1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega bringt ab…

Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: lisgoem8 21.01.13 - 07:03

    Ich hab mich zum spass mal angemeldet.

    Fand es schick, das es nach 24h endlich eben mal ging, Es wurde ein RSA2048bit Key angelegt und ich war endlich drin.

    Als erstes kahm ihre Firefox ist outdatet. lol ok. Das war schon mal eine lüge. Ist ja nur 18.0.1. Ok aber im sachen performance ist Chrome besser, das stimmt natürlich.

    WAS mich aber wirklich störte.... Wo wird der RSA Key abgelegt?

    Theoretisch müsste man die Signatur doch nur Lokal ablegen dürfen. Aber scheinbar wird sie doch mit in der Cloud gespeichert, auf Basis des eigenen Passworts. Ist das nicht doch wieder zu unsicher?

    Das Cryotiverfahren das Mozilla Sync verwendet, das halte ich als einzigstes bisher für wirklich sicher.

    Zugangsdaten und der Key werden hierbei Lokal gespeichert. Mega macht hier irgendwas extrem Falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: Citrixx 23.01.13 - 06:30

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich zum spass mal angemeldet.
    >
    > Fand es schick, das es nach 24h endlich eben mal ging, Es wurde ein
    > RSA2048bit Key angelegt und ich war endlich drin.
    >
    > Als erstes kahm ihre Firefox ist outdatet. lol ok. Das war schon mal eine
    > lüge. Ist ja nur 18.0.1. Ok aber im sachen performance ist Chrome besser,
    > das stimmt natürlich.
    >
    > WAS mich aber wirklich störte.... Wo wird der RSA Key abgelegt?

    In der Cloud, verschlüsselt mit dem Master-Key deines Accounts, der wiederum mit deinem Passwort verschlüsselt wird.

    > Theoretisch müsste man die Signatur doch nur Lokal ablegen dürfen. Aber
    > scheinbar wird sie doch mit in der Cloud gespeichert, auf Basis des eigenen
    > Passworts. Ist das nicht doch wieder zu unsicher?

    Solange das Passwort sicher genug ist nicht.

    > Das Cryotiverfahren das Mozilla Sync verwendet, das halte ich als
    > einzigstes bisher für wirklich sicher.
    >
    > Zugangsdaten und der Key werden hierbei Lokal gespeichert. Mega macht hier
    > irgendwas extrem Falsch.

    Bei MEGA wird der Key in Form des Nutzerpassworts auch lokal vom Nutzer verwaltet. Nur kann man sich das unter Umständen leichter merken als den Mozilla Key...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: Citrixx 23.01.13 - 07:00

    Weitere Details gibt es unter https://mega.co.nz/#developers.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 07:00 durch Citrixx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor: Citrixx 23.01.13 - 23:55

    Citrixx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitere Details gibt es unter mega.co.nz#developers.

    Allerdings sollte man dabei immer bedenken, dass trotz der lokal ablaufenden Verschlüsselung MEGA nur solange sicher ist, wie die von MEGA ausgelieferte Internetseite mit den Verschlüsselungsfunktionen auch genau das macht was sie soll (und nicht etwa heimlich Schlüssel verschickt o.ä.). MEGA selbst rät daher auch selbst, wenn man ihnen nicht traut externe Software für die Nutzung von MEGA verwenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 23:55 durch Citrixx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  2. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
  3. Musik-Streaming Apple einigt sich offenbar mit Indie-Labels

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  2. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner
  3. Innenminister de Maizière "BND ist zu 100 Prozent für Fehler verantwortlich"

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Protest: WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen
    Protest
    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

    Einen leichteren Zugang zu öffentlichen Funknetzen wollen Verbraucherschützer und Netzaktivisten durchsetzen. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung verstoße gegen EU-Recht, kritisieren sie.

  2. Mojang: Spezielle Version von Minecraft für Windows 10
    Mojang
    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10

    Gleichzeitig mit der Veröffentlichung von Windows 10 soll eine speziell angepasste Version von Minecraft erscheinen. Sie basiert zum Teil auf der Pocket Edition und soll später mehr Inhalte und Funktionen erhalten - eine wirklich wichtige dürfte aber langfristig fehlen.

  3. Android 5.0: Kein Lollipop für das Galaxy Note 2
    Android 5.0
    Kein Lollipop für das Galaxy Note 2

    Samsung hat über sein britisches Twitter-Konto verkündet, dass das Galaxy Note 2 kein Update auf Android 5.0 bekommen wird. Im Mai 2015 klang das bei den deutschen Kollegen auf Facebook noch anders.


  1. 13:19

  2. 12:34

  3. 12:24

  4. 12:02

  5. 12:01

  6. 11:17

  7. 10:46

  8. 10:37