Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kartellverfahren eingestellt…

Unlautere Geschäftspraktiken?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: SJ 04.01.13 - 10:16

    "Microsoft kritisiert die Einigung zwischen FTC und Google scharf, nicht nur in Sachen Patente: Die FTC habe eine Chance vertan, Googles unlautere Geschäftspraktiken zu unterbinden."

    Wie war das nochmals mit Embrace, Extend, Extinguish?

    Ausgerechnet MS schreit hier laut auf... die sollten mal zuerst bei sich selbst Ordnung schaffen...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: Felix_Keyway 04.01.13 - 12:47

    Tja, aber Google bezahlt andere Browserhersteller, dass die Google als Suchmaschine in ihren Browser fest einbinden (siehe Firefox).

    Microsoft hat seine unlauteren Praktiken ja inzwischen beendet.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.13 - 12:53

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.13 - 12:53

    > Microsoft hat seine unlauteren Praktiken ja inzwischen beendet.

    LOL - lebst du in ner Höhle???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: Schiwi 04.01.13 - 14:59

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, aber Google bezahlt andere Browserhersteller, dass die Google als
    > Suchmaschine in ihren Browser fest einbinden (siehe Firefox).

    Ähm, es steht Microsoft frei diese ebenfalls dafür zu bezahlen...
    Aber die sind ja bloß eingeschnappt weil Bing niemand nutzen will

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: Thaodan 04.01.13 - 20:48

    Bist du gerade auf Drogen oder ähnliches?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Unlautere Geschäftspraktiken?

    Autor: GodsBoss 04.01.13 - 23:37

    > Tja, aber Google bezahlt andere Browserhersteller, dass die Google als
    > Suchmaschine in ihren Browser fest einbinden (siehe Firefox).

    Was verstehst du unter „fest“? Bing beispielsweise ist als Suchmaschine meines Erachtens ebenfalls standardmäßig dabei, so wie die Google-Suche auch. Allerdings ist die Google-Suche sowohl Standard-Suche als auch Startseite. Ändern lässt sich das aber alles mit wenigen Klicks, ich würde das daher nicht als „fest“ bezeichnen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  3. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 308,95€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

  2. Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille
    Cinema 3D
    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

    Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.

  3. AVM: Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel
    AVM
    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

    Routerhersteller wie AVM, Devolo und Lancom wollen auch Zugang zu den bislang weitestgehend abgeschotteten Kabel- und Glasfasernetzen. Ihr Herstellerverbund fordert die Veröffentlichung von Schnittstellenspezifikationen.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28