Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: "Wie illegales…

So geht die Welt unter...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So geht die Welt unter...

    Autor: azeu 08.01.13 - 21:34

    Alle tun so als ob...

    Die ganzen Filesharing und Usenet-Accounts werden ja nur für private Urlaubsfotos/filme gebraucht, jaja, schon klar. Ich bin ja auch soooo interessant, dass sich jeder auf der Welt für meine persönlichen Fotos/Videos interessiert...

    Leute, wollen wir uns jetzt alle kollektiv selbst belügen?

    Auch wenn nicht jeder täglich zig GB gesaugt hat, aber wir wissen doch alle, wozu Filehsaring 99%ig genutzt wird, oder etwa nicht?

    42

  2. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: SJ 08.01.13 - 22:01

    Für Linux Distros. Für was denn sonst?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: CrushedIce 08.01.13 - 22:03

    Natürlich wissen wir das. Natürlich weiß er das auch. Wissen zu beweisen ist aber relativ schwierig, zumal er als illegal gemeldete Dateien ja gelöscht hat.

    Finde die Reaktionen hier aber sehr interessant. Die einen beschützen auf Teufel komm raus Dotcom und die anderen machen dasselbe für die Content Lobby.
    Letztendlich hätte die Mehrheit deren, die hier im Forum jetzt Kim "haten" in seiner Position ziemlich sicher ähnlich gehandelt ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 22:04 durch CrushedIce.

  4. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: ColaColin 08.01.13 - 22:27

    Seine 5 Punkte treffen den Nagel aber einfach mal auf den Kopf.
    Egal, was man sonst von der Person Kim Dotcom denken mag.

  5. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: azeu 08.01.13 - 22:32

    die ich für PR für sein neues Portal halte :)

    siehe anderen Post von mir

    42

  6. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Husare 08.01.13 - 22:33

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, wollen wir uns jetzt alle kollektiv selbst belügen?

    Dafür! +1

  7. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Muhaha 08.01.13 - 22:43

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die ich für PR für sein neues Portal halte :)

    Ja und? Entwertet das inhaltlich & thematisch seine Aussagen?

  8. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: azeu 08.01.13 - 22:58

    Ja, wenn sie nicht ernst gemeint waren, dann schon.

    42

  9. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Johnny Cache 08.01.13 - 23:30

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, wenn sie nicht ernst gemeint waren, dann schon.

    Und wie kommst du da drauf daß das nicht ernst gemeint war?

    Erstens: Schaffe großartige Inhalte.
    Ich hoffe jetzt einfach mal daß wirklich das als Grundvoraussetzung ansieht.

    Zweitens: Mach Sie einfach zu erwerben.
    Ich weiß gar nicht wie oft ich schon etwas kaufen wollte und es dieses Produkt schlicht und ergreifend nirgendwo gibt.
    Absolutes Highlight war diesbezüglich wohl die geniale Serie "Dream On", von der lediglich die ersten zwei Seasons in den USA raus kamen. Auf die restlichen vier Seasons warte ich heute noch. Der Knaller war dann aber daß es vor ein paar Jahren endlich auch in den UK raus kam... wieder nur die ersten beiden Seasons.
    Wenn man sich dann aber über den mangelnden Erfolg der zweiten Veröffentlichung wundert muß man sich schon fragen warum. Vielleicht weil es alle schon in den USA gekauft haben?!

    Drittens: Gleichzeitige weltweite Verfügbarkeit.
    Ich lege keinen Wert auf eine Synchronisation, weswegen es mir vergleichsweise Wurst ist, aber es sollte ja wohl jedem klar sein daß eine gleichzeitige und weltweite Präsenz in der Werbung deutlich wirkungsvoller ist als hier erst damit anzufangen wenn in den USA der Hype längst vorbei ist.
    Abgesehen davon könnten bestimmte Produkte, vor allem Serien, ja in einem völlig anderen Land der Renner sein, was diese aber nie erleben werden, weil sie mangels Interesse im primären Zielmarkt gleich eingestampft wird.

    Viertens: Mach einen fairen Preis.
    Jeder von uns hat ein bestimmtes Budget für Unterhaltung pro Monat. Für manche sind das vielleicht 20¤, andere vielleicht auch 70¤, aber letztendlich dürfte jeder einen deutlich höheren Bedarf an Unterhaltung haben als er sich leisten kann.
    Im Klartext bedeutet das, daß ich selbst wenn ich als pöhser Mensch Inhalte im Wert von 500¤ monatlich konsumiere, nie mehr als x¤ dafür hätte bezahlen können.
    Warum also nicht eine Flat für 40¤ oder 50¤, welche wirklich alles abdeckt und für jeden einen Vorteil darstellen würde?

    Fünftens: Verfügbarkeit der Inhalte auf allen Endgeräten.
    Das ist klar. Kopierschutze und DRM versauen einem oft den Spaß, und auch wenn ich nicht zu den Leuten gehöre die ein Tablet haben und überall hin mitschleppen, frage ich mich warum ich den Inhalt einer BR, für die man viel Geld bezahlt hat, nicht auch auf diesem Ding anschauen dürfen(!) soll.
    Entweder kaufe ich einen Datenträger und kann damit machen was ich will, oder ich erwerbe das Recht einen Film ansehen zu dürfen, was aber in beiden Fällen bedeutet daß man es auch auf ein Tablet bekommen können muß. So wie es gerade gehandhabt wird ist es doch gequirlte Stoffwechselendprodukt.


    Und jetzt wüßte ich gerne wo Kim etwas falsches gesagt haben soll...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: rooowdy 09.01.13 - 00:15

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > son paar Sachen


    Volle Zustimmung

  11. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: babbo2108 09.01.13 - 00:42

    @ johny cache

    Danke für deine halbe stunde lebenszeit, von mir 2 thumbs up!

  12. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: azeu 09.01.13 - 00:58

    Die 5 Punkte sind ja ganz nobel, nur, man sollte es damit auch ernst meinen. Sprich, dafür kämpfen.

    Wenn diese 5 Punkte allerdings nur dazu da sind um ein bisschen PR für sein eigenes neues Portal zu machen, dann finde ich das daneben.

    42

  13. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Muhaha 09.01.13 - 10:33

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn diese 5 Punkte allerdings nur dazu da sind um ein bisschen PR für sein
    > eigenes neues Portal zu machen, dann finde ich das daneben.

    Dann trenne doch einfach den Inhalt des Tweets und die Richtigkeit der dort getroffenen Aussagen von der Person Kim Schmitz. Ich persönlich halte ihn für einen geltungssüchtigen, skrupellosen Egoisten. Das ändert aber nichts an den Aussagen, die er hier getroffen hat, denn das sind die fünf Grundsätze, die es zu beachten gilt, wenn man im Digitalen Zeitalter mit digitalen Inhalten Geld verdienen will. Diese Grundsätze sind übrigens auch nicht auf dem Mist von Schmitz gewachsen, sondern wabern schon seit einer Weile durch den Äther. Und selbst wenn sie von Schmitz stammen würden, diesbezüglich hat er recht, auch wenn ich ihn als Person für geltungssüchtigen, skrupellosen Egoisten halte :)

  14. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Tigerf 09.01.13 - 10:44

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Linux Distros. Für was denn sonst?

    LOL!

  15. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Johnny Cache 09.01.13 - 10:44

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 5 Punkte sind ja ganz nobel, nur, man sollte es damit auch ernst
    > meinen. Sprich, dafür kämpfen.
    >
    > Wenn diese 5 Punkte allerdings nur dazu da sind um ein bisschen PR für sein
    > eigenes neues Portal zu machen, dann finde ich das daneben.

    Hmm, man könnte vielleicht argumentieren daß er genau das tut?
    Wir alle wissen wie unglaublich flexibel die Content Industrie ist und wie schnell sie sich an neue Gegebenheiten anpassen wenn man ihnen freien Lauf läßt.
    Mit seinen Plattformen übt Kimble einen ganz gewaltigen Druck aus, welcher schon zuvor bei der Musikindustrie durchaus positives bewirkt hat. Mit viel Glück erkennen auch andere daß die Kunden ihre Freunde sein sollten und nicht nur zum Geld scheißen da sind.

    Und es ist ja nicht überall so mies wie es in diesem unserem Land ist. Wenn man sich mal so Dienste wie Netflix anschaut wo man für absolut lächerliche $7.99 USD praktisch eine Flat bekommt, muß man schon fragen dürfen warum sowas drüben möglich ist und bei uns nicht.
    Natürlich würden einige immer noch kopieren, aber für den Preis und mit dem Komfort Inhalte sofort in HD sehen zu können würde sicher nicht wenige ermuntern so einen Dienst zu nutzen.
    Es sollte klar sein daß Netflix kein Spaßunternehmen ist welches das macht weil es der Menschheit etwas gutes tun möchte, sondern auch sie tun es um Geld zu verdienen. Die Tatsache daß es selbst zu diesem Preis möglich ist zeigt doch nur allzu deutlich wie sehr wir hier verarscht werden.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  16. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: cry88 09.01.13 - 11:07

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie kommst du da drauf daß das nicht ernst gemeint war?

    weil er sein geld damit verdient so wie es jetzt ist.

    er bietet einen dienst an der diese punkte umgeht. würde die content industrie drm freie titel zu einen humanen preis über zentrale platformen verkaufen und vielleicht sogar kostenlose low quali streams anbieten wäre mega und co tot.

    der kerl macht das nur um sich bei seinen kunden einzuschleimen und um für sein neues angebot zu werben

  17. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Muhaha 09.01.13 - 14:22

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > der kerl macht das nur um sich bei seinen kunden einzuschleimen und um für
    > sein neues angebot zu werben

    Ach was. Er macht das nicht zur Menschheitsbeglückung? So was ...

  18. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: GodsBoss 09.01.13 - 23:35

    > Alle tun so als ob...
    >
    > Die ganzen Filesharing und Usenet-Accounts werden ja nur für private
    > Urlaubsfotos/filme gebraucht, jaja, schon klar. Ich bin ja auch soooo
    > interessant, dass sich jeder auf der Welt für meine persönlichen
    > Fotos/Videos interessiert...
    >
    > Leute, wollen wir uns jetzt alle kollektiv selbst belügen?
    >
    > Auch wenn nicht jeder täglich zig GB gesaugt hat, aber wir wissen doch
    > alle, wozu Filehsaring 99%ig genutzt wird, oder etwa nicht?

    Ich habe eine ganze Zeit lang Wikipedia-Dumps (oder war es die DVD?) via Bittorrent geteilt. Und Linux-Distributionen. Außerdem natürlich World-of-Warcraft-Updates, als ich das noch gespielt habe.

    Also meinen Erfahrungen zufolge wird Filesharing für legale Zwecke eingesetzt, aber mag sein, dass deine Zwecke andere waren, so dass du zu einem anderen Schluss kommst. :-)

  19. Re: So geht die Welt unter...

    Autor: Moe479 10.01.13 - 01:23

    die kollektive lüge findet doch schon da statt, wo sich mehere andere dem einzelnem intresse unterodenen sollen, das will doch in warheit die mehrheit garnicht. propagiert sie es trotzdem als akzeptiert, so belügt sich diese mehrheit eindeutig selber. die die diese lüge nicht verwirklichen sind die in konsequenz, zu sich selbst. die wirklich ehrlichen.

    d.h. wer raubmordkopiert, trägt das angeblich etablierte system aus urhebershutz und verwertungsrechten nicht, ist dies die mehrheit, so ist dieses system nich etabliert, nicht durch die mehrheit getragen, damit nach grundsätzen der demokratie nicht ansatzweise legitimiert.

    fölglich dürfte kein richter diesbezüglich "im namen des volkes" sprechen.



    9 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 01:38 durch Moe479.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf
  2. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Autonomes Fahren: Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus
    Autonomes Fahren
    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

    Noch ein Suchmaschinenbetreiber, der sich mit autonomem Fahren beschäftigt: Das russische Unternehmen Yandex entwickelt zusammen mit mehreren Partnern einen fahrerlosen Bus. Bei dem Projekt ist auch ein deutscher Konzern dabei.

  2. No Man's Sky: Steam wehrt sich gegen Erstattungen
    No Man's Sky
    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

    In Foren machen Berichte die Runde, wonach auch nach vielen Spielstunden eine Rückgabe von No Man's Sky auf Steam möglich sei. Nun macht Valve deutlich, dass die regulären Erstattungsrichtlinien gelten.

  3. Electronic Arts: Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus
    Electronic Arts
    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

    Derzeit startet die offene Beta von Battlefield 1 - mit unterschiedlichen Bedingungen für Nutzer der Playstation 4 und Xbox Live: Nur auf einem der beiden Systeme ist keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig.


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59