Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Mega zählt am ersten…

Und davon sind 40% selbst erstellt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und davon sind 40% selbst erstellt

    Autor: Pixelfeuer 21.01.13 - 12:22

    Wer geht denn freiwillig und bei klarem Verstand zu einem Unternehmen was im absoluten Focus div. Organisationen steht? So blöd muss man nun wirklich erstmal sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und davon sind 40% selbst erstellt

    Autor: RheinPirat 21.01.13 - 12:26

    Und wo hast du dein Geld? Zuhause im Safe oder auf einer Bank?....

    Also nur dummes Geschwätz deinerseits!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und davon sind 40% selbst erstellt

    Autor: dabbes 21.01.13 - 12:27

    Warum ?
    Glaubst du Dropbox aka. Amazons-Cloud wird nicht von US-Ermittlern abgegefragt ?

    Für einen einfachen Dateiaustausch langts doch, wer was wichtiges hat, der stellt das eh nicht in die Cloud.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und davon sind 40% selbst erstellt

    Autor: HerrMannelig 21.01.13 - 12:42

    ich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und davon sind 40% selbst erstellt

    Autor: Race 21.01.13 - 18:45

    ich auch...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und davon sind 40% selbst erstellt

    Autor: Kreiszahl 22.01.13 - 16:27

    Naja die Privatanwender jucken das FBI und CO nicht so wirklich, wenn sie ihre PICs und Co in die "50 GB GRATIS-CLOUD" laden.

    Bei seriösen Menschen kann ich deine Nachfrage aber verstehen. Ich selber würde mich an Kimmis Stelle auch nicht gaaaaanz so sicher geben. Immerhin hat er Kinder und jeder weiss was passiert, wenn man dem Staat (oder besser dessen König: Den Kapitalismus am kleinen Manne) ans Bein pinkelt. Nur weil DotCom den ersten Kampf (beinahe nur wegen der Dummheit anderer) FAST gewonnen hat, heisst das nicht, dass er die folgenden nicht absolut und chancenlos (weil im Hintergrund geführt) verlieren wird...

    Sie werden ihm noch mächtig ans Bein gehen... so oder so. Und dann will ich nicht mit im Boot sitzen.

    Habe mir als Privatmensch aber auch a) 50GB geholt und b) finde ich seine anderen Ideen bzgl Musik- und Film-Portalen gar net verkehrt.

    Ich frage mich eher was passiert, wenn alle 1.5mio + User ihre 50GB Uploaden. Ich kann mir vorstellen, dass dann irgendwo leise aber deutlich eine Speicher- / Trafficblase platzt...

    Wo genau hat er denn nu seine Server stehen, wer hostet? Was für Anbindung? Wenn schon bei 200.000 ppl die Dinger in die Knie gehen, dann scheint die Grundstruktur doch eher "klein" angebunden, no? Me Denkfehler? kA.

    Aber nur meine 5 Cent.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  2. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)
  3. Angebote der Woche

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Projektkommunikation: Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme
    Projektkommunikation
    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

    Extrem viele Anfragen von Nutzern, die eigentlich an Softwareprojekte gerichtet sind, landen nicht bei dem richtigen Empfänger, sondern beim Support-Team des Code-Hosters Github. Dabei wäre dieses Problem wohl leicht zu lösen, sagte eine Github-Angestellte.

  2. Lebensmittel-Lieferdienst: Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten
    Lebensmittel-Lieferdienst
    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

    Laut einem Bericht kommt Amazon Fresh noch in diesem Herbst in eine große deutsche Stadt. Zuvor hatte der US-Konzern noch erklärt, keine Pläne für die Lieferung frischer Lebensmittel zu haben.

  3. Buglas: Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home
    Buglas
    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

    Die im Buglas tätigen Stadtnetzbetreiber sind sauer auf die Telekom, die Konkurrenten vorwirft, nur zu jammern statt das Netz auszubauen. 70 Prozent der vorhandenen FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland kämen von den Netzbetreibern, was auch stimmt. Doch Höttges hatte andere angegriffen.


  1. 14:53

  2. 13:39

  3. 12:47

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:30

  8. 10:55