Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landtagswahl: Piratenpartei in…

ohje

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohje

    Autor: azeu 20.01.13 - 18:34

    noch nicht mal richtig laufen gelernt und schon auf Schnauze gefallen...

    Naja, haben sie sich selbst zuzuschreiben, leider. Ein paar Piraten im Parlament hätte ich den anderen Politikern so gerne "gegönnt" :)

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ohje

    Autor: violator 20.01.13 - 18:45

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noch nicht mal richtig laufen gelernt und schon auf Schnauze gefallen...

    Ist das nicht normal, wenn man laufen lernt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ohje

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.13 - 18:59

    Verstehe ehrlich gesagt nicht was ihr von den Piraten erwartet.
    Das erste mal in einem Erzkonservativen Land wie Niedersachsen zur Wahl angetreten und mal eben 6%+ ?
    Wunder können die Piraten wohl kaum vollbringen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ohje

    Autor: bstea 20.01.13 - 19:03

    Niedersachsen ist wohl kaum erzkonservativ.
    Und was sollen die Piraten denn bringen?
    Bisher kam von denen Null Politik, viel Polemik und die Standardantwort: "Darüber wir uns noch keine Meinung gemacht, Die Partei muss noch darüber abstimmen"

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ohje

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.13 - 19:11

    http://landesportal.piratenpartei-sh.de/wahlen/landtagswahl-201/wahlprogramm/

    Stimmt, genauso definiert man "Null".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ohje

    Autor: azeu 20.01.13 - 19:20

    Das tollste Wahlprogramm der Welt bringt Dir aber auch nichts, wenn sich eine Partei nicht richtig aufstellen kann.

    Woran denkt man, wenn man das Wort Piratenpartei hört? Twitter, Rücktritte, Streitereien etc. Ist doch kein Wunder wenn dann keiner mehr ein Kreuz bei denen machen will.

    Die anderen Parteien haben überhaupt kein vernünftiges Programm - oder halten sich selber nicht mal dran - und sind in der Öffentlichkeit trotzdem besser aufgestellt.

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ohje

    Autor: bstea 20.01.13 - 19:21

    Ja, das ist 0, weil es ein Wahlprogramm ist und sie nicht die Regierung stellen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ohje

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.13 - 19:41

    Also ist jede Opposition = 0 ?
    Oder sind wir alle 0 ?
    Ist eigentlich die ganze Welt 0 ?
    Wer weiß, wer weiß...

    Aber gut, in Deutschland hatte man schon immer mehr Erfolg mit Walplakaten deren Inhalt sich auf "Wir sind besser wie die anderen" "Die Rente ist sicher" oder "Wählt uns" beschränkte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: ohje

    Autor: bstea 20.01.13 - 19:45

    Solange sie keine Anträge durchbekommen, ja.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ohje

    Autor: hyperlord 20.01.13 - 19:48

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist 0, weil es ein Wahlprogramm ist und sie nicht die Regierung
    > stellen.

    Da die Piraten in Niedersachsen bisher auch nicht im Landtag vertreten waren, können sie zumindest in Niedersachsen auch kaum was geleistet haben.
    Schaut man mal in andere Landesparlamente, sieht das schon anders aus, siehe z.B. in Schlewsig-Holstein:
    http://fraktion.piratenpartei-sh.de/piraten-wirken/

    Klar haben die Piraten auch ziemlich viele Fehler begangen - aber diese wurden dann auch dankbar von den Medien mit aller Macht weiter aufgeblasen. Ein sehr schönes Beispiel war die Berichterstattung vom letzten Parteitag, wo sehr viele Anträge diskutiert und beschlossen wurden - die Medien berichteten dann aber nur vom Diskussionsthema "Zeitreisen".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: ohje

    Autor: uwe81 20.01.13 - 20:43

    > Aber gut, in Deutschland hatte man schon immer mehr Erfolg mit Walplakaten
    > deren Inhalt sich auf "Wir sind besser wie die anderen" "Die Rente ist
    > sicher" oder "Wählt uns" beschränkte.

    Warum? Z.B. die SPD hat auch ein Wahlprogramm: http://www.spdnds.de/imperia/md/content/spdlandesverbandniedersachsen/spdnds/2012/regierungsprogramm_2013-2018.pdf

    Vermutlich alle anderen Parteien auch (scheint ja für dich der Inbegriff politischer Arbeit zu sein). Dummerweise ist Papier und das Internet aber geduldig..... Man muss seine Inhalte auch öffentlichwirksam vertreten.
    Da hatten die Piraten eine Riesenchance. Sie hatten, gemessen an Ihren Anhängern und Umfrageergebnissen überproportional viel und zu Beginn recht positives Medienecho. Dummerweise haben Sie aber eher durch interne Streitereien, Rücktritte, Skandälchen uns sonstige Possen von sich Reden gemacht.

    Wenn 90% von dem, was man von der Partei hört, KEINE Inhalte sind, dann kann das Programm noch so toll sein. Und das ist keine Kampagne der Medien und der großen Parteien, sondern schlicht die Unfähigkeit der Piraten als ganzes, sich seriös zu präsentieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: ohje

    Autor: Schnarchnase 20.01.13 - 20:46

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die anderen Parteien haben überhaupt kein vernünftiges Programm - oder
    > halten sich selber nicht mal dran - und sind in der Öffentlichkeit trotzdem
    > besser aufgestellt.

    Ja weil sie die Dreistigkeit besitzen dem Volk grinsend ins Gesicht zu lügen und die meisten Wähler offensichtlich nicht fähig sind das zu erkennen, sonst würde wohl niemand mehr CDU/CSU/FDP/SPD wählen. Traurig, aber so funktioniert die Demokratie heute (noch).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: ohje

    Autor: keldana 21.01.13 - 11:54

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist 0, weil es ein Wahlprogramm ist und sie nicht die Regierung
    > stellen.

    Ach ja ... wieder diese Leier. Die einen kritisieren, dass die Piraten kein Wahlprogramm haben. Und die anderen kritisieren, dass sie eins haben. *Kopf --> Tisch*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: ohje

    Autor: .............................x................... 21.01.13 - 14:27

    Was hat das Wahlprogramm Schleswig Holstein 2012 mit der Niedersachsen Wahl 2013 zu tun?

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Wirtschaftsinformatiker / Organisationsprogrammierer (m/w)
    Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn bei Ansbach
  2. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  3. Statistiker (m/w)
    MDK Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. IT Systemadministrator (m/w)
    Aspera GmbH, Aachen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen
    Mobilfunk
    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

    Die Telekom will die eSIM so einsetzen, dass kein Wechsel des Netzbetreibers möglich ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden voraussichtlich zunehmend eSIMs in Geräten verbaut.

  2. Gründung von Algorithm Watch: Achtgeben auf Algorithmen
    Gründung von Algorithm Watch
    Achtgeben auf Algorithmen

    Republica 2016 Eine neue Initiative will untersuchen, wie Algorithmen sich auf die Gesellschaft auswirken. Für den Auftakt dient die Netzkonferenz Re:publica, auf der über die Zukunft der digitalen Gesellschaft diskutiert wird. Wir haben mit den Machern gesprochen.

  3. Mobilfunk: Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom
    Mobilfunk
    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

    Zwischen dem Netz von E-Plus und dem der Deutschen Telekom gibt es heute technische Probleme: SMS und Anrufe sind gestört. Laut Telekom liegt die Verantwortung bei E-Plus.


  1. 16:52

  2. 16:07

  3. 15:26

  4. 15:23

  5. 15:06

  6. 15:06

  7. 14:17

  8. 13:56