1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega zählt am ersten…

Key liegt in der Local Storage

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Key liegt in der Local Storage

    Autor: azeu 21.01.13 - 14:13

    Unter Chrome auf "rechte Maustaste" klicken und auf "Element untersuchen" (ganz unten). Dann öffnen sich die Developer Tools. Dort gibt es einen Punkt Ressourcen - zweiter Punkt von links - und unter diesem gibt es unten links dann die "Local Storage".

    Die Storages werden nach Domains getrennt. Es sollte dort also Einträge geben die mit mega was zu tun haben.

    Knackpunkt:
    Man kann die Daten so in die Local Storage schreiben, dass Chrome diese automatisch mit dem Google-Konto synchronisiert. Ob das bei MEGA so gemacht wird?

    PS:
    Die Local Storage ist keine Spezialfunktion von Chrome sondern ein HTML5-Feature. D.h. in Firefox und anderen HTML5-fähigen Browsern sollte diese auf ähnliche Art und Weise aufzufinden sein.

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Key liegt in der Local Storage

    Autor: Spaghetticode 21.01.13 - 19:23

    Die Local Storage wird aber in meinem Firefox beim Beenden des Browsers gelöscht. (Das liegt an der Einstellung, dass Cookies beim Beenden des Browsers gelöscht werden sollen. Da muss man wohl eine Cookie-Ausnahme hinzufügen. Aber ob das auf der Mega-Webseite so beschrieben wird?)

    Ganz einfach mal auf irgendeiner Seite STRG+Umschalt+K drücken, nun erscheint die Web-Konsole. Dort eingeben:
    > window.localStorage.setItem("HalloWelt", "Ich bin es");

    Tab schließen. Die Webseite und die Web-Konsole wieder öffnen und folgendes eingeben:
    > window.localStorage.getItem("HalloWelt");
    Es erscheint:
    > "Ich bin es"

    Wenn der Browser beendet und wieder gestartet wurde, und man wieder eingibt:
    > window.localStorage.getItem("HalloWelt");
    erscheint nur noch:
    > null

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  2. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Linux-Distribution: Fedora 22 ist ein Release für Admins
    Linux-Distribution
    Fedora 22 ist ein Release für Admins

    Fedora 22 bietet zwar einige Neuerungen für Desktop-Nutzer, mit der neuen Paketverwaltung und XFS als Standard müssen sich jedoch vor allem Admins umgewöhnen. Das Team bietet zudem Werkzeuge, die die Arbeit erleichtern sollen, aber auch neue Herausforderungen schaffen.

  2. Warlords of Draenor: Flugverbot in neuen WoW-Gebieten
    Warlords of Draenor
    Flugverbot in neuen WoW-Gebieten

    Eigentlich wollte Blizzard fliegende Reittiere in Warlords of Draenor noch per Patch freischalten. Daraus wird nichts - die Entwickler finden World of Warcraft nun ohne die Mounts besser. Auch in künftigen Erweiterungen wird wohl ein Flugverbot herrschen.

  3. Unitymedia-Konzern: Liberty kauft Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar
    Unitymedia-Konzern
    Liberty kauft Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar

    Der Eigner von Unitymedia und Kabel Baden-Württemberg, Liberty Broadband, will Time Warner Cable kaufen. Damit würde Liberty zum zweitgrößten TV-Kabelnetz-Betreiber der USA.


  1. 17:21

  2. 16:26

  3. 16:20

  4. 15:22

  5. 13:57

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:54