1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kameraüberwachung: Apple gewinnt…

So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: AnDieLatte 12.04.13 - 20:34

    K.t.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: RitterRunkel 12.04.13 - 23:38

    Wäre ich mir nicht so sicher ... Immerhin wäre es für die Firma Apfel sehr wichtig zu wissen, wieviele Kunden wirklich aufs Klo mußten, oder sich übergeben wollten, da sie in einem lichten Momente plötzlich erkannt hatten, daß die vermeintlich durchdachte professionelle Umsorgung nur schlichte Dominanz und Gängelung ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: neocron 13.04.13 - 11:08

    *gaehn*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: wuschti 13.04.13 - 11:56

    *gähn*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: RitterRunkel 13.04.13 - 12:05

    Dein Inflektiv könnte - im Gegensatz zu jenem von neocron - zum Problemfall für Fedora 19 werden ... ;)

    Und überhaupt, schlaft euch mal aus und bedient hier weniger die Informatikerklischees!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: Seraphia 13.04.13 - 14:16

    http://www.hersfelder-zeitung.de/nachrichten/lokales/bad-hersfeld/video-ueberwachung-schultoilette-2848737.html

    Mehr brauch ich zu solchen aktionen nicht sagen oder? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: AnDieLatte 13.04.13 - 15:54

    Seraphia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.hersfelder-zeitung.de
    >
    > Mehr brauch ich zu solchen aktionen nicht sagen oder? ;)


    Na wer geht denn auch freiwilig auf eine Schultoilette? ;)

    Zumindest zu meiner Schulzeit war man(n) lieber Heimsch... :p



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.13 15:54 durch AnDieLatte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: NeverDefeated 13.04.13 - 22:34

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seraphia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > www.hersfelder-zeitung.de
    > >
    > > Mehr brauch ich zu solchen aktionen nicht sagen oder? ;)
    >
    > Na wer geht denn auch freiwilig auf eine Schultoilette? ;)

    Na, wer läuft denn den ganzen Tag mit einem Handy/SmartPhone in der Tasche herum?

    Nachdem ich kürzlich einem Bekannten erklärt/gezeigt habe, wie man SmartPhones von Leuten hackt, die sich in räumlicher Nähe zu einem selbst befinden, kam der einige Tage später mit Fotos auf denen sein Nachbar sich und sein bestes Stück präsentierte (muss wohl gleichzeitig das Gehirn seines Nachbarn gewesen sein, sonst hätte der solche Fotos nicht auf seinem Handy gehabt *g*) an. Ein paar nette Fotos von dessen Freundin und beiden zusammen hatte der Bekannte auch noch erbeutet. Schon erstaunlich, was manche Leute mit einem Gerät fotografieren, dass z.B. von Providermitarbeitern komplett per Funk ferngesteuert werden kann und nahezu immer "im Netz" ist.

    Insofern dürften sich viele Leute über eine Toilettenüberwachung garnicht weiter aufregen, da sie auf ihren Handys/SmartPhones oft viel intimere Dinge über sich preisgeben und das sogar gleich mit eigenem Namen, Kalender, Fotos, Videos und Freundesliste dabei. Bei Videos vom Klo muss erstmal ein Mensch den Gefilmten identifizieren, der ihn namentlich kennt. Bei Handys ist die Identifikation des Besitzers der Daten hingegen ein Kinderspiel.

    Hätte ich jemals einen dieser deutschen Pässe mit "biometrischem Foto" beantragt, würde ich allerding auch nur noch mit grosser verspiegelter Sonnenbrille in Deutschland herumlaufen. Anhand von Kameras, die inzwischen in jeder grösseren Stadt auf öffentlichen Verkehrswegen und Plätzen und an Bahnhöfen eingesetzt werden, kann man nämlich sonst mit Gesichtserkennungssoftware selbst jemanden wie mich, also jemanden ohne Handy-/SmartPhone-Wanze in der Tasche, relativ simpel automatisiert verfolgen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: user1391 14.04.13 - 12:12

    Wie hackt man denn Smartphones, die sich in räumlicher Nähe befinden?

    Da müssen ja einige gravierende Sicherheitslücken völlig an mir vorbei gegangen sein.

    Ich bin schockiert!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: So lange das Klo Kamerafrei war... ;)

    Autor: m9898 14.04.13 - 19:11

    user1391 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie hackt man denn Smartphones, die sich in räumlicher Nähe befinden?
    Gar nicht. NeverDefeated ist einfach ein leicht Paranoider Wichtigtuer, der angeblich mal bei einem Mobilfunkprovider gearbeitet hat und seit dem alle "Tricks" der Branche kennt, die so wohl technisch, als auch rechtlich nicht umsetzbar wären.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
    GTA 5 im Technik-Test
    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

    Rockstar hat bei der PC-Version von GTA 5 alles richtig gemacht: Das Spiel läuft dank überarbeiteter Technik auf langsamen Rechnern rund, reizt aber auch High-End-Systeme aus. Wir haben Grafikkarten- sowie CPU-Benchmarks erstellt und die Engine durchleuchtet.

  2. 3D-Drucker: Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter
    3D-Drucker
    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

    Der 3D-Drucker-Hersteller Makerbot entlässt etwa 100 seiner 500 Mitarbeiter. Außerdem schließt das Unternehmen seine drei Geschäfte in den USA.

  3. Negativauszeichnung: Lauschende Barbie erhält Big Brother Award
    Negativauszeichnung
    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

    Mattels sprechende Barbie, der Bundesnachrichtendienst und Amazon gleich zweimal: Sie alle erhalten den Big Brother Award 2015 für einen allzu laxen Umgang mit persönlichen Daten. Den Publikumspreis bekamen Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich.


  1. 12:00

  2. 11:05

  3. 22:59

  4. 15:13

  5. 14:40

  6. 13:28

  7. 09:01

  8. 20:53