1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » GVU: Movie2k wird zum größten…

Was wird getan?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was wird getan?

    Autor Endwickler 10.02.13 - 19:02

    Solange die Mafia mit ihren Gewinnabschöpfungsrecht bestellte Experten, die sich nicht in ihrem Sinn äußern, weil sie sagen, dass sich Geschäftsmodelle ändern können, als "nicht aussagekräftig" hinstellt, kann ich es persönlich niemandem verübeln, der gerne einen Film sehen mag, der nicht mehr im Kino läuft und der noch lange nicht verkauft wird, dort anzuschauen. So jemand wird ihn sich kaufen, aber die Industrie schafft da einfach KEIN Angebot auf die vorhandene Nachfrage nach einer Dienstleistung. Ihre Vertreter sind nur am Meckern und Jammern.
    Selbst dann, wenn sie im Einzelfall keinen Schaden haben, bleiben sie bei ihrem Schema: Meckern, jammern und anklagen.

    Teilweise stecken die Uploader sogar richtige Arbeit in ihre Medien, versehen sie mit Untertiteln und Anmerkungen. Das kommt bestimmt gerade bei denen gut an, die von den mafiösen Strukturen nie oder selten in ihrer Sprache bedient werden. Sicher ist Menschlichkeit kein Geschäftsmodell, aber ich kann jeden moralisch unterstützen, der auch durch so etwas wie einen Film etwas positives bewirken kann. Ich kenne genug Repressalien durch Machtmenschen, wenn es darum geht, einem Hartz4-Empfänger zu seinem Recht zu verhelfen. Diese Filmmafia scheint noch schlimmer zu sein und ich kann mir gut vorstellen, mal abgesehen von den ganzen idiotischen Kids, die immer alles haben müssen, dass für manche auch beim Film Widerstand und unadäquates Verhalten zur Pflicht werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

  1. Quartalsbericht: Facebook macht erneut Rekordgewinn
    Quartalsbericht
    Facebook macht erneut Rekordgewinn

    Facebook wächst weiter und macht sehr hohen Gewinn. "Wir sind einige langfristige Wetten auf die Zukunft eingegangen", so Zuckerberg zu den Übernahmen von Whatsapp und Oculus VR.

  2. Quartalszahlen: Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern
    Quartalszahlen
    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

    Apple hat Gewinn und Umsatz gesteigert. Die Analysten hatten Stagnation und einen Umsatzrückgang erwartet. Konzernchef Tim Cook kündigte mal wieder die Einführung mehrerer neuer Produkte und Dienste an, ohne Fakten zu nennen.

  3. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.


  1. 00:01

  2. 22:58

  3. 19:11

  4. 18:09

  5. 18:00

  6. 17:42

  7. 17:29

  8. 17:19