRM bekommt?

    Erst kürzlich wieder so ein tolles Erlebnis. Hatte mir vor einiger Zeit Mucke über iTunes gekauft. Da ich mittlerweile vom iPhone zum Galaxy S3 gewechselt habe, habe ich mir ein Sync Tool gekauft, welches aus iTunes syncen kann. Ja Scheiße. Die im iTunes gekauften Titel lassen sich dank DRM nicht syncen. Soll ich mir die Mucke jetzt noch mal kaufen, nur weil ich ein anderes Wiedergabegerät habe? Wohl eher nicht. Also entweder mit grenzwärtigen Tools das DRM entfernen oder gleich als Lossless aus'm Netz saugen. F*** you Content Industrie!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. [bu:st] GmbH, München
  3. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  4. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)
  2. 349€ + 3,99€ Versand
  3. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Chakracore: Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux
    Chakracore
    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

    Nach der Offenlegung von Chakracore durch Microsoft stehen erstmals experimentelle Versionen der Javascript-Engine des Edge-Browsers für Linux und Mac OS X bereit. Der Port soll der Verwendung in Node.js dienen.

  2. Kinderroboter Myon: Einauge lernt, Einauge hat Körper
    Kinderroboter Myon
    Einauge lernt, Einauge hat Körper

    Myon will einfach nur lernen: Der nur 125 Zentimeter große Roboter entwickelt sich wie ein Kleinkind. Bald soll er an der Uni zum Einsatz kommen.

  3. Passwort Manager: Lastpass behebt kritische Lücke
    Passwort Manager
    Lastpass behebt kritische Lücke

    Die gestern von Tavis Ormandy gemeldete kritische Schwachstelle im Passwort-Manager Lastpass ist nach Angaben des Unternehmens inzwischen geschlossen worden. Ein neue Lastpass-Version soll unter Firefox bereitstehen.


  1. 12:29

  2. 12:00

  3. 11:38

  4. 11:23

  5. 10:54

  6. 10:48

  7. 10:07

  8. 10:00