1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Im Netz der Unbeschwerten

nur ein naiver nutzer?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur ein naiver nutzer?

    Autor neocron 25.06.13 - 16:55

    jeder kann das Netz unbeschwert nutzen ...
    auch wenn ich die Ueberwachung durch Geheimdienste nicht unbedingt als riesen Idee bezeichnen wuerde, so hat es auf den normalen Buerger doch wohl keine Auswirkungen auf sein Verhalten im Internet?
    Was interessiert ein Max Mustermann denn die Geheimdienste?
    was sollte der "naive Nutzer" denn bitte an seinem Verhalten aendern? und warum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor deutscher_michel 25.06.13 - 16:56

    Würdest du dein VErhalten im Schlafzimmer ändern wenn dort eine Kamera wäre von der du nicht weißt wann jemand sie einschaltet und mitguckt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor Himmerlarschundzwirn 25.06.13 - 16:57

    Wenn ich im Schlafzimmer nur Zeitung lesen und Schuhe kaufen würde, dann nicht ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor Brainfreeze 25.06.13 - 17:09

    Ich merke bei mir, dass ich mein Verhalten sehr wohl anpasse, sobald ich z.B. einen Streifenwagen im Rückspiegel sehe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor Atrocity 25.06.13 - 17:10

    Du lässt dich also gerne beobachten? Es Gibt Websites auf denen können Leute wie du gutes Geld verdienen *fg*

    Jedem so wie es ihm Spaß macht. Ich für meinen Teil verzichte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor serra.avatar 25.06.13 - 17:27

    das ist schon seit Jahrzehnten gang und gäbe ... und hast du da Nachteile gehabt? dein Verhalten anpassen müssen ? ... was macht es jetzt anders ? das es auch Hans Dumpfbacke mittlerweilen nicht mehr verleugnen kann ?

    Solange das Geheimdienste sind und keine Lobbys mit wirtschaftlichem Interesse ... wayne! Das ist der Job von Geheimdiensten!!!

    Aber heh pass auf ab morgen wird jeder unbescholtener Staatsbürger nach Guantanamo ... gebracht ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.13 17:31 durch serra.avatar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor Brainfreeze 25.06.13 - 17:34

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber heh pass auf ab morgen wird jeder unbescholtener Staatsbürger nach
    > Guantanamo ... gebracht ...

    Geheimdienste machen ja auch nie Fehler. (Frag mal Herrn Masri ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor pLx 25.06.13 - 17:44

    Richtig "Geheimdienstberichte" die Biologische Waffen bestätigen, ohne irgendwelche Interessen. Nein, nur weil ich "nichts zu verstecken" habe heißt es nicht, dass ich möchte, dass man alles sieht.

    Richtig es ist der Job von Geheimdiensten. Es ist auch nicht verwunderlich, dass sie so einen Zugriff haben. Gut finden muss man das trotzdem nicht.

    Zu: "und hast du da Nachteile gehabt?", das kann man gar nicht wissen. Es ist durchaus möglich, dass einem durch die eine oder andere Erkenntnis der Überwachung schon Nachteile entstanden sind.

    Das mit der Datenweitergabe der Meldeämter ist glücklicher weise gestoppt worden. Was passieren mit Daten die die Geheimdienste sammeln? Wer achtet darauf, dass mit Dingen die keiner Kontrolle unterworfen sind auch ordentlich umgegangen wird? Wenn wir nicht Bescheid wissen können wir auch keinen Einwand erheben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor nightfire2xs 25.06.13 - 17:45

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch wenn ich die Ueberwachung durch Geheimdienste nicht unbedingt als
    > riesen Idee bezeichnen wuerde, so hat es auf den normalen Buerger doch wohl
    > keine Auswirkungen auf sein Verhalten im Internet?

    Du meinst so, wie bei der Frau Prof. Ursula Gresser, bei der nach einer doch eher harmlosen Twitter-Nachricht am nächsten Tag die Polizei vor der Tür stand?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor neocron 25.06.13 - 18:16

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst so, wie bei der Frau Prof. Ursula Gresser, bei der nach einer
    > doch eher harmlosen Twitter-Nachricht am nächsten Tag die Polizei vor der
    > Tür stand?
    und?
    ich bin schon auf der Strasse angehalten worden, weil ich "verdaechtig" aussah ...
    kommt vor ... und das auch ohne Ueberwachung des Internets ... big deal!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor Catullus 25.06.13 - 18:41

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Solange das Geheimdienste sind und keine Lobbys mit wirtschaftlichem
    >

    Schonmal was von Wirtschaftsspionage gehört?

    "Gib mir die Nacht und behalte den Tag; dein sei die Rose mir lass die Dornen."
    Gaius Valerius Catullus

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor fluppsi 25.06.13 - 19:24

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber heh pass auf ab morgen wird jeder unbescholtener Staatsbürger nach
    > Guantanamo ... gebracht ...

    Da wir alle nicht wissen, wer so alles in den Geheimgefängnissen festgehalten wird, frage ich mich, was jetzt an deinem Scherz so witzig sein soll.

    Reicht übrigens schon, wenn du auf die no fly Liste kommst. Und da waren sogar schon US-Senatoren drauf. Dein sarkastischer Kommentar entpuppt sich somit als Rohrkrepierer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor fluppsi 25.06.13 - 19:25

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich im Schlafzimmer nur Zeitung lesen und Schuhe kaufen würde, dann
    > nicht ;-)

    Warum sollte man sich darauf beschränken müssen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor turageo 25.06.13 - 19:31

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bin schon auf der Strasse angehalten worden, weil ich "verdaechtig"
    > aussah ...

    Zuerst einmal hinkt Dein Vergleich gewaltig, da es hier nicht um "verdächtig"/"unverdächtig" beim Internetverhalten/Kommunikation etc. einer einzelnen Person (in Deinem Beispiel Dir) geht, sondern generell jeder verdächtigt wird und ab da ist es definitiv nicht mehr tragbar für demokratische rechtsstaatliche Regierungsformen.

    Bin früher auch mehrfach aufgehalten worden (damals noch lange Haare ^^ ) und ich persönlich fand das beim 1. Mal auch noch ok, aber beim 3. und 4. Mal war meine Geduld dann schon arg strapaziert. Das ist ein Thema, dass ein "false positive" evtl. nicht nur ein oder zwei mal vorkommt, sondern mehrfach - je mehr Daten, desto mehr Fehler.

    Du bist, so kommt es mir vor, einer derer die zu Schäuble-VDS Zeiten immer groß getönt haben "Ich habe nicht zu verbergen.". Was Leute wie ich solchen Leuten schon immer versucht haben klar zu machen: "Jeder hat etwas zu verbergen!" Und das ist unser gutes Recht - ein Recht auf Privatsphäre!

    @serra.avatar: Das ist schön, dass das endlich auch andere Leute begreifen. Zum Glück wurde man auch nicht immer als Anhänger von Verschwörungstheorien oder wahlweise paranoid hingestellt, wenn man so etwas in der Vergangenheit im Netz vom Stapel gelassen hat. /sarcasm

    Die meisten wollten und wollen dies immer noch nicht wahr haben oder die Konsequenzen sehen. Brauch ich mir nur manche Kommentare (nach Trollfilter) anschauen. Da ziehts einem schon fast die Schuhe über so viel Blauäugigkeit aus. -.-

    MfG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor neocron 25.06.13 - 20:04

    turageo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich bin schon auf der Strasse angehalten worden, weil ich "verdaechtig"
    > > aussah ...
    >
    > Zuerst einmal hinkt Dein Vergleich gewaltig, da es hier nicht um
    > "verdächtig"/"unverdächtig" beim Internetverhalten/Kommunikation etc. einer
    > einzelnen Person (in Deinem Beispiel Dir) geht, sondern generell jeder
    > verdächtigt wird und ab da ist es definitiv nicht mehr tragbar für
    > demokratische rechtsstaatliche Regierungsformen.
    nein, es wird nicht jeder verdaechtigt ... du willst mir doch nicht erzaehlen, dass dort 5 Leute sitzen, die den ganzen tag nichts anderes machen, als alle Profile zu sichten?
    wohl kaum ...
    und somit wird "nur" gesammelt, was darueber geht, vermutlich auch nur in aggregierter form!
    derartige Spuren hinterlaesst du jeden tag mit EC karte, telefon, stromzaehler, payback karten, banknutzung, und zig Kameras, die auf den STrassen nur auf dich lauern ...

    >
    > Bin früher auch mehrfach aufgehalten worden (damals noch lange Haare ^^ )
    > und ich persönlich fand das beim 1. Mal auch noch ok, aber beim 3. und 4.
    > Mal war meine Geduld dann schon arg strapaziert. Das ist ein Thema, dass
    > ein "false positive" evtl. nicht nur ein oder zwei mal vorkommt, sondern
    > mehrfach - je mehr Daten, desto mehr Fehler.
    nein, je weniger Daten, desto mehr fehler!
    Es gab naemlich auf der Strasse ueberhaupt keine Anhaltspunkte, ergo ist die Zahl der False Positives auch bedeutend hoeher ...

    > Du bist, so kommt es mir vor, einer derer die zu Schäuble-VDS Zeiten immer
    > groß getönt haben "Ich habe nicht zu verbergen.". Was Leute wie ich solchen
    > Leuten schon immer versucht haben klar zu machen: "Jeder hat etwas zu
    > verbergen!" Und das ist unser gutes Recht - ein Recht auf Privatsphäre!
    voellig am Thema vorbei!
    ich habe im Initialpost eine Frage gestellt ...
    anstatt diese zu beantworten wird ueber meine Meinung spekuliert, und rumgefrast ...


    > @serra.avatar: Das ist schön, dass das endlich auch andere Leute begreifen.
    > Zum Glück wurde man auch nicht immer als Anhänger von Verschwörungstheorien
    > oder wahlweise paranoid hingestellt, wenn man so etwas in der Vergangenheit
    > im Netz vom Stapel gelassen hat. /sarcasm
    richtig, denn es besteht ein bedeutender unterschied zwischen:
    ich werde beobachtet
    und jemand sammelt eine tonne von daten, die er im leben nicht komplett auswerten kann ...

    > Die meisten wollten und wollen dies immer noch nicht wahr haben oder die
    > Konsequenzen sehen. Brauch ich mir nur manche Kommentare (nach Trollfilter)
    > anschauen. Da ziehts einem schon fast die Schuhe über so viel Blauäugigkeit
    > aus. -.-
    du unterstellst "Blauaeugigkeit" wo evtl. gar keine ist ... sondern lediglich Stoik oder ein billiges "ist wurst"! Ein Fehler ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor neocron 25.06.13 - 20:06

    das Internet ist nicht "mein zuhause ... "
    und schon gar nicht mein Schlafzimmer!

    es ist nichtmal "meins" ...
    alles was ausserhalb meiner Wohnung/meines Hauses stattfindet, kann ich nicht einfach mal eben als "privat" abstempeln, nur weil es mir in den kram passt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor neocron 25.06.13 - 20:07

    zum Besseren, oder schlechteren?
    welche Nachteile hat dies fuer dich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor RienNeVaPlus 25.06.13 - 20:13

    Habt ihr Snowden zugehört?

    Er beklagt zwar auch den Umfang der Möglichkeiten, primär jedoch, dass Missbräuche unter den Zugriffen stattfinden, welche nahezu konsequenzlos bleiben. Die Einstellung, dass man bisher also nicht betroffen war, zeugt meines Erachtens bedauerlicherweise von der eigenen Unmündigkeit und einem kleinen Horizont.

    Ansichten die heute moralisch als vertretbar gelten, können in wenigen Jahrzenten als verwerflich und strafbar betrachtet werden. Wer weiß ob sich der ein- oder andere schon heute eines Verbrechens schuldig macht, welches erst in ferner Zukunft ein solches ist.
    Wer mir nun sagt, das sei zu weit hergeholt, den möchte ich bitten sich mit dem Szenario der Volkszählungen vor dem dritten Reich auseinanderzusetzen. Richtig, eine Volkszählung ist kein Prism, doch schon diese 'harmlose' Statistikerhebung konnte (und wurde) im weiteren Geschichtsverlauf dazu verwendet werden um politisch/religiös andersdenkende zu identifizieren und zu verfolgen.

    Wir lernen immer wie wichtig Revolution & Aufklärung im geschichtlichen Sinne waren. Nach einiger Überlegung erscheinen mir Mittel wie Prism und Konsorten die einzigen tauglichen Wege um eine zukünftige Revolution bereits im Keim zu ersticken. Ist das nicht traurig?
    #Neuland



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.13 20:15 durch RienNeVaPlus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor kendon 26.06.13 - 10:55

    > Du meinst so, wie bei der Frau Prof. Ursula Gresser, bei der nach einer
    > doch eher harmlosen Twitter-Nachricht am nächsten Tag die Polizei vor der
    > Tür stand?

    und du meinst, es braucht eine geheimdienstliche überwachung um auf etwas aufmerksam zu werden, dass jemand der gesamten internet-weltöffentlichkeit mitteilt? ein tweet ist jetzt nicht exakt das was man unter privater kommunikation versteht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: nur ein naiver nutzer?

    Autor Tantalus 26.06.13 - 11:03

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und du meinst, es braucht eine geheimdienstliche überwachung um auf etwas
    > aufmerksam zu werden, dass jemand der gesamten internet-weltöffentlichkeit
    > mitteilt? ein tweet ist jetzt nicht exakt das was man unter privater
    > kommunikation versteht.

    Uberleg mal weiter: Wenn schon ein harmloser Tweet ausreicht um von der Polizei besucht zu werden, was geschieht dann wohl, wenn Terrorfahnder in (vermeintlich) privater Kommunikation (wo man sich gemeinhin etwas anders ausdrückt als auf öffentlichen Plattformen) auf potentiell verdächtige Formulierungen stoßen?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

  1. Probleme mit der Haltbarkeit: Wearables gehen zu schnell kaputt
    Probleme mit der Haltbarkeit
    Wearables gehen zu schnell kaputt

    Die Hersteller von Wearables betreten in vielen Fällen Neuland: Sie haben schlicht keine Erfahrung mit Elektronik, die direkt am Körper getragen wird. Zu LGs und Samsungs Smartwatches gibt es Anwenderberichte, die auf schnellen Verschleiß, aber auch auf eine untaugliche Konstruktion hindeuten.

  2. Nachfolger von Brendan Eich: Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef
    Nachfolger von Brendan Eich
    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

    Mozilla hat Chris Beard nach einer Orientierungsphase zum neuen Chef ernannt. Zuvor war er schon Übergangschef und löste den vorherigen Chef Brendan Eich ab, den seine Haltung gegen die Gleichberechtigung homosexueller Paare sein Amt kostete.

  3. E-Plus: Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet
    E-Plus
    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

    E-Plus will seinen Kunden bis Ende 2014/Anfang 2015 schnelles mobiles Internet in der Berliner U-Bahn ermöglichen. Für das nächtliche Großprojekt mit dem Netzwerkausrüster ZTE ist ein weiteres Teilstück fertiggestellt worden.


  1. 22:24

  2. 20:51

  3. 19:20

  4. 19:03

  5. 18:18

  6. 17:17

  7. 17:13

  8. 17:08