1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Instagram: Niemand hat die…

Kostenloser Service

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenloser Service

    Autor Chatlog 19.12.12 - 11:32

    Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der Kunde.
    Er ist die Ware.

    Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kostenloser Service

    Autor wmayer 19.12.12 - 11:36

    Genau, die armen Schafe, die Linux nutzen.
    Ist ja auch kostenlos, da muss also der Nutzer die Ware sein ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kostenloser Service

    Autor Himmerlarschundzwirn 19.12.12 - 11:41

    Willst du Linux jetzt ernsthaft mit Facebook vergleichen? :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kostenloser Service

    Autor hypron 19.12.12 - 11:43

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der
    > Kunde.
    > Er ist die Ware.
    >
    > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.


    So wie du die Ware von Golem bist. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kostenloser Service

    Autor gauss 19.12.12 - 11:45

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, die armen Schafe, die Linux nutzen.
    > Ist ja auch kostenlos, da muss also der Nutzer die Ware sein ...

    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Kostenloser Service

    Autor M.P. 19.12.12 - 11:46

    Kostet auch nix...
    Außer vielleicht Nerven, wenn man mit VI arbeitet...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Kostenloser Service

    Autor Chatlog 19.12.12 - 12:20

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der
    > > Kunde.
    > > Er ist die Ware.
    > >
    > > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.
    >
    > So wie du die Ware von Golem bist. ;)

    Sicher, wenn Du mit AdBlock oder anderen werbeunterbindenen Addons auf dieser Seite surfst, verhinderst Du Einnahmen fuer Golem. In diesem Fall bist Du, der Leser, die Ware die Golem an eine Werbekunden "verkauft" um diese Seite zu finanzieren.
    Das wohl hauefigste Geschaeftsmodell im Netz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Kostenloser Service

    Autor elgooG 19.12.12 - 12:28

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hypron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Chatlog schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht
    > der
    > > > Kunde.
    > > > Er ist die Ware.
    > > >
    > > > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.
    > >
    > >
    > > So wie du die Ware von Golem bist. ;)
    >
    > Sicher, wenn Du mit AdBlock oder anderen werbeunterbindenen Addons auf
    > dieser Seite surfst, verhinderst Du Einnahmen fuer Golem. In diesem Fall
    > bist Du, der Leser, die Ware die Golem an eine Werbekunden "verkauft" um
    > diese Seite zu finanzieren.
    > Das wohl hauefigste Geschaeftsmodell im Netz.

    Ja, klar und wer bei Free-TV bei Werbung wegschaltet ist ein Dieb.

    Welcher Werbeanzeiger bezahlt denn bitte für die Views? Bezahlt werden höchstens Klicks und das auch nur im Microcent-Bereich. Deshalb wird auch alles bei Golem zugepflastert, damit es genug Leute gibt die aus Versehen darauf klicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.12 12:30 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Kostenloser Service

    Autor Chatlog 19.12.12 - 15:29

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, klar und wer bei Free-TV bei Werbung wegschaltet ist ein Dieb.
    >
    > Welcher Werbeanzeiger bezahlt denn bitte für die Views? Bezahlt werden
    > höchstens Klicks und das auch nur im Microcent-Bereich. Deshalb wird auch
    > alles bei Golem zugepflastert, damit es genug Leute gibt die aus Versehen
    > darauf klicken.

    Nein, aber ich erklaere es Dir.
    Erstens habe ich nirgendwo Straftatbestaende genannt, ich habe lediglich auf verursachten finanziellen Verlust hingewiesen.

    Zweitens funktionieren Web und werbefinanziertes Fernsehen grundlegend unterschiedlich. Im Web zaehlt jeder Aufruf der Seite jeder Klick von jedem Besucher.
    Im Free-TV gibt es eine ausgesuchte Anzahl an Haushalten (um die 5.000 Haushalte) ein Geraet zur Registrierung der Einschaltquote. Alle Mitgleider des Haushaltes bekommen eine Benutzernummer und jeder der sich vor dem Fernseher einfindet registriert sich am Geraet und die Box zeichnet dannhalt auf wer wann wieviel schaut. Die Daten werden dann taeglich and ie Zentrale uebermittlet.
    Schaltet also Ottonormalo die Werbung weg hat das keinerlei Einfluss, schaltet aber die ueberwachte Gruppe weg, wird dies als Reduktion der Zuschauer wahrgenommen, die Sendung wird weniger finanziell interessant und potentiell ersetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Kostenloser Service

    Autor Himmerlarschundzwirn 19.12.12 - 15:43

    Aber wäre es den Fernsehsendern nicht beim digitalen Fernsehen grundsätzlich möglich, die Quote live zu bestimmen? Da gibt's doch sicherlich eine Art Rückkanal, oder? Der EPG z.B. wird ja auch erst auf Anfrage des "Clients" gesendet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Kostenloser Service

    Autor strauch 19.12.12 - 16:40

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wäre es den Fernsehsendern nicht beim digitalen Fernsehen
    > grundsätzlich möglich, die Quote live zu bestimmen? Da gibt's doch
    > sicherlich eine Art Rückkanal, oder? Der EPG z.B. wird ja auch erst auf
    > Anfrage des "Clients" gesendet.

    Nein es gibt keinen Rückkanal und der EPG wird wie Videotext permanent mitgesendet, da gibt es keine Anfrage vom Client.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Kostenloser Service

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.12.12 - 08:12

    Ah, okay, wusste ich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22