1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Kim Dotcom: Mega bringt ab…

Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor lisgoem8 21.01.13 - 07:03

    Ich hab mich zum spass mal angemeldet.

    Fand es schick, das es nach 24h endlich eben mal ging, Es wurde ein RSA2048bit Key angelegt und ich war endlich drin.

    Als erstes kahm ihre Firefox ist outdatet. lol ok. Das war schon mal eine lüge. Ist ja nur 18.0.1. Ok aber im sachen performance ist Chrome besser, das stimmt natürlich.

    WAS mich aber wirklich störte.... Wo wird der RSA Key abgelegt?

    Theoretisch müsste man die Signatur doch nur Lokal ablegen dürfen. Aber scheinbar wird sie doch mit in der Cloud gespeichert, auf Basis des eigenen Passworts. Ist das nicht doch wieder zu unsicher?

    Das Cryotiverfahren das Mozilla Sync verwendet, das halte ich als einzigstes bisher für wirklich sicher.

    Zugangsdaten und der Key werden hierbei Lokal gespeichert. Mega macht hier irgendwas extrem Falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor Citrixx 23.01.13 - 06:30

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich zum spass mal angemeldet.
    >
    > Fand es schick, das es nach 24h endlich eben mal ging, Es wurde ein
    > RSA2048bit Key angelegt und ich war endlich drin.
    >
    > Als erstes kahm ihre Firefox ist outdatet. lol ok. Das war schon mal eine
    > lüge. Ist ja nur 18.0.1. Ok aber im sachen performance ist Chrome besser,
    > das stimmt natürlich.
    >
    > WAS mich aber wirklich störte.... Wo wird der RSA Key abgelegt?

    In der Cloud, verschlüsselt mit dem Master-Key deines Accounts, der wiederum mit deinem Passwort verschlüsselt wird.

    > Theoretisch müsste man die Signatur doch nur Lokal ablegen dürfen. Aber
    > scheinbar wird sie doch mit in der Cloud gespeichert, auf Basis des eigenen
    > Passworts. Ist das nicht doch wieder zu unsicher?

    Solange das Passwort sicher genug ist nicht.

    > Das Cryotiverfahren das Mozilla Sync verwendet, das halte ich als
    > einzigstes bisher für wirklich sicher.
    >
    > Zugangsdaten und der Key werden hierbei Lokal gespeichert. Mega macht hier
    > irgendwas extrem Falsch.

    Bei MEGA wird der Key in Form des Nutzerpassworts auch lokal vom Nutzer verwaltet. Nur kann man sich das unter Umständen leichter merken als den Mozilla Key...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor Citrixx 23.01.13 - 07:00

    Weitere Details gibt es unter https://mega.co.nz/#developers.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 07:00 durch Citrixx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Sicherheit = ? - Der Key wird wohl in der Cloud gespeichert.

    Autor Citrixx 23.01.13 - 23:55

    Citrixx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitere Details gibt es unter mega.co.nz#developers.

    Allerdings sollte man dabei immer bedenken, dass trotz der lokal ablaufenden Verschlüsselung MEGA nur solange sicher ist, wie die von MEGA ausgelieferte Internetseite mit den Verschlüsselungsfunktionen auch genau das macht was sie soll (und nicht etwa heimlich Schlüssel verschickt o.ä.). MEGA selbst rät daher auch selbst, wenn man ihnen nicht traut externe Software für die Nutzung von MEGA verwenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 23:55 durch Citrixx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
    Ubuntu 14.04 LTS im Test
    Canonical in der Konvergenz-Falle

    Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  2. Überwachung: Snowden befragt Putin in Fernsehinterview
    Überwachung
    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

    In der Fernseh-Fragestunde von Russlands Präsident Putin hat sich auch US-Whistleblower Edward Snowden zu Wort gemeldet. Putin antwortet "von Agent zu Agent".

  3. Bleichenbacher-Angriff: TLS-Probleme in Java
    Bleichenbacher-Angriff
    TLS-Probleme in Java

    In der TLS-Bibliothek von Java wurde ein Problem gefunden, welches unter Umständen das Entschlüsseln von Verbindungen erlaubt. Es handelt sich dabei um die Wiederbelebung eines Angriffs, der bereits seit 1998 bekannt ist.


  1. 17:52

  2. 17:10

  3. 17:02

  4. 17:00

  5. 16:22

  6. 16:11

  7. 16:00

  8. 15:39