1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GVU: Movie2k wird zum größten…

Was wird getan?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was wird getan?

    Autor: Endwickler 10.02.13 - 19:02

    Solange die Mafia mit ihren Gewinnabschöpfungsrecht bestellte Experten, die sich nicht in ihrem Sinn äußern, weil sie sagen, dass sich Geschäftsmodelle ändern können, als "nicht aussagekräftig" hinstellt, kann ich es persönlich niemandem verübeln, der gerne einen Film sehen mag, der nicht mehr im Kino läuft und der noch lange nicht verkauft wird, dort anzuschauen. So jemand wird ihn sich kaufen, aber die Industrie schafft da einfach KEIN Angebot auf die vorhandene Nachfrage nach einer Dienstleistung. Ihre Vertreter sind nur am Meckern und Jammern.
    Selbst dann, wenn sie im Einzelfall keinen Schaden haben, bleiben sie bei ihrem Schema: Meckern, jammern und anklagen.

    Teilweise stecken die Uploader sogar richtige Arbeit in ihre Medien, versehen sie mit Untertiteln und Anmerkungen. Das kommt bestimmt gerade bei denen gut an, die von den mafiösen Strukturen nie oder selten in ihrer Sprache bedient werden. Sicher ist Menschlichkeit kein Geschäftsmodell, aber ich kann jeden moralisch unterstützen, der auch durch so etwas wie einen Film etwas positives bewirken kann. Ich kenne genug Repressalien durch Machtmenschen, wenn es darum geht, einem Hartz4-Empfänger zu seinem Recht zu verhelfen. Diese Filmmafia scheint noch schlimmer zu sein und ich kann mir gut vorstellen, mal abgesehen von den ganzen idiotischen Kids, die immer alles haben müssen, dass für manche auch beim Film Widerstand und unadäquates Verhalten zur Pflicht werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Kaspersky Lab Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
  2. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  3. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen

  1. Bundesregierung: Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr
    Bundesregierung
    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

    In Deutschland fahren zu wenig Elektroautos - und das gefährdet die Pläne der Bundesregierung, die Schadstoffemissionen zu senken. Gleichzeitig fehlen Anreize für den Umstieg. Das Ziel der Kanzlerin, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bekommen, ist kaum noch haltbar.

  2. Flugsicherheitsbehörde: Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz
    Flugsicherheitsbehörde
    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

    Die Flugsicherheitsbehörde der USA erlaubt derzeit keine kommerziellen Drohnenflüge, will aber in Zukunft Lieferdrohnen gestatten. An die Piloten am Boden werden dann jedoch hohe Anforderungen gestellt. Ohne einen Pilotenschein sollen sie die Drohnen nicht steuern dürfen.

  3. Gift Trading: Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele
    Gift Trading
    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

    Mit dem System Steam Trade können nicht nur Gegenstände aus Spielen gehandelt werden, sondern auch ganze Titel. Da Steam-Betreiber Valve dabei wohl oft betrogen wurde, gibt es nun neue Vorschriften: Nur ein Spiel, das eine bestimmte Zeit beim Käufer blieb, kann weitergetauscht werden.


  1. 23:08

  2. 22:52

  3. 19:17

  4. 18:38

  5. 17:54

  6. 17:33

  7. 16:56

  8. 16:47