1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instagram: Niemand hat die…

Kostenloser Service

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenloser Service

    Autor Chatlog 19.12.12 - 11:32

    Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der Kunde.
    Er ist die Ware.

    Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kostenloser Service

    Autor wmayer 19.12.12 - 11:36

    Genau, die armen Schafe, die Linux nutzen.
    Ist ja auch kostenlos, da muss also der Nutzer die Ware sein ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kostenloser Service

    Autor Himmerlarschundzwirn 19.12.12 - 11:41

    Willst du Linux jetzt ernsthaft mit Facebook vergleichen? :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kostenloser Service

    Autor hypron 19.12.12 - 11:43

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der
    > Kunde.
    > Er ist die Ware.
    >
    > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.


    So wie du die Ware von Golem bist. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kostenloser Service

    Autor gauss 19.12.12 - 11:45

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, die armen Schafe, die Linux nutzen.
    > Ist ja auch kostenlos, da muss also der Nutzer die Ware sein ...

    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Kostenloser Service

    Autor M.P. 19.12.12 - 11:46

    Kostet auch nix...
    Außer vielleicht Nerven, wenn man mit VI arbeitet...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Kostenloser Service

    Autor Chatlog 19.12.12 - 12:20

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der
    > > Kunde.
    > > Er ist die Ware.
    > >
    > > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.
    >
    > So wie du die Ware von Golem bist. ;)

    Sicher, wenn Du mit AdBlock oder anderen werbeunterbindenen Addons auf dieser Seite surfst, verhinderst Du Einnahmen fuer Golem. In diesem Fall bist Du, der Leser, die Ware die Golem an eine Werbekunden "verkauft" um diese Seite zu finanzieren.
    Das wohl hauefigste Geschaeftsmodell im Netz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Kostenloser Service

    Autor elgooG 19.12.12 - 12:28

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hypron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Chatlog schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht
    > der
    > > > Kunde.
    > > > Er ist die Ware.
    > > >
    > > > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.
    > >
    > >
    > > So wie du die Ware von Golem bist. ;)
    >
    > Sicher, wenn Du mit AdBlock oder anderen werbeunterbindenen Addons auf
    > dieser Seite surfst, verhinderst Du Einnahmen fuer Golem. In diesem Fall
    > bist Du, der Leser, die Ware die Golem an eine Werbekunden "verkauft" um
    > diese Seite zu finanzieren.
    > Das wohl hauefigste Geschaeftsmodell im Netz.

    Ja, klar und wer bei Free-TV bei Werbung wegschaltet ist ein Dieb.

    Welcher Werbeanzeiger bezahlt denn bitte für die Views? Bezahlt werden höchstens Klicks und das auch nur im Microcent-Bereich. Deshalb wird auch alles bei Golem zugepflastert, damit es genug Leute gibt die aus Versehen darauf klicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.12 12:30 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Kostenloser Service

    Autor Chatlog 19.12.12 - 15:29

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, klar und wer bei Free-TV bei Werbung wegschaltet ist ein Dieb.
    >
    > Welcher Werbeanzeiger bezahlt denn bitte für die Views? Bezahlt werden
    > höchstens Klicks und das auch nur im Microcent-Bereich. Deshalb wird auch
    > alles bei Golem zugepflastert, damit es genug Leute gibt die aus Versehen
    > darauf klicken.

    Nein, aber ich erklaere es Dir.
    Erstens habe ich nirgendwo Straftatbestaende genannt, ich habe lediglich auf verursachten finanziellen Verlust hingewiesen.

    Zweitens funktionieren Web und werbefinanziertes Fernsehen grundlegend unterschiedlich. Im Web zaehlt jeder Aufruf der Seite jeder Klick von jedem Besucher.
    Im Free-TV gibt es eine ausgesuchte Anzahl an Haushalten (um die 5.000 Haushalte) ein Geraet zur Registrierung der Einschaltquote. Alle Mitgleider des Haushaltes bekommen eine Benutzernummer und jeder der sich vor dem Fernseher einfindet registriert sich am Geraet und die Box zeichnet dannhalt auf wer wann wieviel schaut. Die Daten werden dann taeglich and ie Zentrale uebermittlet.
    Schaltet also Ottonormalo die Werbung weg hat das keinerlei Einfluss, schaltet aber die ueberwachte Gruppe weg, wird dies als Reduktion der Zuschauer wahrgenommen, die Sendung wird weniger finanziell interessant und potentiell ersetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Kostenloser Service

    Autor Himmerlarschundzwirn 19.12.12 - 15:43

    Aber wäre es den Fernsehsendern nicht beim digitalen Fernsehen grundsätzlich möglich, die Quote live zu bestimmen? Da gibt's doch sicherlich eine Art Rückkanal, oder? Der EPG z.B. wird ja auch erst auf Anfrage des "Clients" gesendet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Kostenloser Service

    Autor strauch 19.12.12 - 16:40

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wäre es den Fernsehsendern nicht beim digitalen Fernsehen
    > grundsätzlich möglich, die Quote live zu bestimmen? Da gibt's doch
    > sicherlich eine Art Rückkanal, oder? Der EPG z.B. wird ja auch erst auf
    > Anfrage des "Clients" gesendet.

    Nein es gibt keinen Rückkanal und der EPG wird wie Videotext permanent mitgesendet, da gibt es keine Anfrage vom Client.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Kostenloser Service

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.12.12 - 08:12

    Ah, okay, wusste ich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Elitepad 1000 G2 im Test: Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
HP Elitepad 1000 G2 im Test
Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
  1. Administrationswerkzeug HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert
  2. HP Proliant DL160 und 180 Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro
  3. Notebooks HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück

PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Ultra High Definition Scharf allein ist nicht genug

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

  1. Thaw: Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm
    Thaw
    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

    Eine direkte Interaktion zwischen Smartphone und Computer soll das System Thaw ermöglichen, das Forscher am MIT entwickelt haben. Der Nutzer kann das Smartphone beispielsweise dazu nutzen, Inhalte auf dem Bildschirm zu manipulieren oder nahtlos zwischen Computer und Mobilgerät auszutauschen.

  2. Threshold: Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü
    Threshold
    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

    Nicht mehr im September, sondern erst im Oktober 2014 soll es die Technical Preview von Windows 9 geben, berichtet Paul Thurrott. Der seit Jahrzehnten aktive Windows-Kenner zeigt zudem in Screenshots zahlreiche neue Funktionen inklusive Startmenü und Home-Ordner.

  3. Neue AGB: Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte
    Neue AGB
    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

    Sie sind nicht geändert worden, dafür klarer formuliert: Kickstarter hat seine AGB aktualisiert. Der Crowdfunding-Anbieter erklärt noch einmal genau, was passieren muss, wenn Projekte scheitern.


  1. 18:55

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:44

  5. 16:56

  6. 15:25

  7. 15:23

  8. 15:11