1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

Die Internetausdrucker mal wieder am Werk (kt)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Internetausdrucker mal wieder am Werk (kt)

    Autor beaver 25.02.13 - 21:11

    Wirklich kein Text.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Internetausdrucker mal wieder am Werk (kt)

    Autor NeverDefeated 25.02.13 - 23:04

    So traurig es ist: Deine Überschrift trifft es genau.

    Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, dass unsere Regierung absolut keine Ahnung vom Internet hat. Die glauben wohl tatsächlich allen Ernstes, dass sie durch ein Verbot in Deutschland verhindern können, das hierzulande jemand seine Identität im Internet verschleiert.

    Vielleicht sollten sie Beraterhonorare mal an Leute zahlen, die von der Sache was verstehen statt das Geld des Steuerzahlers immer nur Pseudo-Beratern in den Rachen zu schmeissen, die eigene Weggefährten sind und denen sie deshalb gerne einen Zusatzverdienst bescheren.

    Dann würden sie sich vielleicht nicht mehr mit Forderungen wie diesen lächerlich machen.

    Einige der chinesischen Hacker werden sie mit dieser Forderung allerdings wirklich abgewehrt haben. Die haben sich totgelacht als sie das gelesen haben und nun müssen die Chinesen sich neue suchen. ;-)

    Es verübt doch kein wirklich Krimineller Straftaten in Deutschland mit einer deutschen IP. Was die erreichen wollen ist, dass die Anwaltsbüros in Deutschland genug Einnahmen durch Klagen gegen Forennutzer generieren können, von deren Texten sich irgendeine dauerbeleidigte Leberwurst auf's Tiefste verletzt fühlt statt den Müll einfach zu ignorieren oder zu widerlegen den irgendjemand über sie schreibt. Mehr als die Leute, die so dumm sind missliebige Kommentare mit ihrer vom Provider zugeteilten, deutschen IP abzusenden werden die nicht kriegen.

    Wir sind wirklich arm dran, weil unsere Politiker immer noch keinen blassen Schimmer haben wie das Internet funktioniert und sich aus diesem Unwissen heraus auch noch anmassen Gesetzte machen zu können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

  1. Spiele-API: DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt
    Spiele-API
    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

    Nicht nur ein neues DirectX-12 mit weniger CPU-Overhead, sondern auch ein DirectX 11.3 wird es geben - Microsoft hat die Weiterentwicklung der Schnittstelle US-Medien bestätigt. Ob für beide neue Versionen auch neue Hardware nötig ist, steht aber noch nicht fest.

  2. Streaming-Box: Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV
    Streaming-Box
    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

    Bisher ist Netflix für die deutsche Version des Fire TV nicht verfügbar. Das bleibt offenbar auch zum Verkaufsstart am 25. September 2014 so, Amazon will die App aber kurz darauf nachliefern. Das geht aus Fotos der Verpackung des Geräts hervor.

  3. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.


  1. 14:11

  2. 13:09

  3. 18:22

  4. 16:41

  5. 16:31

  6. 16:13

  7. 15:09

  8. 15:03