Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Pro…

Hab gerade meine Hunde/Rechtsverdreher auf Golem.de gehetzt ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab gerade meine Hunde/Rechtsverdreher auf Golem.de gehetzt ...

    Autor: Centin 03.01.13 - 21:48

    ... weil sie den Artikel mit einem Link zur "Newspaper Licensing Ireland (NLI)" versehen haben. ;) Einfach nur lächerlich!!!
    Und der deutsche Verband natürlich: "Keine Sorge, wir haben Wikipedia "noch" nicht verklagt."
    Ist schon traurig in einer Welt zu leben in der der Einzige der was dagegen ausrichten kann Kim.Com heisst(damit ist der angekündigte anonymisierte Hoster gemeint, der wahrscheinlich eh nicht funktionieren, bzw. kommen wird)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hab gerade meine Hunde/Rechtsverdreher auf Golem.de gehetzt ...

    Autor: divStar 03.01.13 - 22:30

    Google wird sicher auch was gegen das Leistungsschutzrecht (wobei ich mich immer noch frage was genau dort geschützt wird) ausrichten können, denn entweder man einigt sich - die Verleger müssen eine eigene Suchmaschine aufbauen.

    Viel interessanter finde ich es, dass es auch kleineren und weniger bekannten Suchmaschinen unmöglich wird Überschriften von Links anzuzeigen und somit zumindest zu versuchen Google Konkurrenz zu machen - was ja auch den Verlagen nützen würde. Leider sind dort entweder alle konstant besoffen oder einfach nur strohdumm.

    Ich hole mir jedenfalls schon mal das Popcorn - in jedem Fall wirds ein spannender und belustigender Fight.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Android Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  2. Informatiker/in oder Ingenieur/in
    Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  3. Datenbankadministrator (m/w) DB2
    IT-Additional-Services GmbH, Karlsruhe
  4. Data Scientist (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: Far Cry Primal (uPlay-Key)
    31,19€
  2. NEU: Doom (Steam-Key)
    33,79€ - Release 13.05.
  3. NEU: XCOM 2 (Steam-Key)
    32,79€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. The Binding of Isaac: Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab
    The Binding of Isaac
    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

    Besitzer eines iPhones werden vermutlich nicht so bald The Binding of Isaac: Rebirth spielen können: Apple lehnt den Verkauf über iTunes wegen der Darstellung von Gewalt gegen Kinder ab - dabei erzählt das Indiegame eine eher anrührende Geschichte.

  2. Sicherheitsupdate: Java fixt sein Installationsprogramm
    Sicherheitsupdate
    Java fixt sein Installationsprogramm

    Oracle hat ein außerplanmäßiges Security-Advisory veröffentlicht, das eine Schwachstelle im Java-Installationsprogramm für Windows beschreibt. Ein erfolgreicher Exploit ist recht aufwendig, hat aber potenziell weitreichende Folgen.

  3. Gesunkene Produktionskosten: Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger
    Gesunkene Produktionskosten
    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

    Oneplus hat die 64-GByte-Version seines aktuellen Top-Smartphones Oneplus Two dauerhaft im Preis gesenkt: Statt 400 Euro kostet das Gerät jetzt nur noch 345 Euro. Wer sich innerhalb der vergangenen zwei Wochen das Smartphone gekauft hat, bekommt eine Rückerstattung.


  1. 16:39

  2. 16:15

  3. 15:33

  4. 15:27

  5. 14:41

  6. 14:00

  7. 12:35

  8. 12:26