1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landtagswahl: Piratenpartei in…

CDU Desaster

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CDU Desaster

    Autor frischmilchpups 21.01.13 - 00:00

    Zweitstimmenbetrug und trotzdem kein Sieg. Da werden einige sich ärgern, das ihr Posten verloren ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: CDU Desaster

    Autor caso 21.01.13 - 00:06

    Betrug? Wo?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: CDU Desaster

    Autor xmenmatrix 21.01.13 - 06:52

    Er meint, das die CDU Wähler ihre Zweitstimme der FDP gegeben haben, allerdings ging der Schuss nach hinten los.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: CDU Desaster

    Autor Mingfu 21.01.13 - 07:57

    xmenmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint, das die CDU Wähler ihre Zweitstimme der FDP gegeben haben,
    > allerdings ging der Schuss nach hinten los.

    Weshalb ging der Schuss nach hinten los? Diese Stimmen sind ja letztlich im gleichen Lager verblieben. Wie die Umfragen in den letzten Wochen gezeigt haben, hätte Rot-Grün die Wahl ganz eindeutig gewonnen, wenn die FDP nicht in den Landtag eingezogen wäre. Wenn Schwarz-Gelb also überhaupt den Hauch einer Chance haben wollte, dann mussten sie die standardmäßig 3 % oder 4 % Stimmen für die FDP unbedingt aktivieren. Die Leihstimmen waren also absolut notwendig. Natürlich sind derartige Leihstimmenkampagnen immer schwer zu koordinieren, da ja niemand weiß, wie die anderen Wähler abstimmen. Demzufolge kann es leicht passieren, dass man - wie in diesem Fall - unnötig viele Leihstimmen vergibt und die Zielpartei der Kampagne mehr als nötig aufpumpt. Aber letztlich war das nicht entscheidend, denn auch mit weniger Leihstimmen wäre die Situation nicht grundlegend anders gewesen. Das, was dann die CDU mehr gehabt hätte, hätte in gleichem Maße die FDP weniger gehabt.

    Der Schuss ging also nicht nach hinten los, sondern es hat für beide zusammen ganz knapp trotzdem nicht gereicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: CDU Desaster

    Autor azeu 21.01.13 - 14:27

    Naja, wenn CDU-Wähler ihre Zweitstimme der FDP geben, um die Schwarz-Gelbe Koalition aufrecht zu erhalten, dann könnte man das Wahl-Absprache auffassen. Ob das legal ist?

    In der Wirtschaft werden ja Preis-Absprachen auch bestraft.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12