1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutz: Google zahlt 60…

60 Millionen Euro für ein Monopol?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 60 Millionen Euro für ein Monopol?

    Autor Casandro 02.02.13 - 11:40

    Weil andere müssten dann ja wohl auch ungefähr so viel Geld zahlen. Für Google ist das erschwinglich.

    Mal eine Frage, woher weiß eigentlich golem.de schon was google im Jahre 2913 macht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 60 Millionen Euro für ein Monopol?

    Autor dabbes 02.02.13 - 12:45

    Welche "anderen" generieren denn bitte 1 Milliarde Aufrufe?
    Welche "anderen" machen denn mehrere Milliarden Gewinn pro Quartal?

    Hier ging es darum bei einem großen abzukassieren. Bei kleinen lohnt sich das garnicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

  1. Samsung: Umsatzrückgang durch schwächelnde Mobilsparte
    Samsung
    Umsatzrückgang durch schwächelnde Mobilsparte

    Dass Samsung weniger Smartphones verkauft, schlägt sich auch in den Quartalszahlen des Herstellers nieder: Insgesamt geht der Umsatz um fast zehn Prozent zurück, der Gewinn sogar um knapp 25 Prozent.

  2. Hintergrund-App: Shazam hört am Mac immer mit
    Hintergrund-App
    Shazam hört am Mac immer mit

    Zur Identifizierung von Musikstücken hat Shazam eine OS-X-App entwickelt, die ständig im Hintergrund läuft und mithört. Das mag für Musikliebhaber mit Radio und Fernseher interessant sein, birgt aber auch Risiken.

  3. Security: Angriffe mit USB-Geräten
    Security
    Angriffe mit USB-Geräten

    Black Hat 2014 Durch Manipulation der Firmware in USB-Geräten lassen sich diese beliebig umfunktionieren und als Malware-Schleuder, Tastatur oder Netzwerkkarte nutzen. Bislang gibt es keine Abwehrmöglichkeiten.


  1. 11:17

  2. 11:13

  3. 11:04

  4. 10:38

  5. 10:17

  6. 10:11

  7. 10:02

  8. 09:42