Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: "Wie illegales…

Witzlos ... Deckungs-Argumente ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Witzlos ... Deckungs-Argumente ...

    Autor: ten-th 08.01.13 - 21:35

    Das sind für mich nur Deckungs-Argumente - also Dinge vorschieben, um File-Sharing zu verteidigen.
    Denn - und wenn z.B. alle Filme nur 5 Euro kosten, auch nagelneu - wer diese schon immer für umsonst sich gezogen hat, will und wird auch keine 5 Euro bezahlen, so einfach ist das.
    Am Besten alles für umsonst - allerdings dürfte dann die Produktion von neuen Sachen recht schnell zum Stocken kommen, denn es soll Leute geben, die ihr tägliches Brot in diesen Geschäften verdienen und dies nicht nur zum Spass machen ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Witzlos ... Deckungs-Argumente ...

    Autor: azeu 08.01.13 - 21:48

    > wer diese schon immer für umsonst sich gezogen hat, will und wird auch keine 5 Euro bezahlen, so einfach ist das.

    SO einfach ist das aber auch wieder nicht.

    Beispiel:
    Ich selbst habe mir in iTunes ein paar Filme für 0,99 EUR ausgeliehen, die ich sonst nie angeschaut hätte. Und, bei meiner Entscheidung welchen Film ich mir nun für 0,99 EUR ausleihe, hatte das Geld keine Bedeutung. Ich habe nur nach den vorhandenen Trailern entschieden. So, wie es eigentlich sein sollte.

    Bei den anderen Filmen, die (weit) mehr als 0,99 EUR kosten, entscheide ich nicht selten auch aufgrund des Preises WAS ich mir ausleihe/kaufe.

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Witzlos ... Deckungs-Argumente ...

    Autor: developer 08.01.13 - 22:01

    ten-th schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind für mich nur Deckungs-Argumente - also Dinge vorschieben, um
    > File-Sharing zu verteidigen.

    Dann hast du genau so viel Ahnung von Marktwirtschaft wie die meisten anderen in der so genannten Kreativwirtschaft... Fast keine.

    > Denn - und wenn z.B. alle Filme nur 5 Euro kosten, auch nagelneu - wer
    > diese schon immer für umsonst sich gezogen hat, will und wird auch keine 5
    > Euro bezahlen, so einfach ist das.

    Nein, es gibt einen optimalen Preis für Güter den Marktteilnehmer bereit sind zu zahlen.
    Allerdings muss der Markt zugänglich sein, also auch für Teilnehmer ohne eigene Kreditkarte z.B. das Angebot muss als fair empfunden werden und bei der Preigestalltung muss man im Auge behalten was die Zielgruppe überhaup ausgeben kann.

    > Am Besten alles für umsonst - allerdings dürfte dann die Produktion von
    > neuen Sachen recht schnell zum Stocken kommen, denn es soll Leute geben,
    > die ihr tägliches Brot in diesen Geschäften verdienen und dies nicht nur
    > zum Spass machen ...

    Anscheinend bist du nicht ganz in der Lage die Umgebung in der du lebst zu verstehen, aber die Inhalte sind schon seit jahrzehnten kostenlos zugänglich.
    Das Konzept nennt sich "Private Rundfunkanstalten", nein die bekommen kein Geld von der GEZ, die sind hauptsächlich über Werbung finanziert. Sogar mit Recht auf Privatkopie.

    Wie dem auch sei trotzdem werden noch DVD und Bluerays gekauft.
    Wenn aber im Internet die Angebote sogar noch teurer sind als bei der Videothek um die Ecke, und ich kann mir die Filme auch nur ausleihen und nicht kaufen kann, dann ist das einfach nicht interessant.

    Schau dir einfach Steam an, die machen Rabattaktionen und die Leute kaufen wie doof.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Witzlos ... Deckungs-Argumente ...

    Autor: Husare 08.01.13 - 22:44

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir einfach Steam an, die machen Rabattaktionen und die Leute kaufen
    > wie doof.

    Erwischt. xD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Puchheim
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Möns­heim bei Weiss­ach
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen
    Netzausbau
    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

    Um 5 Milliarden Euro für den Netzausbau zu erhalten, will die Telekom offenbar ihre Mobilfunkmasten verkaufen. Goldman Sachs und Morgan Stanley arbeiten an dem Prospekt.

  2. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.

  3. Onlinehandel: Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen
    Onlinehandel
    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

    Amazon hat sich zum Thema Kontensperrungen ausführlich geäußert. Auch einige Leser berichten über ihre Erfahrungen mit Retouren und wie sie der Umgang damit verunsichert.


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56