1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Pro…

Kann sich nur um ein Missverständnis handeln.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann sich nur um ein Missverständnis handeln.

    Autor: pholem 03.01.13 - 17:32

    Das Leistungsschutzrecht bezieht sich doch nur auf Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Texten und nicht auf Verlinkungen darauf.
    Ich glaube, es kann sich hier nur um ein Missverständnis handeln. Also entweder ein neuer Mitarbeiter oder Azubi hat hier etwas falsch verstanden und die Kontrolle hat versagt, oder irgendwas in der Richtung.

    In der Web-Welt wird dies jetzt aufgebauscht um gegen das Leistungsschutzrecht zu wettern und die vermeintliche Dummheit dessen Befürworter darzustellen.

    Vielleicht gibt es wirklich einige verblendete Leute, die das Vorgehen der NLI hier korrekt finden, aber Fakt ist, dass es nichts mehr mit dem hierzulande geforderten Leistungsschutzrecht zu tun hat und die News jetzt nur dafür sorgt, dass die aufgebrachten Leistungsschutzrechtgegner nun noch aufgebrachter sind.

    P.S.: Wirkt vllt anders von meinem Text her, aber ich bin kein Befürworter des Leistungsschutzrechts. Aber auch kein Gegner. Ich halte lediglich Hypes, Anti-Hypes und das gegeneinander Aufwiegeln verfeindeter Parteien für schlecht.
    Das ist doch schnell abgefrühstückt: Jedes Gericht welches bei Sinnen ist hat hier in ein paar Tagen geklärt, dass der NLI hier falsch liegt. (Hoffe ich doch...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Die Piratenpartei wettert schon ;))

    Autor: aktenwaelzer 03.01.13 - 17:53

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Leistungsschutzrecht bezieht sich doch nur auf Auszüge aus
    > urheberrechtlich geschützten Texten und nicht auf Verlinkungen darauf.

    Richtig. Und Deep Linking wurde vom Deutschen BGH auch schon lange als rechtmäßig anerkannt.

    > Das ist doch schnell abgefrühstückt: Jedes Gericht welches bei Sinnen ist
    > hat hier in ein paar Tagen geklärt, dass der NLI hier falsch liegt. (Hoffe
    > ich doch...)

    Denke ich auch.

    Aber das ändert nichts daran, dass damit jetzt noch mal eben im Netz Stimmung gegen das Leistungsschutzrecht gemacht wird. Die Piratenpartei, deren Kompetenzhema das Urheberrecht sein will, twittert schon: https://twitter.com/Piratenpartei/status/286868611799318528



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 18:04 durch aktenwaelzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. leider nein

    Autor: azeu 03.01.13 - 18:52

    > Eine Lizenz sei nötig, "um direkt auf einen Onlineartikel zu verlinken, auch wenn keine Inhalte direkt auf die eigene Webseite" kopiert wurden, heißt es in dem Schreiben.

    ein Missverständnis sieht für mich anders aus. DAS ist wohl eher als "versuchte Abzocke" zu bezeichnen.

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: leider nein

    Autor: -=Draven=- 04.01.13 - 00:00

    Naja ich behaupte mal das es sich nicht um versuchte Abzocke handelt sondern um er gezielte Abzocke, ich werde wohl mal damit beginnen alles auf Links abzusuchen man weiß ja nie...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kann sich nur um ein Missverständnis handeln.

    Autor: pholem 12.01.13 - 14:27

    Da haben wir's:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Irische-Zeitungsverleger-wollen-keine-Lizenzgebuehren-fuer-Verlinkungen-1779004.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. API-Update: Youtube-App auf manchen Geräten nicht mehr nutzbar
    API-Update
    Youtube-App auf manchen Geräten nicht mehr nutzbar

    Youtube hat eine Programmierschnittstelle aktualisiert, weswegen ältere Versionen seiner App nicht mehr funktionieren. Betroffen sind unter anderem Nutzer von Smart-TVs und Blu-ray-Playern von Sony und Panasonic. Für manche Geräte gibt es aber einen Workaround.

  2. Evil Jpegs: Foto-Upload schleust Schadcode ein
    Evil Jpegs
    Foto-Upload schleust Schadcode ein

    Fotos im Jpeg-Format werden beim Hochladen auf manche Webserver nur unzureichend geprüft. Darüber lässt sich Schadcode einschleusen und so unter Umständen ein gesamtes Netzwerk infiltrieren.

  3. Quartalsbericht: SAP hat 7.800 Beschäftigte mehr
    Quartalsbericht
    SAP hat 7.800 Beschäftigte mehr

    SAP hat im vergangenen Jahr die Zahl der Beschäftigten um 7.800 gesteigert. Nur ein Teil davon kommt aus Übernahmen. Das Unternehmen will weltweit 2.200 Stellen streichen.


  1. 11:46

  2. 11:43

  3. 11:32

  4. 11:13

  5. 11:04

  6. 10:49

  7. 10:16

  8. 09:48