1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

Einfach Verbieten - Typisch!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach Verbieten - Typisch!

    Autor: red creep 26.02.13 - 15:29

    Der Mann möchte also die "Verschleierung der eigenen Identität mithilfe von technischen Manipulationen" - sprich anonyme VPNs und Proxies - verbieten, damit Internet-kriminelle leichter gefasst werden können. Besonders weit gedacht hat er da wohl nicht. Warum sollte sich ein Krimineller sich an dieses Gesetz halten? Er kann ja einfach trotzdem seine Identität verschleiern. Dann bricht er eben noch ein Gesetz mehr. Das macht für den Kriminellen keinen Unterschied.

    Normalerweise wird einem Politiker an dieser stelle vom Autoren den Kommentars Inkompetenz in Sachen Internet attestiert. Darüber habe ich auch nachgedacht, aber dann habe ich gemerkt: Die Tatsache, dass Verbote schlicht ignoriert werden können trifft nicht nur im Internet zu (z.B. Geschwindigkeitsbegrenzung). Das würde eher für eine allgemeine Inkompetenz sprechen.

    Würde die Denkweise des Herrn Hauk zutreffen, dann könnte man im gleichen Zug auch noch die Polizei abschaffen. Denn - nicht vergessen - es ist unmöglich gesetzliche Verbote zu brechen. Wozu also kontrollieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Star Wars X-Wing (DOS): Flugsimulation mit R2D2 im Nacken
Star Wars X-Wing (DOS)
Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

  1. Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
    Linshof
    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

    Nach den ersten 24 Stunden Kontakt mit der Firma Linshof scheint sie ein Paradebeispiel dafür zu sein, wie man ein Startup nicht macht: Das Unternehmen versteckt sich, kommuniziert nur per E-Mail und droht einem Blogger mit rechtlichen Schritten.

  2. Gericht: Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche
    Gericht
    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

    Die Anhörung, bei der ein neuseeländisches Gericht entscheiden wird, ob Kim Dotcom wieder ins Gefängnis muss, geht kommende Woche weiter. Dabei wird behandelt, ob Dotcom gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat.

  3. Star Wars Episode VII: The Force Awakens im ersten Teaser
    Star Wars Episode VII
    The Force Awakens im ersten Teaser

    Disney hat einen ersten 88-sekündigen Teaser zu Star Wars VII veröffentlicht. Unter anderem gibt er erste Eindrücke von neuen Lichtschwertern, altbekannten Raumschiffen und mehr Bass in der Titelmelodie.


  1. 18:40

  2. 18:31

  3. 17:43

  4. 16:39

  5. 16:33

  6. 11:59

  7. 11:40

  8. 11:25