Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Integrierte Antennen: Apple auf…

Genial

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genial

    Autor: Donnerstag 13.02.13 - 08:39

    das wäre ja fast so als würde man die Antenne für Autoradios mit in die Heckscheibe integrieren und so Heckscheibenheizung und Antenne gleichzeitig haben.

    Einfach Genial - Die Welt ist wieder ein Stück besser geworden. Danke Apple!

  2. Re: Genial

    Autor: busaku 13.02.13 - 08:47

    Wieso, ist deine Heckscheibe auch aus Aluminium?

  3. Re: Genial

    Autor: Donnerstag 13.02.13 - 08:49

    Nichts das ich wüsste. Hier geht es ja auch ehr drum "sowiesoda" Komponenten wiederzuverwenden.

  4. Re: Genial

    Autor: Subsessor 13.02.13 - 09:07

    Donnerstag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wäre ja fast so als würde man die Antenne für Autoradios mit in die
    > Heckscheibe integrieren und so Heckscheibenheizung und Antenne gleichzeitig
    > haben.
    >
    > Einfach Genial - Die Welt ist wieder ein Stück besser geworden. Danke
    > Apple!


    Ja, oder das Kopfhörerkabel als FM-Antenne zu benutzen...

    achja, mist - beides macht man ja längst... ;-)

  5. Re: Genial

    Autor: GML 13.02.13 - 11:09

    <ironie>Ja genau, möglichst alle Funkwellen des Geräts mithilfe des Gehäuse senden lassen! So verhindert man ein Abschwächen der Funkwellen durch das Aluminium! </ironie>

    Fall die sowas machen würden, haben sie glaube ich nicht allzuviel aus dem Antennagate gelernt.

  6. Re: Genial

    Autor: Padro 13.02.13 - 11:55

    GML schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja genau, möglichst alle Funkwellen des Geräts mithilfe des Gehäuse senden
    > lassen! So verhindert man ein Abschwächen der Funkwellen durch das
    > Aluminium!
    >
    > Fall die sowas machen würden, haben sie glaube ich nicht allzuviel aus dem
    > Antennagate gelernt.


    Also wenn man die Funkwellen mithilfe des Gerätes senden lassen würde, käme es nicht zu einer Wiederholung des Antennagate. Ich würde empfehlen, mich mit dem Fall nochmals auseinanderzusetzen.
    Kurz zusammengefasst war das Problem, dass das iPhone keine ausreichende Zahl an Antennen hatte und diese durch Hand abgedeckt werden konnte.
    Würde jetzt das gesamte Gehäuse als Antenne dienen, wäre es schwierig das mit der Hand so zu umschließen, dass jeder Millimeter abgedeckt sei...
    Aber in dem Artikel wurde das ja gar nicht beschrieben. Dort ging es wieder um punktuelle Antennen, nur viel kleiner als bisher, sodass keine offentsichtlichen Unterbrechungen im Aluminium zu erkennen sind.

  7. Re: Genial

    Autor: Hösch 13.02.13 - 17:42

    Donnerstag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach Genial - Die Welt ist wieder ein Stück besser geworden. Danke
    > Apple!

    Wenn es doch so simpel ist, warum verbaut denn das heute noch keiner? Weil billigplastik bei den Leuten besser ankommt?

  8. Re: Genial

    Autor: johnny rainbow 14.02.13 - 08:48

    Padro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn man die Funkwellen mithilfe des Gerätes senden lassen würde, käme
    > es nicht zu einer Wiederholung des Antennagate. Ich würde empfehlen, mich
    > mit dem Fall nochmals auseinanderzusetzen.
    > Kurz zusammengefasst war das Problem, dass das iPhone keine ausreichende
    > Zahl an Antennen hatte und diese durch Hand abgedeckt werden konnte.
    > Würde jetzt das gesamte Gehäuse als Antenne dienen, wäre es schwierig das
    > mit der Hand so zu umschließen, dass jeder Millimeter abgedeckt sei...
    Es lag doch daran meines Wissens daran, dass man die Antenne mit der Hand kurzgeschlossen hat und nicht nur einfach den Empfang durch die Hand abgeschwächt hat (was dann ein eher peinlicher Versuch von Apple war zu zeigen, dass auch bei anderen Geräten der Empfang schlechter wird, wenn man das Gerät umgreift - das war aber nicht das Problem beim iPhone). Sonst hätte es ja auch nichts genutzt, irgendwelche Schutzhüllen zu verwenden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Bensheim
  2. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Baden-Württemberg
  3. Allianz Deutschland AG, Stutt­gart
  4. SICK AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und doppelten Cashback von 150 € bis 1.000 € sichern


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Die Woche im Video: Grüne Welle und grüne Männchen
    Die Woche im Video
    Grüne Welle und grüne Männchen

    Golem.de-Wochenrückblick Elon Musk stellt seine Marspläne vor, wir entdecken Sicherheitslücken in Ampeln, und Fernsehen übers Internet wird deutlich bequemer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Systemd.conf 2016: Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC
    Systemd.conf 2016
    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

    Nachdem Systemd in vielen Distributionen gelandet ist, schmieden Lennart Poettering und seine Mitentwickler neue Pläne. Die haben sie auf der Systemd-Konferenz vorgestellt. Auch die Idee einer Kernel-IPC ist noch nicht beerdigt.

  3. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45