1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega zählt am ersten…

Mein erster Eindruck...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein erster Eindruck...

    Autor: berritorre 21.01.13 - 15:54

    Bin kein echter "IT-Profi", sondern als Small-Business-Owner quasi dazu verdonnert.

    Ich muss häufig meinen Kunden in aller Welt Audio- und Video-Dateien (völlig legal, eigenes Material) zur Dokumentation unserer Projekte zur Verfügung stellen.

    Wir nutzen im Moment Dropbox dafür.

    Das Webinterface finde ich sehr aufgeräumt und intuitiv. Schön finde ich, dass die Uploads angezeigt werden, weniger schön, dass die Navigation nicht funktioniert, während man was hochlädt.

    Da kommt auch gleich der nächste Punkt. Der Browser muss für den Upload geöffnet sein und wenn der Browser geschlossen wird, oder das Internet oder gleich der ganze Strom mal ausfällt (kommt hier auf der Südhalbkugel schon mal vor) dann kann man wieder von vorne Anfangen.

    Und genau deshalb verwende ich für sowas auch Dropbox und nicht wie andere Yousendit und Co. Ich kann am Abend das Notebook zu machen, nach Hause fahren, dort wieder aufmachen und weiter geht es da wo wir mit dem Upload aufgehört haben. Das ist schon extrem komfortabel bei Dropbox. Allerdings könnten sie etwas besser über den Status der jeweiligen Dateien informieren. Wenn man mehrere Dateien hochlädt, sieht man nur wie lange alle Dateien brauchen werden. Sollte doch möglich sein anzuzeigen, wieviel von einer Datei schon hochgeladen wurde. Oder übersehe ich da was.

    Das grösste Problem wird sein, dass das Angebot von MEGA ist. Ich habe bei manchen Firmen ja schon das Problem, dass Dropbox geblockt ist. Jetzt stell ich mir mal vor meinem Kunden einen Link von MEGA zu schicken. Da kann es technisch noch so gut gemacht sein...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: striker2009 21.01.13 - 16:23

    Wenn Du Dropbox installiert hast, dann siehst Du in deinem Dropbox-Ordner, welche Dateien bereits synchroniesiert wurden.

    Wenn Du komplett flexibel sein musst, und das Tool nicht installiert hast, kann kannst Du immer noch ein Smartphone nehmen, Dir dort die App installieren und als Workaround quasi nachschauen, welche Dateien schon geladen wurden.

    Einen genauen Ladestatus gibt es leider nicht, so wie ich das bisher gesehen habe.

    Schonmal verschiedene Browserfenster versucht? vielleicht geht das ja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: berritorre 21.01.13 - 16:44

    Naja, ich wüsste halt gerne, wie lange es noch dauert, bis eine bestimmte Datei hochgeladen ist.

    Ich sehe natürlich im Ordner, welche Datei bereits sychronisiert wurde. Aber zwischen dem Zeitpunkt des ablegens im Sync-Ordner und dem Abschluss des Upload-Vorgangs, weiss man eben nicht, was genau passiert.

    WErden alle Dateien gleichzeitig hochgeladen?
    Werden die nacheinander abgearbeitet?
    Wann wird welche Datei ungefähr fertig sein?

    Das wären halt Angaben, die nicht schlecht wären. Geht auch ohne, aber man kann sich ja mal sowas wünschen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: stuempel 21.01.13 - 21:01

    Wenn es um den Komfort geht, bleibe ich bei box.com. Deren kostenloses 50GB-Laufwerk lässt sich mit der Freeware Gladinet Cloud Desktop einfach als Windows-Laufwerk einbinden. Fortschritt und dergleichen hat man hier ohnehin immer im Blick.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: AndyK70 21.01.13 - 21:28

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um den Komfort geht, bleibe ich bei box.com. Deren kostenloses
    > 50GB-Laufwerk...

    kostenlos sind doch nur 5GB, die 50GB kosten 17 Euro pro Monat.
    Jedenfalls steht es bei denen so auf der Seite: https://www.box.com/pricing/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: stuempel 21.01.13 - 23:16

    AndyK70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn es um den Komfort geht, bleibe ich bei box.com. Deren kostenloses
    > > 50GB-Laufwerk...
    > kostenlos sind doch nur 5GB, die 50GB kosten 17 Euro pro Monat.
    > Jedenfalls steht es bei denen so auf der Seite: www.box.com

    Oh, pardon. Letztes Jahr gab es bei Anmeldung über webOS oder Android noch 50GB gratis und lebenslang. Hat sich wohl geändert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: Allahu Snackbar 21.01.13 - 23:20

    So einen Account müsste ich auch noch haben.. aber hatten die nicht irgendwelche dämliche Uploadbeschränkungen? Format oder Größe.. irgendwas war da...

    //Jep. 250MB max. Dateigröße und 10GB Transferlimit / Monat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 23:29 durch Allahu Snackbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: endmaster 22.01.13 - 07:43

    Außerdem fand ich die Android-App eher schlecht. Ich glaub, es gingen keine Ordneruploads oder so. Kann sich aber auch geändert haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: it5000 22.01.13 - 07:50

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oh, pardon. Letztes Jahr gab es bei Anmeldung über webOS oder Android noch
    > 50GB gratis und lebenslang. Hat sich wohl geändert.

    Das gibts immer wieder mal. Aber immer als zeitlich begrenzte Aktion. Außerdem ist die Dateigröße auf 100 MB begrenzt. Sonst ist das ein echt gutes Angebot. Ich zwei solcher Accounts...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 07:50 durch it5000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Mein erster Eindruck...

    Autor: stuempel 22.01.13 - 12:20

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gibts immer wieder mal. Aber immer als zeitlich begrenzte Aktion.
    > Außerdem ist die Dateigröße auf 100 MB begrenzt. Sonst ist das ein echt
    > gutes Angebot. Ich zwei solcher Accounts...

    Inzwischen 250MB. Naja, hab' deswegen bisher 2x Archive gesplittet. Nutze es im Wesentlichen, um meine Dokumente stets unter webOS, Windows und Linux zur Hand zu haben. Insofern bin ich auch "erst" bei 680MB und brauche bis zur 50GB-Grenze wohl noch ein wenig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Box: auf streaming verzichten?

    Autor: DF 24.01.13 - 16:27

    Soweit ich weiß synchronisiert Box die Daten nicht automatisch auf den anderen Rechnern. D.h. wenn ich auf Rechner A etwas in die Cloud hochlade, wird es nicht automatisch auf Rechner B heruntergeladen. Erst, wenn ich explizit die Datei aufrufe, wird die Datei aus der Cloud gezogen. (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege)

    Für mich ist das aufgrund der Verzögerung und des Traffics nicht optimal. Gibt es eine möglichkeit, box genau so wie Dropbox agieren zu lassen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  1. Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
    Moore's Law
    Totgesagte schrumpfen länger

    Keine andere Regel der Computerindustrie wird für beständigen Fortschritt so oft zitiert wie das Mooresche Gesetz, das zuerst nur für Prozessoren aufgestellt wurde. Doch inzwischen sagt selbst Gordon Moore, dass diese Faustregel bald nicht mehr gilt. Dafür gibt es jedoch nicht nur technische Gründe.

  2. Agents of Storm: Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern
    Agents of Storm
    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

    Das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment hat sein Action-Strategiespiel Agents of Storm für iOS veröffentlicht. Vor allem die Grafik macht - auch dank Unterstützung von Apples Metal-Schnittstelle - einen gelungenen Eindruck.

  3. Sipgate: Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt
    Sipgate
    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

    Nachdem Sipgate über Nacht seine Dienste teilweise wiederhergestellt hatte, ist das Unternehmen am Freitagmorgen erneut einem DDoS-Angriff ausgesetzt worden. Jetzt sollen die Dienste wieder funktionieren.


  1. 11:56

  2. 11:28

  3. 11:16

  4. 10:13

  5. 09:04

  6. 08:36

  7. 08:22

  8. 08:15