1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Neues Mega wird Sitz…

Nichts neues

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts neues

    Autor: Whitey 12.11.12 - 13:10

    Der Artikel beinhaltet doch - abgesehen davon, dass er jetzt in Neuseeland sein Unternehmen gründen will - nichts, was nicht schon seit längerem bekannt ist. Keine Informationen über die rechtliche Bedeutung bzw. warum das - wie im Untertext erwähnt - das Recht in Neuseeland "auf seiner Seite" ist?

    Oder hab ich das überlesen???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nichts neues

    Autor: SoniX 12.11.12 - 13:33

    Ne hast nix überlesen. Die neue Info hätte man in einen Satz verpacken können.

    Der Rest ist schon zum x-ten Male wiederholt worden. Manchmal kommt bei mir das Gefühl auf, Golem würde sich Geschäftspartner für Kim Schmitz wünschen so oft wie sie den entsprechenden Passus inzwischen schon erwähnt haben.

    Warum das Recht in Neuseeland auf seiner Seite sein soll erschliesst sich mir auch überhaupt nicht. Die haben dort genauso ein Urheberrecht, sogar teilweise strenger als bei uns (3 strikes System). Hier hätte Golem detaillierter drauf eingehen können.

    Aber das Ganze ist ja auch nur eine Aussage von Kim Schmitz bzw seinen Anwälten. Ob das überhaupt stimmt ist wieder was anderes. Vll bekommt er ja nächstes Jahr eine in Neuseeland auf den Deckel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.12 13:34 durch SoniX.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nichts neues

    Autor: asa (Golem.de) 12.11.12 - 13:57

    Die Meldung ist die Ankündigung der neuen Webadresse in Neuseeland. Das ist heute bekannt gegeben worden. Eine weitere Einschätzung zur Rechtslage und Reaktionen aus dem Land folgt in der nächsten Meldung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nichts neues

    Autor: Trockenobst 12.11.12 - 14:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir auch überhaupt nicht. Die haben dort genauso ein Urheberrecht, sogar
    > teilweise strenger als bei uns (3 strikes System). Hier hätte Golem
    > detaillierter drauf eingehen können.

    Aber dazu brauchst Du auch jemanden, der lokal dein Recht durchsetzt.
    Schon jetzt ist es so, dass Du in China und in gewissen Ecken/Hostern
    Osteuropas unter dem Top 20% der Neuigkeiten 80% von Altdaten findest
    die keine Sau jemals anmeckert. Wieso auch?

    Löschen kann nur der, der weiß dass es was zu löschen gibt. Wenn er nicht
    nach 2-3 Monaten wegen seiner alten Tricks umfällt, wird wieder halb Frankreich
    ihre Musik "sharen" - weil die meisten französischen Löschbrigaden nicht
    wissen wo .nz liegt oder was das überhaupt ist ;^)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nichts neues

    Autor: Whitey 12.11.12 - 14:08

    Nur so als Frage/Anregung:
    Wäre es nicht sinnvoll, solche kurzen Informationen dann nur über nen Ticker/Feed laufen zu lassen und alles weitere in einem entsprechend größeren Artikel zu bündeln? So kommt man (mind. ich) mir etwas veralbert vor.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Nichts neues

    Autor: a user 12.11.12 - 14:30

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum das Recht in Neuseeland auf seiner Seite sein soll erschliesst sich
    > mir auch überhaupt nicht. Die haben dort genauso ein Urheberrecht, sogar
    > teilweise strenger als bei uns (3 strikes System). Hier hätte Golem
    > detaillierter drauf eingehen können.
    dann solltest du vieleicht mal die vielen artikel auch lesen, bzw. zusätzlich deren quellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Nichts neues

    Autor: SoniX 12.11.12 - 15:07

    Na dann sag mal wo Infos stehen warum Neuseeland da keine Probleme machen sollte. Erklärs doch anstatt mir nur vorzuwerfen ich solle doch die Artikel lesen, denn das tue ich, und da steht nichts drin. Genau deshalb ja unser Unmut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Nichts neues

    Autor: a user 12.11.12 - 15:12

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann sag mal wo Infos stehen warum Neuseeland da keine Probleme machen
    > sollte. Erklärs doch anstatt mir nur vorzuwerfen ich solle doch die Artikel
    > lesen, denn das tue ich, und da steht nichts drin. Genau deshalb ja unser
    > Unmut.

    bitte sehr:
    bisher ist ihm bzgl. urheberrechtsmißbrauch nichts nachgewiesen. es stehen illegal hausdurchsuchungen zur debatte. die angesprochene diesntlaistung von mega ist nichts illegales.

    auch megaupload war diesbezüglich nciht illegal. das problem war die angebliche aktive förderung (belohnugsystem) von illegalem inhalt. das wurde jedoch bisher nicht bewiesen.

    du magst ja von kim dotcom halten was du willst. aber warum sollte neuseeland irgendwas gegen ihn machen, solange er offiziel ein legales unternehmen aufstellt?

    das steht doch in min. 50% der news heir. so schwer ist das nun auch wieder nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Nichts neues

    Autor: SoniX 12.11.12 - 15:45

    Das weiß ich doch..... aber irgendwie ist das keine Antwort auf meine Frage.

    Ein Strafverfahren gegen Kim Schmitz ist am laufen. Wir wissen alle, dass auf seinen Seiten Unwesen getrieben wurde und die Strafermittlungsbehören wissen es auch.

    Aber ob das Verfahren wegen Fehlern eingestellt oder er für unschuldig gesprochen wird oder auch im Gefängnis landet ist da egal.

    Es geht darum, dass Kim Schmitz bzw seine Anwälte sagen, dass Neuseeland auf seiner Seite steht. Aber warum sollte Neuseeland auf seiner Seite sein? Haben die das gesagt? Warum sollte Neuseeland auf seiner Seite sein? Was sollte an deren Urheberrecht anders sein? Das wird blos von Kim behauptet, aber nirgendwo erklärt.

    btw: Es geht mitnichten nur ums Belohnungssystem. Es geht auch darum, dass er trotz des Wissens dass urheberrechtlich Werke auf seiner Platform geteilt werden den dementsprechenden Löschaufforderungen nicht nachgekommen ist. Und auch, dass er Geldwäsche betrieben hat.

    Vergessen wir bitte auch nicht, dass er ein Wiederholungstäter ist und alle Welt weiß welchen Zweck seine neue Plattform haben wird.

    Klar ist so eine Seite an sich nicht illegal; aber wenn ich mir Zuhause Cannabis anbaue ist das auch nicht illegal; und trotzdem darf ichs dann nicht ernten. Ja nichtmal der Konsum von Cannabis ist verboten; der Besitz aber schon. Vergleiche das mal mit den Seiten von Kim Schmitz. Die Seite ist nicht illegal; das Treiber darauf aber schon. Es wäre auch nicht illegal wenn da mal was urheberrechtlich geschütztes draufliegt; wenn er es aber nicht löscht dann schon. Es ist auch nicht verboten Geld als Sharehoster zu verdienen; Steuerhinterziehung und Geldwäsche aber schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Nichts neues

    Autor: a user 12.11.12 - 17:33

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das weiß ich doch..... aber irgendwie ist das keine Antwort auf meine
    > Frage.
    >
    > Ein Strafverfahren gegen Kim Schmitz ist am laufen. Wir wissen alle, dass
    > auf seinen Seiten Unwesen getrieben wurde und die Strafermittlungsbehören
    > wissen es auch.
    wir wissen vieleicht, dass auf seinen unwesen getrieben worden ist. aber wegen dem unwesen den andere treiben allein kann man ihm nichts vorwerfen.
    >
    > Aber ob das Verfahren wegen Fehlern eingestellt oder er für unschuldig
    > gesprochen wird oder auch im Gefängnis landet ist da egal.
    interessante rechtsanschaunung.

    >
    > Es geht darum, dass Kim Schmitz bzw seine Anwälte sagen, dass Neuseeland
    > auf seiner Seite steht. Aber warum sollte Neuseeland auf seiner Seite sein?
    > Haben die das gesagt? Warum sollte Neuseeland auf seiner Seite sein? Was
    > sollte an deren Urheberrecht anders sein? Das wird blos von Kim behauptet,
    > aber nirgendwo erklärt.
    WAS HAT DAS MIT DEM URHEBERRECHT ZU TUN?

    sie sind vieleicht auf seiner, weil er ohne beweise, mit einer illegalen hausdurchsuchung vor gericht gezerrt wird. was hat das damit zu tun, dass er vieleicht willentlich den urheberechtsmißbrauch ANDERER gefördert hat?

    in der sache seines neuen utnernehmens MEGA bin ich bisher ebenfalls auf seiner seite OBWOHL ich gegen urheberrechtsmißbrauch bin und... jetzt kommts dicke... ja sogar persönlich glaube, dass er dieses willentlich und wissentlich gefördert hat.

    warum bin ich auf seiner seite?
    1. weil so jemand drann kriegen zu wollen ist schlimmer für unser rechtssystem als kim dotcom für's urheberrecht jemals seien kann.

    2. ich einer der vieleicht wenigen legalen nutzer von megaupload war und mega sehr begrüßen würde.

    >
    > btw: Es geht mitnichten nur ums Belohnungssystem. Es geht auch darum, dass
    > er trotz des Wissens dass urheberrechtlich Werke auf seiner Platform
    > geteilt werden den dementsprechenden Löschaufforderungen nicht nachgekommen
    > ist. Und auch, dass er Geldwäsche betrieben hat.
    das ist schon klar. siehe oben.

    >
    > Vergessen wir bitte auch nicht, dass er ein Wiederholungstäter ist und alle
    > Welt weiß welchen Zweck seine neue Plattform haben wird.
    den gleichen wie apple, micrsoft, samsung, etc. etc. .... geld verdienen und das nicht immer legal. UNFASSBAR!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Nichts neues

    Autor: azeu 12.11.12 - 19:01

    > den gleichen wie apple, micrsoft, samsung, etc. etc. .... geld verdienen und das nicht immer legal. UNFASSBAR!

    an diesem Satz ist deutlich zu lesen, dass Du in Bezug auf Kim ziemlich verblendet bist.

    Kim will nicht nur Geld verdienen, er will Geld scheffeln, möglichst viel möglichst schnell. Das geht eben auf legalem Weg nicht. Selbst wenn man etwas geniales erfindet und patentiert dauert es Jahre bis man damit Kohle scheffeln kann. Und Leute wie Kim gehen halt den leichteren Weg über den Graubereich bin hin zur Illegalität.

    Nur weil Kim ähnliche Methoden anwendet wie seriöse Unternehmen, kannst Du nicht den Umkehrschluss ziehen und alle seriösen Unternehmen Kim's Motive unterstellen.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Nichts neues

    Autor: Trockenobst 12.11.12 - 20:22

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scheffeln kann. Und Leute wie Kim gehen halt den leichteren Weg über den
    > Graubereich bin hin zur Illegalität.

    Der Graubereich war ja auch mit MU sehr lange ok. Erst als einige sehr professionelle Foren, z.B. für spezifische "Alternative" Musik dort Dinger hochgeladen haben
    die noch nicht mal *fertig* oder für die Allgemeinheit waren ("leaking");
    und dann jede Löschung bis zu 48h dauerte (so dass die PayUser alle noch
    schnell rankonnten) war es klar dass MU mit diesen Leuten im Boot sass.

    Häufig war die Geschwindigkeit mit der die Cloud den Link wieder hergestellt
    hat schneller als die Löschung. Dass ist nicht mal im Ansatz Graubereich, dass
    ist Tiefschwarz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Nichts neues

    Autor: a user 13.11.12 - 10:58

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > den gleichen wie apple, micrsoft, samsung, etc. etc. .... geld verdienen
    > und das nicht immer legal. UNFASSBAR!
    >
    > an diesem Satz ist deutlich zu lesen, dass Du in Bezug auf Kim ziemlich
    > verblendet bist.
    interessant.

    >
    > Kim will nicht nur Geld verdienen, er will Geld scheffeln, möglichst viel
    > möglichst schnell. Das geht eben auf legalem Weg nicht. Selbst wenn man
    > etwas geniales erfindet und patentiert dauert es Jahre bis man damit Kohle
    > scheffeln kann. Und Leute wie Kim gehen halt den leichteren Weg über den
    > Graubereich bin hin zur Illegalität.
    an diesem absatz sieht, dass du ziemlich verblendet bist. im vergleich dazu was intel, microsoft und co schon alles getan hat ist kim schmitz ein eierdieb.

    >
    > Nur weil Kim ähnliche Methoden anwendet wie seriöse Unternehmen, kannst Du
    > nicht den Umkehrschluss ziehen und alle seriösen Unternehmen Kim's Motive
    > unterstellen.
    nö. intels marktmanipulation und bestechung um amd aus dem markt zu halten, microsofts bestechung und code-klau, und und und...

    kim schmitz ist ein witz im vergleich dazu.

    edit: appropo unterstellen... vieles von dem was cih schrieb in bezug auf die großen haben zu rechtskräftigen urteilen geführt. aber die aktuellen vorwürfe gegenüber kim schmitz sind z.m. noch nur unterstellungen. du verdrehst die tatsachen! was du oder ich über ihn glauben ist heirbei irrelevant.

    das vorgehen gegen ihn ist das kernproblem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 11:01 durch a user.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Nichts neues

    Autor: azeu 13.11.12 - 11:52

    > du verdrehst die tatsachen! was du oder ich über ihn glauben ist heirbei irrelevant.

    klar, wir tun alle mal so als ob Megaupload NICHT dafür bekannt war, sich dort kostenpflichtigen Content für Lau zu besorgen. Und wir tun auch alle mal so, also ob Kim ein Engel ist der sie noch nie etwas zu Schulden kommen hat lassen.

    Ausserdem kann ich mich nicht daran erinnern, dass Apple, MS & Co. ihren Betrieb eingestellt hätten, weil Ihnen durch Spezialeinheiten die Buden eingeräumt wurden.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Nichts neues

    Autor: SoniX 13.11.12 - 14:02

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir wissen vieleicht, dass auf seinen unwesen getrieben worden ist. aber
    > wegen dem unwesen den andere treiben allein kann man ihm nichts vorwerfen.

    Ja eh nicht. :-) Ist auch noch keiner deswegen belangt worden.

    Wenn man aber zB die Aufforderung einer Löschung bekommt, dann muss man der auch nachgehen, sonst begiebt man sich von legal nach illegal. Und den Aufforderungen ist er ja nicht nachgekommen...

    > > Aber ob das Verfahren wegen Fehlern eingestellt oder er für unschuldig
    > > gesprochen wird oder auch im Gefängnis landet ist da egal.
    > interessante rechtsanschaunung.

    ... In Bezug auf meine Frage war das gemeint. Ob er wegen Megaupload verurteilt wird oder freigeschporchen wird ist ja unerheblich bezogen auf seine Aussage Neuseeland wäre auf seiner Seite.

    > > Es geht darum, dass Kim Schmitz bzw seine Anwälte sagen, dass Neuseeland
    > > auf seiner Seite steht. Aber warum sollte Neuseeland auf seiner Seite
    > sein?
    > > Haben die das gesagt? Warum sollte Neuseeland auf seiner Seite sein? Was
    > > sollte an deren Urheberrecht anders sein? Das wird blos von Kim
    > behauptet,
    > > aber nirgendwo erklärt.
    > WAS HAT DAS MIT DEM URHEBERRECHT ZU TUN?

    Weil auf seiner Seite urheberrechtlich geschützte Werke vertrieben wurden? o.O
    Und weil er jetzt schon herumposaunt, dass er die ultimativ neue Seite erstellen will wo ihm keiner mehr was abkann, was impliziert, dass er den gleichen illegalen Scheiss nochmal aufziehen will?

    > warum bin ich auf seiner seite?
    > 1. weil so jemand drann kriegen zu wollen ist schlimmer für unser
    > rechtssystem als kim dotcom für's urheberrecht jemals seien kann.

    Sehe da keinen Zusammenhang, sorry.

    > 2. ich einer der vieleicht wenigen legalen nutzer von megaupload war und
    > mega sehr begrüßen würde.

    Okay...

    Bezahle nur weiter Geld an Typen die sich den Arsch vergolden lassen auf Kosten anderer.... is ja nicht meins.

    > > Vergessen wir bitte auch nicht, dass er ein Wiederholungstäter ist und
    > alle
    > > Welt weiß welchen Zweck seine neue Plattform haben wird.
    > den gleichen wie apple, micrsoft, samsung, etc. etc. .... geld verdienen
    > und das nicht immer legal. UNFASSBAR!

    ?

    Microsoft, Apple oder wer auch immer stehen ja auch oft und gerne vor Gericht. Die bekommen auch ihr Fett ab.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schlaf gut, Philae: Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
Schlaf gut, Philae
Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
  1. Rosetta-Mission Philae ist im Tiefschlaf
  2. Philae Kometen-Lander driftet ab
  3. Philae Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
    Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

    Mit der Edelkamera LX100 versucht Panasonic, einen großen Micro-4/3-Sensor mit einem lichtstarken Objektiv zu verbinden. Ob sie sich gut bedienen lässt und wie es um die Bildqualität steht, zeigt der Golem.de-Test.

  2. Kanzlerhandy: Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
    Kanzlerhandy
    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

    Das mutmaßliche Abhören des Mobiltelefons von Kanzlerin Merkel bleibt straffrei: Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren gegen den US-Geheimdienst NSA einstellen.

  3. Internetsuche: EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung
    Internetsuche
    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

    Was tun gegen Googles marktbeherrschende Stellung? Einige Europa-Abgeordnete haben eine Idee, die Google nicht gefallen dürfte. Sie wollen der EU-Kommission einen Vorschlag dazu unterbreiten.


  1. 00:15

  2. 12:34

  3. 10:35

  4. 09:00

  5. 19:11

  6. 18:44

  7. 17:49

  8. 16:37