1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IP-Adressen-Ausdruck kein Beweis…

IP-Adressen-Ausdruck kein Beweis für Urheberrechtsverletzung

Ein einfacher Papierausdruck von IP-Adressen aus einer Tauschbörse genügt nicht, um zu beweisen, dass von einem bestimmten Internetzugang aus eine Urheberrechtsverletzung begangen worden ist. Das hat das Landgericht Frankfurt am Main entschieden.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. 250.000 Euro, oder wie vernichte ich eine bürgerliche Existenz 10

    cicero | 13.11.09 16:58 17.11.09 18:46

  2. Damit ist den Kopierern Tür und Tor geöffnet   (Seiten: 1 2 3 ) 45

    Herrlich | 13.11.09 15:16 17.11.09 08:13

  3. "der Gruppe Aquagen" 19

    Baba | 13.11.09 18:00 16.11.09 12:20

  4. Armes Deutschland 3

    Hirsch2k | 13.11.09 15:50 16.11.09 10:56

  5. MacDonald 4

    Bulle | 14.11.09 13:24 16.11.09 00:28

  6. Im Strafrecht schon lange so 7

    Schnuckelbärchen | 13.11.09 17:41 15.11.09 12:19

  7. ich mache es immer so   (Seiten: 1 2 ) 30

    Anonymer Nutzer | 13.11.09 16:08 15.11.09 12:01

  8. Aquagen? Den Song gibt's LEGAL gratis hier 4

    düddellütt | 13.11.09 22:55 14.11.09 19:59

  9. Das ist schön für laufende Abmahnungen... 1

    fileharing-rip | 14.11.09 18:55 14.11.09 18:55

  10. Logs sind nichts wert 15

    SelberLogsErstellt | 13.11.09 15:22 14.11.09 14:24

  11. Ha Ha, geschiet dem Abmahn-Troll recht... 3

    surfenohneende | 14.11.09 11:14 14.11.09 14:05

  12. wow so einfach geht das? 2

    inselberg | 14.11.09 03:44 14.11.09 11:16

  13. den provider will ich sehen   (Seiten: 1 2 ) 26

    eidesstatt | 13.11.09 15:04 14.11.09 03:29

  14. Das Updaten seines Facebook Accounts... 1

    cpt. price | 14.11.09 00:55 14.11.09 00:55

  15. Und bei KiPo dann dasselbe? 5

    Pröö | 13.11.09 18:23 13.11.09 23:37

  16. Frage 5

    blablub | 13.11.09 15:31 13.11.09 22:46

  17. Beknackte Rechtsprechung 4

    Hirnschmalz | 13.11.09 16:30 13.11.09 22:24

  18. Es ist wirklich schon schwierig 7

    Es ist wirklich schon schwierig | 13.11.09 14:54 13.11.09 22:08

  19. den Spiess umdrehen... 1

    gogo | 13.11.09 20:59 13.11.09 20:59

  20. Ich denk mir auch eine IP Liste aus 2

    rambo | 13.11.09 16:03 13.11.09 16:12

  21. WTF?

    Lolmaster | 13.11.09 16:48 Das Thema wurde verschoben.

  22. OMFG! 1

    SchlampeVomDienst | 13.11.09 14:52 13.11.09 14:52

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

  1. EU-Angleichung: Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben
    EU-Angleichung
    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

    Einige große Onlineshops nutzen die Angleichung der Regelungen in der Europäischen Union und lassen Kunden die Kosten für Rücksendungen tragen. Bei Amazon ändert sich nichts.

  2. MIT Media Lab: Bildschirm gleicht Sehfehler aus
    MIT Media Lab
    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

    Die Lesebrille kann künftig daheimbleiben: US-Forscher haben ein Display entwickelt, das Sehfehler ausgleicht. Es könnte beispielsweise als Aufsatz für Smartphones dienen.

  3. Leere Symbolik: Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab
    Leere Symbolik
    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

    Nach der Sommerpause hat der Snowden-Vertraute Greenwald im NSA-Ausschuss des Bundestags aussagen sollen. Doch er hat abgesagt und kritisiert das Gremium scharf wegen der Weigerung, Snowden in Deutschland zu vernehmen. Eine wirkliche Untersuchung der Vorgänge solle offenbar vermieden werden, um die USA nicht zu verärgern.


  1. 19:30

  2. 18:37

  3. 18:23

  4. 15:50

  5. 15:08

  6. 14:51

  7. 14:34

  8. 14:24