Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

ok...und im gegenzug fordern dann die wähler...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ok...und im gegenzug fordern dann die wähler...

    Autor: Rulf 26.02.13 - 00:04

    ...die völlige offenlegung der spendengelder und nebeneinkünfte der abgeordneten, regierenden und auch aller angestellten in den ministerien(insb staatssekretäre) inkl scheinanstellungen und mitgliedschaften in aufsichtsräten...weiterhin muß bei neuen gesetzesentwürfen auch gleich der urheber(also lobbyverband oder wirtschaftsunternehmen) der diesen entwurf ausgearbeitet oder mitgestaltet hat mitbenannt werden...und last but non least sollte endlich der straftatbestand des wahlbetrugs eingeführt werden...dh wenn eine partei ihre den wählern versprochenen punkte nicht erfüllt bzw sogar dagegen arbeitet, verliert sie zb wegen organisierten betruges neben der bestrafung auch gleich mal das passive wahlrecht(man könnte sich dann ja ala pds zur nächsten wahl neu gründen)...
    wenn diese punkte dann abgearbeitet sind, dann werde ich mich gerne auf deutschen seiten auch mit meinem klarnamen anmelden bzw innerhalb deutschlands tor&co nicht mehr benutzen müssen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Tappenbeck
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  2. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.

  3. Die Woche im Video: Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt
    Die Woche im Video
    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

    Golem.de-Wochenrückblick Mittelsmarte Türschlösser, Tablets an der Wand und Grafikkarten im Wettstreit: Wir hatten diese Woche viele Geräte in der Hand. Musk hat einen Masterplan - und Unister kein Geld mehr. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 14:19

  2. 13:08

  3. 09:01

  4. 18:26

  5. 18:00

  6. 17:00

  7. 16:29

  8. 16:02