Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instagram: Niemand hat die…

Kostenloser Service

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenloser Service

    Autor: Chatlog 19.12.12 - 11:32

    Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der Kunde.
    Er ist die Ware.

    Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.

  2. Re: Kostenloser Service

    Autor: wmayer 19.12.12 - 11:36

    Genau, die armen Schafe, die Linux nutzen.
    Ist ja auch kostenlos, da muss also der Nutzer die Ware sein ...

  3. Re: Kostenloser Service

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.12.12 - 11:41

    Willst du Linux jetzt ernsthaft mit Facebook vergleichen? :-D

  4. Re: Kostenloser Service

    Autor: hypron 19.12.12 - 11:43

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der
    > Kunde.
    > Er ist die Ware.
    >
    > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.


    So wie du die Ware von Golem bist. ;)

  5. Re: Kostenloser Service

    Autor: gauss 19.12.12 - 11:45

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, die armen Schafe, die Linux nutzen.
    > Ist ja auch kostenlos, da muss also der Nutzer die Ware sein ...

    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

  6. Re: Kostenloser Service

    Autor: M.P. 19.12.12 - 11:46

    Kostet auch nix...
    Außer vielleicht Nerven, wenn man mit VI arbeitet...

  7. Re: Kostenloser Service

    Autor: Chatlog 19.12.12 - 12:20

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht der
    > > Kunde.
    > > Er ist die Ware.
    > >
    > > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.
    >
    > So wie du die Ware von Golem bist. ;)

    Sicher, wenn Du mit AdBlock oder anderen werbeunterbindenen Addons auf dieser Seite surfst, verhinderst Du Einnahmen fuer Golem. In diesem Fall bist Du, der Leser, die Ware die Golem an eine Werbekunden "verkauft" um diese Seite zu finanzieren.
    Das wohl hauefigste Geschaeftsmodell im Netz.

  8. Re: Kostenloser Service

    Autor: elgooG 19.12.12 - 12:28

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hypron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Chatlog schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer einen Service im Internet nutzt ohne dafuer zu zahlen ist nicht
    > der
    > > > Kunde.
    > > > Er ist die Ware.
    > > >
    > > > Sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben.
    > >
    > >
    > > So wie du die Ware von Golem bist. ;)
    >
    > Sicher, wenn Du mit AdBlock oder anderen werbeunterbindenen Addons auf
    > dieser Seite surfst, verhinderst Du Einnahmen fuer Golem. In diesem Fall
    > bist Du, der Leser, die Ware die Golem an eine Werbekunden "verkauft" um
    > diese Seite zu finanzieren.
    > Das wohl hauefigste Geschaeftsmodell im Netz.

    Ja, klar und wer bei Free-TV bei Werbung wegschaltet ist ein Dieb.

    Welcher Werbeanzeiger bezahlt denn bitte für die Views? Bezahlt werden höchstens Klicks und das auch nur im Microcent-Bereich. Deshalb wird auch alles bei Golem zugepflastert, damit es genug Leute gibt die aus Versehen darauf klicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.12 12:30 durch elgooG.

  9. Re: Kostenloser Service

    Autor: Chatlog 19.12.12 - 15:29

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, klar und wer bei Free-TV bei Werbung wegschaltet ist ein Dieb.
    >
    > Welcher Werbeanzeiger bezahlt denn bitte für die Views? Bezahlt werden
    > höchstens Klicks und das auch nur im Microcent-Bereich. Deshalb wird auch
    > alles bei Golem zugepflastert, damit es genug Leute gibt die aus Versehen
    > darauf klicken.

    Nein, aber ich erklaere es Dir.
    Erstens habe ich nirgendwo Straftatbestaende genannt, ich habe lediglich auf verursachten finanziellen Verlust hingewiesen.

    Zweitens funktionieren Web und werbefinanziertes Fernsehen grundlegend unterschiedlich. Im Web zaehlt jeder Aufruf der Seite jeder Klick von jedem Besucher.
    Im Free-TV gibt es eine ausgesuchte Anzahl an Haushalten (um die 5.000 Haushalte) ein Geraet zur Registrierung der Einschaltquote. Alle Mitgleider des Haushaltes bekommen eine Benutzernummer und jeder der sich vor dem Fernseher einfindet registriert sich am Geraet und die Box zeichnet dannhalt auf wer wann wieviel schaut. Die Daten werden dann taeglich and ie Zentrale uebermittlet.
    Schaltet also Ottonormalo die Werbung weg hat das keinerlei Einfluss, schaltet aber die ueberwachte Gruppe weg, wird dies als Reduktion der Zuschauer wahrgenommen, die Sendung wird weniger finanziell interessant und potentiell ersetzt.

  10. Re: Kostenloser Service

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.12.12 - 15:43

    Aber wäre es den Fernsehsendern nicht beim digitalen Fernsehen grundsätzlich möglich, die Quote live zu bestimmen? Da gibt's doch sicherlich eine Art Rückkanal, oder? Der EPG z.B. wird ja auch erst auf Anfrage des "Clients" gesendet.

  11. Re: Kostenloser Service

    Autor: strauch 19.12.12 - 16:40

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wäre es den Fernsehsendern nicht beim digitalen Fernsehen
    > grundsätzlich möglich, die Quote live zu bestimmen? Da gibt's doch
    > sicherlich eine Art Rückkanal, oder? Der EPG z.B. wird ja auch erst auf
    > Anfrage des "Clients" gesendet.

    Nein es gibt keinen Rückkanal und der EPG wird wie Videotext permanent mitgesendet, da gibt es keine Anfrage vom Client.

  12. Re: Kostenloser Service

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.12.12 - 08:12

    Ah, okay, wusste ich nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  3. BOGE, Bielefeld
  4. Robert Bosch GmbH, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,99€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Videostreaming: Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime
    Videostreaming
    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

    Das kostenpflichtige Angebot Prime von Amazon.de bietet vor allem Computerspielern noch mehr Vorteile: Fans von Computerspielen bekommen ab sofort neue Games etwas günstiger - und eine Mitgliedschaft bei Twitch Premium, von der auch die abonnierten Streamer profitieren.

  2. Dark Souls & Co.: Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern
    Dark Souls & Co.
    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

    Streamer werden von den Zuschauern gefeiert wie Popstars? Das stimmt nur bedingt: Auf der Twitchcon 2016 haben fünf eigentlich hartgesottene Let's Player von ihren Alltagsproblemen und den Problemen mit Fans berichtet - bei Live-Übertragungen von Dark Souls und Bloodborne.

  3. Die Woche im Video: Grüne Welle und grüne Männchen
    Die Woche im Video
    Grüne Welle und grüne Männchen

    Golem.de-Wochenrückblick Elon Musk stellt seine Marspläne vor, wir entdecken Sicherheitslücken in Ampeln, und Fernsehen übers Internet wird deutlich bequemer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 11:45

  2. 11:04

  3. 09:02

  4. 08:01

  5. 19:24

  6. 19:05

  7. 18:25

  8. 17:29