1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega zählt am ersten…

MEGA: Mein ernüchterndes Fazit!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MEGA: Mein ernüchterndes Fazit!

    Autor: gr0m 21.01.13 - 18:46

    Ich habe gerade MEGA getestet und bis zu einem nüchternen Fazit gekommen:

    Das so hoch gepriesene MEGA bietet im Prinzip nichts neues, bis auf die Verschlüsselung findet man alles andere oftmals besser bei der Konkurrenz. 50GB bietet zum Beispiel Mediafire und RapidShare schon seit längerem.

    Wofür soll man den Dienst nutzen? Firmen werden da wohl kaum Private-Daten drauf packen und für Warez-Uploader fehlt im Moment das Vergütungssystem. Und irgendwann wird auch dem letzten klar, dass diese "Verschlüsselung" nur zum Schutz von Kim dient - nicht mehr und nicht weniger.

    Wenn ich wirklich Warez runterladen wollen würde, dann würde ich mir einen Uploaded-Premium Account kaufen und Fertig. Wie gesagt, dieses MEGA ist für Warez-Upload im Moment nicht wirklich interessant.

    Im Moment habe ich nur einen RapidShare Premium Acciunt um meinen Kunden oder Freunden Daten (Videos, PSD-Dateien etc.) zur Verfügung zu stellen, da brauche ich kein MEGA für.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: MEGA: Mein ernüchterndes Fazit!

    Autor: AlexanderSchäfer 21.01.13 - 19:33

    gr0m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Moment habe ich nur einen RapidShare Premium Acciunt um meinen Kunden
    > oder Freunden Daten (Videos, PSD-Dateien etc.) zur Verfügung zu stellen, da
    > brauche ich kein MEGA für.

    Wie nehmen es deine Kunden denn auf, wenn du ihnen einen RS-Link schickst? Ich verwende da lieber Amazon S3 mit eigener Domain.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs zu senden, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06