Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Integrierte Antennen: Apple auf…

Genial

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genial

    Autor: Donnerstag 13.02.13 - 08:39

    das wäre ja fast so als würde man die Antenne für Autoradios mit in die Heckscheibe integrieren und so Heckscheibenheizung und Antenne gleichzeitig haben.

    Einfach Genial - Die Welt ist wieder ein Stück besser geworden. Danke Apple!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Genial

    Autor: busaku 13.02.13 - 08:47

    Wieso, ist deine Heckscheibe auch aus Aluminium?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Genial

    Autor: Donnerstag 13.02.13 - 08:49

    Nichts das ich wüsste. Hier geht es ja auch ehr drum "sowiesoda" Komponenten wiederzuverwenden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Genial

    Autor: Subsessor 13.02.13 - 09:07

    Donnerstag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wäre ja fast so als würde man die Antenne für Autoradios mit in die
    > Heckscheibe integrieren und so Heckscheibenheizung und Antenne gleichzeitig
    > haben.
    >
    > Einfach Genial - Die Welt ist wieder ein Stück besser geworden. Danke
    > Apple!


    Ja, oder das Kopfhörerkabel als FM-Antenne zu benutzen...

    achja, mist - beides macht man ja längst... ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Genial

    Autor: GML 13.02.13 - 11:09

    <ironie>Ja genau, möglichst alle Funkwellen des Geräts mithilfe des Gehäuse senden lassen! So verhindert man ein Abschwächen der Funkwellen durch das Aluminium! </ironie>

    Fall die sowas machen würden, haben sie glaube ich nicht allzuviel aus dem Antennagate gelernt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Genial

    Autor: Padro 13.02.13 - 11:55

    GML schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja genau, möglichst alle Funkwellen des Geräts mithilfe des Gehäuse senden
    > lassen! So verhindert man ein Abschwächen der Funkwellen durch das
    > Aluminium!
    >
    > Fall die sowas machen würden, haben sie glaube ich nicht allzuviel aus dem
    > Antennagate gelernt.


    Also wenn man die Funkwellen mithilfe des Gerätes senden lassen würde, käme es nicht zu einer Wiederholung des Antennagate. Ich würde empfehlen, mich mit dem Fall nochmals auseinanderzusetzen.
    Kurz zusammengefasst war das Problem, dass das iPhone keine ausreichende Zahl an Antennen hatte und diese durch Hand abgedeckt werden konnte.
    Würde jetzt das gesamte Gehäuse als Antenne dienen, wäre es schwierig das mit der Hand so zu umschließen, dass jeder Millimeter abgedeckt sei...
    Aber in dem Artikel wurde das ja gar nicht beschrieben. Dort ging es wieder um punktuelle Antennen, nur viel kleiner als bisher, sodass keine offentsichtlichen Unterbrechungen im Aluminium zu erkennen sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Genial

    Autor: Hösch 13.02.13 - 17:42

    Donnerstag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach Genial - Die Welt ist wieder ein Stück besser geworden. Danke
    > Apple!

    Wenn es doch so simpel ist, warum verbaut denn das heute noch keiner? Weil billigplastik bei den Leuten besser ankommt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Genial

    Autor: johnny rainbow 14.02.13 - 08:48

    Padro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn man die Funkwellen mithilfe des Gerätes senden lassen würde, käme
    > es nicht zu einer Wiederholung des Antennagate. Ich würde empfehlen, mich
    > mit dem Fall nochmals auseinanderzusetzen.
    > Kurz zusammengefasst war das Problem, dass das iPhone keine ausreichende
    > Zahl an Antennen hatte und diese durch Hand abgedeckt werden konnte.
    > Würde jetzt das gesamte Gehäuse als Antenne dienen, wäre es schwierig das
    > mit der Hand so zu umschließen, dass jeder Millimeter abgedeckt sei...
    Es lag doch daran meines Wissens daran, dass man die Antenne mit der Hand kurzgeschlossen hat und nicht nur einfach den Empfang durch die Hand abgeschwächt hat (was dann ein eher peinlicher Versuch von Apple war zu zeigen, dass auch bei anderen Geräten der Empfang schlechter wird, wenn man das Gerät umgreift - das war aber nicht das Problem beim iPhone). Sonst hätte es ja auch nichts genutzt, irgendwelche Schutzhüllen zu verwenden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  2. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  4. über Robert Half Technology, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Faster Googles Seekabel ist fertig
  3. Onlinehandel Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung

  1. Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen
    Netzausbau
    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

    Um 5 Milliarden Euro für den Netzausbau zu erhalten, will die Telekom offenbar ihre Mobilfunkmasten verkaufen. Goldman Sachs und Morgan Stanley arbeiten an dem Prospekt.

  2. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.

  3. Onlinehandel: Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen
    Onlinehandel
    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

    Amazon hat sich zum Thema Kontensperrungen ausführlich geäußert. Auch einige Leser berichten über ihre Erfahrungen mit Retouren und wie sie der Umgang damit verunsichert.


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56