Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

Verstehe ich nicht, folgende Sitation:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht, folgende Sitation:

    Autor: Keridalspidialose 25.02.13 - 20:59

    Jemand auf einer Party will wissen wie ich heiße. ich kann sagen was ich will. Ich kann lügen. Es ist nicht üblich sich eindeutig mit Ausweis zu identifizieren.

    Es ist mir überlassen.

    Warum soll ich nun im Internet mit Namensschild herumrennen?

    ___________________________________________________________

  2. Re: Verstehe ich nicht, folgende Sitation:

    Autor: RP-01 25.02.13 - 23:37

    Wer sagt was von so etwas wie einem Namensschild? Hast du etwa nur die Überschrift gelesen? Hier geht es sogar ausdrücklich NICHT um einen Klarnamenszwang ("Einen Klarnamenzwang im Internet lehne die Partei jedoch ab.", auch zu finden in der Quelle.).

    Um was es jedoch genau geht, wird auch nicht konkrekt gesagt. Typisch populistisches Partei-Gelaber eben.. -Immer nur minimalistische Reglungsvorschläge verlauten lassen, jedoch nicht einmal halbwegs detailierte Lösungsvorschläge mit konkreten Daten dazugeben können.-
    Meine Vermutung: Man soll seine IP nicht faken dürfen, und seine Daten durch 8 Proxies schleusen dürfen. Weiß zwar nicht wie sie die Leute daran hindern wollen, aber gut. Darüber braucht man im Anbetracht des Kürzels "CDU" eh nicht großartig zu diskutieren..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. Deutsche Telekom AG, München
  3. admeritia GmbH, Langenfeld
  4. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. NBase-T alias IEEE 802.3bz: Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen
    NBase-T alias IEEE 802.3bz
    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

    Das ging schnell. Während sich im WLAN-Bereich die Wigig-Generation nicht so recht verbreiten will, geht es mit einem überfälligen Zwischenschritt für das LAN mit NBase-T alias 802.3bz schon los. Der Early Adopter muss aber viel zahlen.

  2. Autonomes Fahren: Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand
    Autonomes Fahren
    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

    Nie wieder wenden: Der neue Schwerlastkipper von Komatsu fährt vorwärts und rückwärts gleichermaßen gut. Grund ist, dass er keinen Fahrer hat. Der Laster fährt sich selbst.

  3. 500-Millionen-Hack: Yahoo sparte an der Sicherheit
    500-Millionen-Hack
    Yahoo sparte an der Sicherheit

    Marissa Mayer verteilte bei Yahoo kostenfreie iPhones und teures Catering - an der Sicherheit wurde aber offenbar gespart. Außerdem bezweifelt eine Sicherheitsfirma, dass Yahoo wirklich von einem staatlichen Akteur gehackt wurde.


  1. 11:59

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:03

  5. 10:46

  6. 09:17

  7. 07:45

  8. 07:26