Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

Fangt erst mal im realen Leben an

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: klick mich 25.02.13 - 14:49

    Entschleiert erst mal die hier:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/demo-14898128-mfbq-11418452/3,w=650,c=0.bild.jpeg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: Pldoom 25.02.13 - 15:27

    Klar...entschleiert die Polizei, damit jeder Bulle ausserhalb des Dienstes von jedem erkannt wird und in Todesangst leben muss. Das sind nämlich keine normalen Menschen wir wir, sondern alles böse Staatsfaschisten. Idiot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: divStar 25.02.13 - 15:40

    Gleiches Recht für alle. Wie soll ich als Demonstrant eine gewaltsame Ausschreitung der Polizei gegen mich beweisen wenn ich bei der Gegenüberstellung dann nicht einmal weiß wie der aussieht? Heißt ja net, dass die sich "ich bin ein Polizist" auf die Stirn tätowieren müssen, sondern sich eben auch zu erkennen geben.

    Edit: und bevor du jemanden als Idiot beschimpfst, solltest du mal überlegen was du bist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 15:41 durch divStar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: JP 25.02.13 - 18:53

    Dafür haben einige Länder Dienstnummern eingeführt die immer sichtbar angebracht sein müssen. Ich finde es schon gerechtfertigt, dass Polizisten bei Demonstrationen einen besonderen Schutz genießen. Wenn man mal auf so einer "Gegen Rechts"-Demo war deren Stimmung am kippen ist, dann weiß man, dass viele Anti-Fa auch keine Skrupel hätten Polizisten auf dem Heimweg aufzulauern. Auch Polizisten sind nicht alles Verbrecher nur weil vereinzelt einige austicken. Wenn man mal schaut was denen so auf einigen Demos entgegen schlägt, dann ist es sogar nachvollziehbar, dass sich da Aggressionen aufbäumen. Auch wenn ich in keinster Weise etwaige Aggressionsexplosionen entschuldigen will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: teenriot 25.02.13 - 19:23

    http://www.youtube.com/watch?v=otpasIohg1g

    Dienstnummern hätten versuchten Totschlag + Amtsmissbrauch + Falschaussage + ...
    aufklären können ohne das ein Polizist in Gefahr geraten wäre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 19:40 durch teenriot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: JP 25.02.13 - 20:29

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.youtube.com
    >
    > Dienstnummern hätten versuchten Totschlag + Amtsmissbrauch + Falschaussage
    > + ...
    > aufklären können ohne das ein Polizist in Gefahr geraten wäre.


    Naja die Polizisten waren ja schon zu erkennen. Es steht leider auf einem anderen Blatt, dass die Staatsanwaltschaft auch nicht immer das größte Interesse hat sich bei der Polizei unbeliebt zu machen. Das ist dann auch wieder eine Schande für den Rechtsstaat, denn Justitia trägt die Augenbinde nicht, damit sie bei der Exekutiven wegschaut, sondern jeden nach gleichen Maßstäben behandelt. Aber was die deutsche Staatsanwaltschaft die letzten Jahre so treibt ist auch schon oft sehr fragwürdig. Besonders wenn es darum geht der Presse etwas durchzustechen, wozu es nun mal absolut keine Rechtfertigung für gibt, außer dass irgendwo ein kleiner Schreibtischtäter sich an dem Highlight seines Lebens aufgeilen kann. Wie oft wurden nun schon die letzten Jahre Personen gerade durch solche Machenschaften vorverurteilt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Fangt erst mal im realen Leben an

    Autor: teenriot 25.02.13 - 21:28

    zum googlen: der Fall Mollath

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg
  2. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  4. Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Google: Nächste Android-Version heißt Nougat
    Google
    Nächste Android-Version heißt Nougat

    Nach Marshmallow folgt also Nougat: Google hat den Beinamen der kommenden Android-Hauptversion enthüllt. Die Versionsnummer bleibt weiter geheim.

  2. Pleurobot: Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander
    Pleurobot
    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

    An welchem Wesen studieren Wissenschaftler Bewegungsabläufe? An einem Roboter. Pleurobot imitiert einen Salamander, ist 3D-gedruckt - und ziemlich cool.

  3. Überwachung: Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten
    Überwachung
    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

    Google lässt sich in seiner Datenschutzerklärung das Recht einräumen, Metadaten beim Telefonieren und beim SMS-Versand zu speichern - eine private Vorratsdatenspeicherung. Ob das Unternehmen dabei mit der Einwilligung der Verbraucher argumentieren kann, ist unklar.


  1. 19:06

  2. 18:38

  3. 17:19

  4. 16:19

  5. 16:04

  6. 15:58

  7. 15:21

  8. 14:18