1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konservativer EU…

Es wird unter neuem Namen wieder auf den Tisch kommen!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird unter neuem Namen wieder auf den Tisch kommen!

    Autor Der Kaiser! 16.02.12 - 08:12

    Und wir müssen wachsam sein, um ihnen dann abermals auf die Pfoten zu hauen!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Es wird unter neuem Namen wieder auf den Tisch kommen!

    Autor SoerVolp 16.02.12 - 09:18

    Ein "zweites ACTA" wird sicherlich kommen.

    Und solang es nur die notwendigen Punkte umfasst, die ich auch unterstütze, und dazu noch die Geheimniskrämerei untersagen, den Entwurf für die Bevölkerung öffentlich und einsehbar darstellen und sie von den Kinderschuhen auf einbinden, unterstütze ich das auch!

    Denn teilweise ist das Internet was den Schutz von geistigem Eigentum angeht wirklich ein durchaus lästiger Faktor.
    Junge Künstler deren Werke unkontrolliert auf vermeidlich legalen Videoplattformen umherschwirren können sich nun mal keine automatische Sperrung à la Sony und Warner leisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.12 09:24 durch SoerVolp.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Es wird unter neuem Namen wieder auf den Tisch kommen!

    Autor TTX 16.02.12 - 13:36

    Brauchst du auch nicht, denn die 80% der Leute die sowas downloaden, würden das selbige Produkt niemals kaufen, somit entsteht auch kein tatsächlicher Schaden, das ist immer das selbe Thema, das die Content-Mafia sowie viele anderen tatsächlich einfach ausblenden. Ich will das nicht schön heißen, aber das ist die Realität.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. ARD.connect: HbbTV-Angebote über Smartphone oder Tablet steuern
    ARD.connect
    HbbTV-Angebote über Smartphone oder Tablet steuern

    Wer die ARD-Mediathek auf dem Fernseher nutzen will, kann das mit ARD.connect vom Smartphone oder Tablet aus steuern. Die Entwicklung des Instituts für Rundfunktechnik kann nach dem Abscannen eines QR-Codes TV-Gerät und Smartphone/Tablet miteinander verbinden.

  2. Administrationswerkzeug: HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert
    Administrationswerkzeug
    HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert

    Das für die Verwaltung von IT-Equipment vorgesehene Werkzeug Oneview wird von HP auf andere Produkte erweitert. Bis die neuen Gerätetypen integriert werden, kann es aber noch einige Zeit dauern, da sich HP zunächst auf Rackserver konzentriert.

  3. Ortsnetze: Telekom startet Vectoring für 200.000 Haushalte
    Ortsnetze
    Telekom startet Vectoring für 200.000 Haushalte

    Die Telekom hat heute in den ersten 20 deutschen Ortsnetzen die Verfügbarkeit der Vectoring-Technologie für 200.000 Haushalte angekündigt.


  1. 20:05

  2. 19:11

  3. 19:00

  4. 18:35

  5. 18:33

  6. 18:22

  7. 18:06

  8. 17:16