1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Kim Dotcom: Mega zählt am ersten…

Die wollen alle Urlaubsbilder hochladen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die wollen alle Urlaubsbilder hochladen

    Autor DTF 21.01.13 - 22:55

    k.w.t.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die wollen alle Urlaubsbilder hochladen

    Autor Allahu Snackbar 21.01.13 - 23:17

    Was sonst? Warez zu verteilen lohnt sich ohne Vergütung nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die wollen alle Urlaubsbilder hochladen

    Autor spYro 22.01.13 - 09:50

    Sarkasmus?
    Nett, wie immer wieder Leute Filehostern illegales Vorhaben attestieren, ohne einen Beweis dafür zu haben.
    Nur weil DU illegale Dateien hochlädst, musst du nicht auf andere schließen.

    Bei der Schließung von Megaupload haben sich viele Geschäftskunden gemeldet, die ihre Daten wiederhaben wollten.
    Die haben bestimmt nicht um die herausgabe illegal erworbener Daten gebettelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die wollen alle Urlaubsbilder hochladen

    Autor schubkarre 22.01.13 - 12:12

    Nur mal so zur Info und etwas ausführlicher:

    Ich hatte bisher noch NIE irgendwo Storage und was hochgeladen. Ich hab externe HDDs, CDs, DVDs usw. Die Maße wächst auch langsam an und wird mir lästig (HDDs mal ausgenommen, die sind schnell beschreibbar.

    Nun bin ich auch Seiten und Forenbetreiber, seit ca. 10 Jahren. Viele Projekte sind eingestampft, aber ich würde sie gerne z.B. für meinen Sohn erhalten. Manchmal denk ich auch an einen Relaunch, weil ich in der Tat tausende von Besuchern hatte, aber es mir alleine als einzigen Flash- und 3D-Spiele-Entwickler über den Kopf gewachsen ist. So arbeite ich stellenweise an (der Idee) von Redesigns, Aktualisierungen, Erneuerungen usw.. In aller Ruhe, Schritt für Schritt.

    Das alles fliegt auf HDDs und anderen Medien rum. Alte mySQL-Backups der Foren, Blogs Tutorials usw. usw.
    Da kommt jemand vorbei und schenkt mit 50Gb Speicher (mach ich zwei Accounts hab ich 100Gb usw.) und ich denk: Man probier das doch einfach mal! Leg monatlich Ordner an und speicher da die Arbeitsphasen...

    Und JAAAAAA, da kommen auch Fotos hin! Vor allem sogar! Das Zeugs was mir meine Geschwister, Eltern und Freunde per Mail senden. Fotos der aktuellen Freundin, der Klienten, vom Rosenstrauch im Schrebergarten und weiterer Dinge die mich nicht im geringsten interessieren. Pro Mail immer 5-10 Bilder, in der Auflösung 798.000x400.000 Pixel. Selbstverständlich unbearbeitet, unkomprimiert (Packer sind ja sooooooo kompliziert) in vollem Umfang und Bandbreite, das mir eine Nachricht mit Anhang fast den Mailserver sprengt. Da liegen sie warm und trocken!
    Kommt das FBI und macht die Cloud-Bude dicht, bin ich diese Sorge los und kann gelassen denen die Schuld geben, wenn ich in sinnlosen Gesprächen diese sinnlosen Figuren nicht wieder erkenne. WIRKLICH brisante Daten hab ich in Reichweite, griffbereit. Auf Medien für die ich Urheberrechtsabgaben verrichtet hab.

    Also @ DTF, lass einfach solche Generalverdächtigungen, oder such dir einen Job als GEZ- GEMA-Fahnder oder sonstwas. Aber leg dich hier nicht mit Menschen an die sich seit dem C64 im Netz aufhalten und besser als du wissen was man damit anfangen kann.

    Wie sachte mein Chef immer: Wir haben dir erstmal beigebracht wie rum man die Maus hält..., ...also muck hier nicht auf :D



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 12:24 durch schubkarre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22