Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDTV per Antenne: ARD und ZDF…

Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.09.13 - 19:39

    ...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

    Autor: nie (Golem.de) 18.09.13 - 19:42

    Es gibt neue Modulationsverfahren sowie eine andere Fehlerkorrektur. Allein schon deswegen lassen sich alte DVB-T-Empfänger nicht so einfach aufrüsten.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

    Autor: Casandro 18.09.13 - 22:18

    Ja, aber viele der aktuellen Fernsehgeräte haben eh schon DVB-T2 drin, weil das im Ausland schon üblich ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

    Autor: M.P. 19.09.13 - 11:39

    Ich glaube nicht, daß das in maximal 3 1/2 Jahren zu schaffen ist, etwas moderneres als DVBT2+ MPEG4/H264 Betriebsbereit auf die Beine zu stellen.
    Für einen Sonderweg werden die Gerätehersteller wohl auch kein offenes Ohr haben.
    Da wird man sich an die etablierte Technik für DVB-T2 im Ausland anhängen.

    Eine geringe Möglichkeit wäre, daß einige ausländische Betreiber ihr bestehendes DVB-T bzw. DVBT2 Netz auch modernisieren wollten....
    Aber die dann nötige Koordinierungsarbeit wäre auch nicht einfach...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

    Autor: matok 19.09.13 - 13:47

    Wenn man schon für 2017 plant, sollte auch gleich H265 zum Einsatz kommen. 2017 noch auf H264 zu setzen ist nicht mehr zeitgemäß. Es ist nicht ganz so krass wie bei DVB-T, als man 2004 noch mit MPEG2 um die Ecke kam, aber trotzdem sollte man digital so effizient kodieren, wie nur irgend möglich. Ob die Hardwaredecoder ein paar EUR mehr kosten oder nicht, ist total egal. Dafür hat man wesentlich länger Ruhe. Ohne diesen MPEG2 Murks in DVB-T, hätten wir heute auch noch nicht die Diskussion.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Neue Modulation oder einfach nur H264 statt dem uralten MPEG2? (kT.)

    Autor: M.P. 19.09.13 - 17:21

    Hmm,
    und die Hersteller der Empfangsgeräte springen dann für die Milliarden deutschen Kunden genauso auf den deutschen Sonderweg auf wie unlängst bei DAB+?

    Ich glaube, von solchen Alleingängen, um der Zeit voraus zu sein hat die ARD erstmal die Nase voll....

    99 % der produzierten Radio-Empfänger haben immer noch kein DAB+ Empfangsteil...

    Wenn das mit DVBT2+ oder wie auch immer man das nennen wollte dann genauso liefe...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Stuttgart
  2. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  3. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. 0,90€
  3. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05