1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega bringt ab…

Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: lisgoem8 21.01.13 - 07:03

    Ich hab mich zum spass mal angemeldet.

    Fand es schick, das es nach 24h endlich eben mal ging, Es wurde ein RSA2048bit Key angelegt und ich war endlich drin.

    Als erstes kahm ihre Firefox ist outdatet. lol ok. Das war schon mal eine lüge. Ist ja nur 18.0.1. Ok aber im sachen performance ist Chrome besser, das stimmt natürlich.

    WAS mich aber wirklich störte.... Wo wird der RSA Key abgelegt?

    Theoretisch müsste man die Signatur doch nur Lokal ablegen dürfen. Aber scheinbar wird sie doch mit in der Cloud gespeichert, auf Basis des eigenen Passworts. Ist das nicht doch wieder zu unsicher?

    Das Cryotiverfahren das Mozilla Sync verwendet, das halte ich als einzigstes bisher für wirklich sicher.

    Zugangsdaten und der Key werden hierbei Lokal gespeichert. Mega macht hier irgendwas extrem Falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: Citrixx 23.01.13 - 06:30

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich zum spass mal angemeldet.
    >
    > Fand es schick, das es nach 24h endlich eben mal ging, Es wurde ein
    > RSA2048bit Key angelegt und ich war endlich drin.
    >
    > Als erstes kahm ihre Firefox ist outdatet. lol ok. Das war schon mal eine
    > lüge. Ist ja nur 18.0.1. Ok aber im sachen performance ist Chrome besser,
    > das stimmt natürlich.
    >
    > WAS mich aber wirklich störte.... Wo wird der RSA Key abgelegt?

    In der Cloud, verschlüsselt mit dem Master-Key deines Accounts, der wiederum mit deinem Passwort verschlüsselt wird.

    > Theoretisch müsste man die Signatur doch nur Lokal ablegen dürfen. Aber
    > scheinbar wird sie doch mit in der Cloud gespeichert, auf Basis des eigenen
    > Passworts. Ist das nicht doch wieder zu unsicher?

    Solange das Passwort sicher genug ist nicht.

    > Das Cryotiverfahren das Mozilla Sync verwendet, das halte ich als
    > einzigstes bisher für wirklich sicher.
    >
    > Zugangsdaten und der Key werden hierbei Lokal gespeichert. Mega macht hier
    > irgendwas extrem Falsch.

    Bei MEGA wird der Key in Form des Nutzerpassworts auch lokal vom Nutzer verwaltet. Nur kann man sich das unter Umständen leichter merken als den Mozilla Key...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: Citrixx 23.01.13 - 07:00

    Weitere Details gibt es unter https://mega.co.nz/#developers.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 07:00 durch Citrixx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: Citrixx 23.01.13 - 23:55

    Citrixx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitere Details gibt es unter mega.co.nz#developers.

    Allerdings sollte man dabei immer bedenken, dass trotz der lokal ablaufenden Verschlüsselung MEGA nur solange sicher ist, wie die von MEGA ausgelieferte Internetseite mit den Verschlüsselungsfunktionen auch genau das macht was sie soll (und nicht etwa heimlich Schlüssel verschickt o.ä.). MEGA selbst rät daher auch selbst, wenn man ihnen nicht traut externe Software für die Nutzung von MEGA verwenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 23:55 durch Citrixx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Gigaset: Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus
    Gigaset
    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

    Die frühere Siemens-Marke Gigaset wird noch in diesem Jahr eigene Smartphones entwickeln und herstellen. Produziert werden sie in China.

  2. Legacy of the Void: Starcraft 2 geht in die Beta
    Legacy of the Void
    Starcraft 2 geht in die Beta

    Ein neuer Spielmodus, überarbeitete Multiplayergefechte mit automatisierten Turnieren und die Suche nach einer weiteren Einheit für die Terraner: Blizzard hat den Betatest von Starcraft 2 - Legacy of the Void eröffnet.

  3. Streaming: Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste
    Streaming
    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

    Netflix weitet sein Herstellerprogramm für die Netflix-Taste auf Fernbedienungen in Europa aus. Dabei wird, offenbar gegen Zahlungen an die Hersteller, eine Taste in Fernbedienungen eingebaut.


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00