1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet ist Lebensgrundlage…

Schwachsinn.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwachsinn.

    Autor: fratze123 25.01.13 - 08:37

    Ich dachte auch mal, dass ich privat ohne Internet kaum aushalten würden.
    Dann war ich dank Telekom-Fehlern mal mehrere Wochen offline.
    War alles andere als schlecht. Zockt man halt nicht online, geht zum Einkaufen in Geschäfte und geht mal Hobbies ganz ohne Rechner nach.
    Wer das Internet für Lebensgrundlage hält, sollte dringend mal zur Suchtberatung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schwachsinn.

    Autor: wahrsagevogel 25.01.13 - 09:00

    Und falls ich kein fließend Wasser im Haus hab, kann ich auch zum Dorfbrunnen gehen. Da kommt man wenigstens an die frische Luft und unter Leute. Also ab zur Suchtberatung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schwachsinn.

    Autor: px 25.01.13 - 09:02

    Stimmt, deine Aussage ist "Schwachsinn" - auch wenn das nicht meine präferierte Wortwahl wäre :D

    "von zentraler Bedeutung für die Lebensführung" ist wohl kaum mit "Lebensgrundlage" gleichzusetzen. So kann man natürlich so ziemlich alles in das Thema hineininterpretieren...

    Internet fügt sich damit in eine Reihe mit Strom, Warmwasser, TV usw. ein - leben kann man ohne das alles, erstrebenswert eher nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schwachsinn.

    Autor: theWhip 25.01.13 - 09:21

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte auch mal, dass ich privat ohne Internet kaum aushalten würden.
    > Dann war ich dank Telekom-Fehlern mal mehrere Wochen offline.
    > War alles andere als schlecht. Zockt man halt nicht online, geht zum
    > Einkaufen in Geschäfte und geht mal Hobbies ganz ohne Rechner nach.
    > Wer das Internet für Lebensgrundlage hält, sollte dringend mal zur
    > Suchtberatung.

    Naja wenn man kein schickes Büro aber trotzdem von zuhause Geschäftlich tätig ist, braucht man es hin und wieder, wobei wie ist es denn wenn ich einen Business Anschluss nach Hause holt gelten dort andere Regeln?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schwachsinn.

    Autor: mxcd 25.01.13 - 10:03

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schwachsinn.

    Autor: nicoledos 25.01.13 - 10:04

    Schulkinder benötigen mittlerweile zum erledigen der Hausaufgaben Internet. Später, wer studiert, benötigt Internet. Sei es zum Recherchieren oder einfach nur den Stundenplan abzurufen.

    Die Steuererklärung soll bitte auch per Internet abgegeben werden. Hat man etwas gekauft und benötigt ein weitergehendes Handbuch oder Kontakt zum Support. Siehe Internet. Auch viele Rechnungen wie vom Energieversorger gibt es auch erst mal nur per eMail, selbst der Bankauszug ist bei mancher Bank mittlerweile Online abzuholen. Dank VoIP ist dann nicht mal mehr ein einfaches Telefonat möglich.

    Sicher, vieles geht noch ohne Internet. Aber es wird im Alltag zum Teil mittlerweile teils wirklich vorausgesetzt. Integriert man manche Serviceleistung im Alltag, weil man das Internet als selbstverständlich gewöhnt ist wird es ohne wirklich eng.

    Internet (Technikabhängigkeit) und Sucht sind komplett verschiedene Dinge.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schwachsinn.

    Autor: flasherle 25.01.13 - 10:11

    Bei den noch zu klären wär ob da das wasser zu nutzen auch erlaubt ist ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schwachsinn.

    Autor: zwangsregistrierter 25.01.13 - 10:27

    im Grunde geb ich Dir Recht, ab Du willst nicht allen ernstes TV mit Strom, Warmwasser, Internet gleichsetzen, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  2. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  3. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.


  1. 01:52

  2. 17:43

  3. 17:36

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 15:56

  7. 15:39

  8. 15:12