Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

also ssh, https, vpns und proxyserver verbieten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. also ssh, https, vpns und proxyserver verbieten

    Autor: ursfoum14 25.02.13 - 23:28

    anders wäre das nicht möglich ^^

  2. Re: also ssh, https, vpns und proxyserver verbieten

    Autor: RP-01 25.02.13 - 23:41

    +1, wobei sich das nur auf die VPNs und Proxies bezieht.

    Die Protokolle verschlüsseln nur, verschleiern aber nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 23:43 durch RP-01.

  3. du meinst wohl eher tor&co...kt

    Autor: Rulf 26.02.13 - 00:07

    die protokolle verschlüsseln nur die inhalte aber nicht die herkunft...

  4. Re: du meinst wohl eher tor&co...kt

    Autor: ursfoum14 26.02.13 - 00:42

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die protokolle verschlüsseln nur die inhalte aber nicht die herkunft...

    Naja.

    Einmal an einer Gegenstelle im Ausland. ist nichts mehr verfolgbar.

    Also am besten das AuslandsNetz total sperren ^^

  5. Re: du meinst wohl eher tor&co...kt

    Autor: h1j4ck3r 26.02.13 - 07:24

    ursfoum14 schrieb:

    > Naja.
    >
    > Einmal an einer Gegenstelle im Ausland. ist nichts mehr verfolgbar.
    >
    > Also am besten das AuslandsNetz total sperren ^^
    Und schon haben wir im nächsten schritt einen zustand wie in china oder korea(die kritik gegenüber china während der olympischen spiele kam auch stark aus deutschland...) da ist das verbieten freier medien auch nicht mehr fern. Aber das sehen die cduler ja als paranoid an, obwohl sie die paranoia jahr für jahr bestätigen. Man sehe sich nur die lage vor 10-12 jahren an und wie weit es inzwischen gekommen ist mit der bestrafungsgewichtung von cyberkriminalität und urheberrechtsverletzung. Man hört nur wenig von den eigentlich anliegen gegen snuff und kipo vorzugehen, geschweige denn einen terroranschlag zu vermeiden. Ich kann mich an keinen deutschland erinnern der durch diese mittel auch nur annähernd verhindert wurde. Überwachung führte bis jetzt zu nichts, außer mehr verwaltungsaufwand und gelderrausschmiss bei staat und firmen, zeigten die polizeiermittlungsstatistiken ja. Die absolut aufgeklärten fälle sind nicht gestiegen, meiner erinnerung nach sogar gefallen, obwohl der abfall nicht direkt damit in verbindung stehen muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.13 07:37 durch h1j4ck3r.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Zentrum für Informationstechnologie ZIT, Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14