Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to: Auch Werbevermarkter…

Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

    Autor: proGG 13.04.12 - 18:49

    Man sollte sich einfach ausgründen dürfen.
    Ich Vollpfosten war für dieses Land beim Frondienst ... äh Bund.
    Es freut mich nur dass die alle langsam mächtig Schiss vor den Piraten kriegen - zu recht.

  2. Re: Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

    Autor: Trockenobst 13.04.12 - 19:29

    proGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es freut mich nur dass die alle langsam mächtig Schiss vor den Piraten
    > kriegen - zu recht.

    Bitte? Die Piraten sind nahe an der Linkspartei, verstecken sich hinter Bürgerrechten
    und sammeln Protestwähler ein die kein Parteiprogramm brauchen.

    Sobald die Piraten klare Politik versuchen, werden sie vom Politbetrieb mit ihren
    "interessanten" Vorstellungen gefressen, wie auch die Linken und die Grünen
    gefressen wurden. Die Themen sind zu schwach und die Antworten zu absurd.

    Im Saarland hatten SPD, Linke, Grüne, Piraten zusammen >60%. Das Volk hat
    gesprochen. In die Regierung geht aber CDU (mit 35%) und die SPD.

    Obwohl die "Alternativen" mehr Stimmen haben und bequem Regieren können
    übernehmen die Turbokapitalisten wieder das Zepter. Das läuft schon seit Jahren so.

    Hier hat keiner Angst vor irgendwem. Die Piraten sitzen dann neben den Linken
    in teuer bezahlten Politjobs in der Opposition herum und dienen bestenfalls
    als Stichwortgeber für die Regierung. Nicht mal die langweiligen Grünen schaffen noch Punkte zu machen.

    Aber als "Aufreger" sind sie gut zu gebrauchen. Können gut Leute mobilisieren. Wichtig in der heutigen Zeit.

  3. Re: Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

    Autor: proGG 13.04.12 - 19:55

    Schade, dass Sie so desillusioniert sind. Verdenken kann ich es Ihnen indes nicht.
    Auf das Justizthema zurückkommend weiss ich, dass viele Piraten eine stärkere demokratische Kontrolle unserer Justiz und Ihrer Hilfskräfte (Polizei) fordern.

    Darunter werden keine Aufsichtsgremien verstanden, die allzu schnell vom eigentlichen Auftrag abdriften und zur Gesinnungskontrolle mutieren könnten. Es geht vielmehr um einfache Regeln wie z.B. ein Staatsanwalt darf keine Anzeigen gegen Beamte aus seinem Zuständigkeitsbereich untersuchen sondern, mehr öffentliche Rechenschaftspflichten usw.

    So viel braucht es eigentlich nicht, um Gerechtigkeit herzustellen. Allerdings zahlt diese kein Bakschisch und ist in neoliberalen Zeiten damit obsolet.

  4. Re: Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

    Autor: Paykz0r 13.04.12 - 20:53

    Traurig aber wahr.
    Ich stimme Dir fast 100% zu.

    Aber die eine oder andere Sache wird bei den Piraten besser laufen.
    Kommunikation, Infrastruktur, Transparenz etc.
    Sie haben ein größeres Wandlungs und Wachstumspotential als jede andere Partei.
    Das sehe ich bsw. bei der CDU so niemals kommen.

    Es könnte sein, das die mit weniger Leuten am Ende effektiver arbeiten.
    Das hat aber natürlich über die Qualität der Politik keine Aussage...
    Die finde ich persönlich dürftig...

  5. Re: Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

    Autor: samy 15.04.12 - 13:03

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Saarland hatten SPD, Linke, Grüne, Piraten zusammen >60%. Das Volk hat
    > gesprochen. In die Regierung geht aber CDU (mit 35%) und die SPD.

    Echt? Wo konnten die über die Koalition abstimmen??
    CDU+SPD hatten 65 Prozent. Man könnte also genauso sagen, das Volk hat die große Koalition gewollt.... Von deinen ">60" für deine 4-Parteien-Koalition, sind über 30 % von der SPD....

    Quelle:
    Zahlen nach Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_im_Saarland_2012

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.12 13:04 durch samy.

  6. Re: Deutsche Justiz: ungerecht + rechts blind + wirtschaftshörig + ungerecht

    Autor: kmork 16.04.12 - 00:42

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Saarland hatten SPD, Linke, Grüne, Piraten zusammen >60%. Das Volk hat
    > gesprochen. [...] Obwohl die "Alternativen" mehr Stimmen haben und bequem
    > Regieren können übernehmen die Turbokapitalisten wieder das Zepter.

    Du zählst SPD und Grüne zu den "Alternativen"? Ist die Ära Schröder mitsamt Jugoslawienkrieg, Agenda 2010, Schilys Großer Lauschangriff, etc. pp. alles an dir vorbeigegangen? Die SPD passt sehr gut zur CDU, inhaltlich sind die beiden Parteien absolut identisch, tendenziell rechtsradikal & totalitär. Die Grünen haben ihre Ideale auch schon längst verkauft und winken alles ab, völlig egal um was es geht, solange sie nur mitregieren können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.12 00:43 durch kmork.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  4. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33