1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Sind…

ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor neocron 31.01.13 - 10:33

    Verlage haben natuerlich ein Recht an ihren erstellten Inhalten!
    Und nein, ich sehe es nicht so, wie viele, dass die "robots.txt" ausreichen muesste.
    Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht abschliesse! Abschliessen ist ein ZUSAETZLICHER mechanismus ... und kann nicht das einzige Mittel sein, um fremde fern zu halten!

    Also was soll die diskussion um das LSR? sollen sie es doch bringen und Google wird die Verlage aus dem Index nehmen oder zumindest anfragen stellen, wenn es google derartig interessiert!

    Es steht nirgends geschrieben, ob verlage ueberhaupt geld von google verlangen werden.
    Generell halte ich googles Ansatz fuer fragwuerdig. Ungefragt wird hier indiziert, was nicht niet und nagelfest ist! Ein aktives triggern einer Indizierung auf Google sollte der Weg sein ... nicht andersherum!
    will google die Verlagsinhalte nutzen, sollen sie fragen ... will ein verlag den index von google nutzen, sollen diese fragen!
    Es ist mir ein Raetsel, wie hier googles Position verteidigt werden kann ... laeuft doch deren Vorgehen gegen Jegliche Vorgehensweisen in anderen Branchen und Bereichen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 10:35 durch neocron.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Drizzt 31.01.13 - 10:40

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verlage haben natuerlich ein Recht an ihren erstellten Inhalten!
    > Und nein, ich sehe es nicht so, wie viele, dass die "robots.txt" ausreichen
    > muesste.
    > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > abschliesse! Abschliessen ist ein ZUSAETZLICHER mechanismus ... und kann
    > nicht das einzige Mittel sein, um fremde fern zu halten!
    >
    > Also was soll die diskussion um das LSR? sollen sie es doch bringen und
    > Google wird die Verlage aus dem Index nehmen oder zumindest anfragen
    > stellen, wenn es google derartig interessiert!
    >
    > Es steht nirgends geschrieben, ob verlage ueberhaupt geld von google
    > verlangen werden.
    > Generell halte ich googles Ansatz fuer fragwuerdig. Ungefragt wird hier
    > indiziert, was nicht niet und nagelfest ist! Ein aktives triggern einer
    > Indizierung auf Google sollte der Weg sein ... nicht andersherum!
    > will google die Verlagsinhalte nutzen, sollen sie fragen ... will ein
    > verlag den index von google nutzen, sollen diese fragen!
    > Es ist mir ein Raetsel, wie hier googles Position verteidigt werden kann
    > ... laeuft doch deren Vorgehen gegen Jegliche Vorgehensweisen in anderen
    > Branchen und Bereichen!


    Die Sache ist die: Die Verlage müssen sich selbst bei Google für Google-News anmelden, sonst werden sie dort auch nicht angezeigt. Also kann von Ungefragt nicht die Rede sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Draco2007 31.01.13 - 10:40

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungefragt wird hier indiziert, was nicht niet und nagelfest ist! Ein aktives triggern einer
    > Indizierung auf Google sollte der Weg sein ... nicht andersherum!

    FALSCH!

    Bei Google-News (und darum geht es den Verlagen wohl primär) müssen sich die Verlage bereits AKTIV anmelden. Da wird NICHTS einfach so von Google indiziert.
    Nur bei der "klassischen" Suche wird indiziert.
    Aber wie stellst du dir das da vor? Soll Google JEDE Website erst fragen bevor sie die in den Index nehmen? JEDE? Immer schön E-Mails schreiben? Und bei jedem neuen "Artikel" gleich nochmal nachfragen?
    Das kann nicht dein ernst sein, das wäre nicht umsetzbar und die Suche wäre nutzlos.

    Wo ist das Problem an der robot.txt? Es gibt KEINEN Hinweis darauf, dass sich Google nicht daran halten würde....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Der_Ing. 31.01.13 - 10:41

    Die robots.txt _ist_ das Analogon zur _Tür_ , denn sie zeigt nur an, dass dahinter bestimmte Regeln gelten. Eine vorgeschaltete Anmeldung o.ä. entspräche dem Türschloss.
    Du argumentierst also genau genommen damit, dass Du erwartest, dass niemand in Deine Erdgeschosswohnung guckt, obwohl Du keine Tür einbaust und Dein Panoramafenster ohne Vorhänge lässt. Gleichzeitig erwartest Du aber Besuch von den Nachbarn, die möglichst auch noch gegen Bares bei Dir Kaffee trinken kommen sollen ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Tantalus 31.01.13 - 10:46

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > abschliesse! Abschliessen ist ein ZUSAETZLICHER mechanismus ... und kann
    > nicht das einzige Mittel sein, um fremde fern zu halten!

    Wer eine Webseite mit einer Privatwohnung gleichsetzt, hat IMHO den Grundgedanken einer Webseite nicht begriffen.
    Passender wäre "niemand hat das Recht, meinen Laden zu betreten", und wenn Du *das* willst, musst Du nun mal abschließen. Du kannst nicht einfach einen Laden eröffnen und dann jeden, der ihn betritt wegen Hausfriedensbruchs anzeigen. Oder noch besser: Jeden, der Dein Schaufenster anschaut.

    > Es steht nirgends geschrieben, ob verlage ueberhaupt geld von google
    > verlangen werden.

    oO Den Fall aus Irland schon vergessen? Ausserdem, wozu sonst sollten die Verlage die Einführung des LSR fordern *und* gleichzeitig mit Klagen gegen Google im Falle eines delistings drohen?

    > Generell halte ich googles Ansatz fuer fragwuerdig. Ungefragt wird hier
    > indiziert, was nicht niet und nagelfest ist!

    Generell halte ich Browser für fragwürdig. Ungefragt werden alle Seiten angezeigt die nicht niet- und nagelfest sind.
    Fällt Dir was auf? Zu welchem Zweck hast Du denn eine Webseite? Damit sie gefunden und besucht wird? Oder damit sie *nicht* gefunden und besucht wird? Falls ersteres macht Google genau das, was Dein Ziel ist. Falls letzteres, mach Deine Webseite dicht.

    > Ein aktives triggern einer
    > Indizierung auf Google sollte der Weg sein ... nicht andersherum!

    Und warum genau? Willst Du auch dass jeder Besucher Deiner Seite Dich vorher um Erlaubnis fragen muss? Dann mach Deine Seite dicht.

    > will google die Verlagsinhalte nutzen, sollen sie fragen ...

    AFIAK müssen sich die Verlage für Google News aktiv anmelden.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor hypron 31.01.13 - 10:47

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > abschliesse!

    Tja und wenn es einer macht hast du aber ne Mitschuld und die Versicherung zahlt nicht. Warum sollte es bei virtuellen Besitztümern anders sein?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor neocron 31.01.13 - 10:47

    Draco2007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ungefragt wird hier indiziert, was nicht niet und nagelfest ist! Ein
    > aktives triggern einer
    > > Indizierung auf Google sollte der Weg sein ... nicht andersherum!
    >
    > FALSCH!
    >
    > Bei Google-News (und darum geht es den Verlagen wohl primär) müssen sich
    > die Verlage bereits AKTIV anmelden. Da wird NICHTS einfach so von Google
    > indiziert.
    bei Google-News ist das so ... richtig, aber es geht nicht ausschliesslich darum!?
    Bei der Anmeldung zu Google News entsteht ein vertrag ... diesen kann google kontrollieren! Aendern sie die AGB entsprechend des LSR und fertig ist!
    entweder die verlage gehen drauf ein, oder nichT!

    > Nur bei der "klassischen" Suche wird indiziert.
    > Aber wie stellst du dir das da vor? Soll Google JEDE Website erst fragen
    > bevor sie die in den Index nehmen? JEDE? Immer schön E-Mails schreiben? Und
    > bei jedem neuen "Artikel" gleich nochmal nachfragen?
    > Das kann nicht dein ernst sein, das wäre nicht umsetzbar und die Suche wäre
    > nutzlos.
    entweder anfragen, oder lassen, richtig!
    Die meisten werden dann eh selbst angekrochen kommen, wenn sie gelistet werden wollen!
    >
    > Wo ist das Problem an der robot.txt? Es gibt KEINEN Hinweis darauf, dass
    > sich Google nicht daran halten würde....
    siehe Beispiel!
    keiner hat das Recht mein Auto zu benutzen, auch wenn ich es NICHT aktiv abschliesse!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Tantalus 31.01.13 - 10:52

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keiner hat das Recht mein Auto zu benutzen, auch wenn ich es NICHT aktiv
    > abschliesse!

    Sag mal, fällt Dir nicht auf, dass das entwenden eines physischen Gegenstandes etwas *völlig* anderes ist als das lesen von öffentlich zugänglichen digitalen Informationen? Korrekt übertragen sagst Du "niemand hat das Recht, in mein Schaufenster zu schauen, wenn ich nicht aktiv einen Sichtschutz davorhänge". Fällt Dir jetzt die Unlogik Deine Argumentation auf?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Draco2007 31.01.13 - 10:56

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keiner hat das Recht mein Auto zu benutzen, auch wenn ich es NICHT aktiv
    > abschliesse!

    Und das ist Quatsch. In Deutschland steht auch das unter Strafe. "Verleitung zur Strafttat" oder sowas.
    Und deine Versicherung wird dich auch auslachen, wenn die Karre geklaut wird. (Gilt auch bei der nicht abgeschlossenen Tür)

    Und nochmal, die robot.txt ist die Analogie zur TÜR und nicht zum Schloss.

    Die Indizierung umzudrehen ist einfach technisch nicht möglich, die Suchergebnisse wären vollkommen beschissen. Und ich hätte als Webseitenbetreiber nun wirklich keine Lust jeden Tag 50 Emails von den 10 größten Suchmaschinen und 40 kleineren Blogs zu beantworten.
    Dein Vorschlag ist einfach Schrott und deine Vergleiche passen einfach nicht. Wir haben es nicht mit EINEM Auto oder EINER Tür zu tun, sondern mit Milliarden von Türen. Und es ist einfach nicht machbar da immer einen Dialog zu starten und "Menschen" in die Indizierung einzubeziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor neocron 31.01.13 - 10:57

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > > abschliesse! Abschliessen ist ein ZUSAETZLICHER mechanismus ... und kann
    > > nicht das einzige Mittel sein, um fremde fern zu halten!
    >
    > Wer eine Webseite mit einer Privatwohnung gleichsetzt, hat IMHO den
    > Grundgedanken einer Webseite nicht begriffen.
    > Passender wäre "niemand hat das Recht, meinen Laden zu betreten", und wenn
    > Du *das* willst, musst Du nun mal abschließen. Du kannst nicht einfach
    > einen Laden eröffnen und dann jeden, der ihn betritt wegen
    > Hausfriedensbruchs anzeigen.
    das macht auch niemand! Google KANN den laden doch betreten ... darum geht es gar nicht!?
    google NUTZT aber den Laden gleichzeitig fuer eigene zwecke, und da liegt der unterschied!

    > Oder noch besser: Jeden, der Dein Schaufenster
    > anschaut.
    Google schaut nicht nur das Fenster an ... sie NUTZEN es!

    >
    > > Es steht nirgends geschrieben, ob verlage ueberhaupt geld von google
    > > verlangen werden.
    >
    > oO Den Fall aus Irland schon vergessen? Ausserdem, wozu sonst sollten die
    > Verlage die Einführung des LSR fordern *und* gleichzeitig mit Klagen gegen
    > Google im Falle eines delistings drohen?
    sollen sie doch drohen?
    sie koennen drohen soviel sie wollen!?
    ich kann auch drohen jeden zu verklagen, der gegen meine ansichten argumentiert ... wuerde hier dann jemand aufhoeren? sicherlich nicht!

    >
    > > Generell halte ich googles Ansatz fuer fragwuerdig. Ungefragt wird hier
    > > indiziert, was nicht niet und nagelfest ist!
    >
    > Generell halte ich Browser für fragwürdig. Ungefragt werden alle Seiten
    > angezeigt die nicht niet- und nagelfest sind.
    dein browser zeigt ungefragt seiten an? hast du evtl ueber einen wechsel mal nachgedacht?

    > Fällt Dir was auf?
    japp, dein browser ist kaputt ...

    > Zu welchem Zweck hast Du denn eine Webseite? Damit sie
    > gefunden und besucht wird? Oder damit sie *nicht* gefunden und besucht
    > wird? Falls ersteres macht Google genau das, was Dein Ziel ist. Falls
    > letzteres, mach Deine Webseite dicht.
    schwachsinn... wenn ich WILL dass google sucher meine webseite finden, gehe ich zu google und melde diese Seite an zur indizierung!
    tue ich dies nicht, kann google die seite gern besuchen ... von mir aus auch einen Link posten ... jedoch haben sie keinerlei Inhalte meiner Page zu verwenden ungefragt!

    >
    > > Ein aktives triggern einer
    > > Indizierung auf Google sollte der Weg sein ... nicht andersherum!
    >
    > Und warum genau? Willst Du auch dass jeder Besucher Deiner Seite Dich
    > vorher um Erlaubnis fragen muss? Dann mach Deine Seite dicht.
    nein, GOOGLE hat mich zu fragen, ob sie meine seite indizieren und listen duerfen!
    bzw. MINDESTENS ob sie die Daten auf meiner seite verwenden duerfen!
    es ist MEINE entscheidung wie meine Seite gefunden und genutzt wird, nicht googles!

    >
    > > will google die Verlagsinhalte nutzen, sollen sie fragen ...
    >
    > AFIAK müssen sich die Verlage für Google News aktiv anmelden.
    richtig ... geht ja aber nicht ausschliesslich um googlenews!
    googlenews sehe ich ueberhaupt nciht als problem!
    da besteht ein vertrag ... kommt das LSR aendert google die AGB und fertig ist!
    Wie soll google bitte gezwungen werden jemanden in einen dienst aufzunehmen?
    nach welchem Gesetz bitte?
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor JP 31.01.13 - 10:58

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verlage haben natuerlich ein Recht an ihren erstellten Inhalten!
    > Und nein, ich sehe es nicht so, wie viele, dass die "robots.txt" ausreichen
    > muesste.
    > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > abschliesse! Abschliessen ist ein ZUSAETZLICHER mechanismus ... und kann
    > nicht das einzige Mittel sein, um fremde fern zu halten!

    Oha dass man hier jemanden noch das Internet erklären muss...

    Das Internet ist ein öffentlicher Raum, generell ist jede Seite im Internet öffentlich, außer der Betreiber bedient sich der Möglichkeit der Einlassbeschränkung.

    Dein Vergleich mit der Privatwohnung würde vielleicht noch auf das Intranet bzw private Netzwerk zutreffen, und da würde ich dir zustimmen. Nur weil ich mein Intranet nicht abschließe heißt das noch lange nicht, dass jeder darin wildern darf.

    Aber wenn ich eine Internetseite ins Internet stelle, dann ist das ein öffentliche Präsentationsfläche. Wenn ich nicht will, dass jeder drauf guckt, muss ich einen Sichtschutz aufstellen. Und da ist die robots.txt ein geeignetes und übliches Mittel welches seit mehreren Jahrzehnten zum Einsatz kommt. Doch nun kommt das Gallische Dorf an und stellt die robots.txt in Frage.

    Ich glaube die Verlage sehen das gesamte Internet als Fehlkonstruktion an, weil sie nicht die alleinige Kontrolle über das Internet haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor neocron 31.01.13 - 11:01

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > > abschliesse!
    >
    > Tja und wenn es einer macht hast du aber ne Mitschuld und die Versicherung
    > zahlt nicht.
    ich habe keine Mitschuld was das Gesetz und die Tatangeht! Dem Staat gegenueber habe ich nichts falsch gemacht!

    die versicherung hat nichst mit dem Gesetz zu tun, sondern mit eigenen gemachten Regelungen ...
    diese versichert naemlich NICHT aufgrund der Gesetzlichen gegebenheiten, sondern auf einer eingeschraenkteren Ebene, naemlich durch vereinbarte ausreichende Sicherung!
    nur hat die versicherung im Beispiel nichts zu suchen!
    es geht um relevanz ggue des Gesetzes!
    Auch wenn die versicherung nicht zahlt, ist gesetzlich das Betreten denoch nicht legitim!

    > Warum sollte es bei virtuellen Besitztümern anders sein?
    korrekt!
    das ist ja das problem ... es ist anders bei virtuellen Besitztuemern!
    genau deshalb kommt ja das LSR ... denn geistiges Eigentum ist bei Musik anders schuetzbar als bei Redaktionellen inhalten! (die das LSR abdecken soll)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor DER GORF 31.01.13 - 11:01

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keiner hat das Recht mein Auto zu benutzen, auch wenn ich es NICHT aktiv
    > abschliesse!

    Hättest du was dagegen wenn ich mir einen großen 3D Drucker besorge und es kopiere? -.-

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor neocron 31.01.13 - 11:06

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verlage haben natuerlich ein Recht an ihren erstellten Inhalten!
    > > Und nein, ich sehe es nicht so, wie viele, dass die "robots.txt"
    > ausreichen
    > > muesste.
    > > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > > abschliesse! Abschliessen ist ein ZUSAETZLICHER mechanismus ... und kann
    > > nicht das einzige Mittel sein, um fremde fern zu halten!
    >
    > Oha dass man hier jemanden noch das Internet erklären muss...
    >
    > Das Internet ist ein öffentlicher Raum, generell ist jede Seite im Internet
    > öffentlich, außer der Betreiber bedient sich der Möglichkeit der
    > Einlassbeschränkung.
    niemand will google verbieten auf die seite zu schauen ...
    jedoch verwendet google inhalte der seite ... und da liegt der Unterschied!
    was interessieren verlage ob der googlebot hereinschaut!?

    >
    > Dein Vergleich mit der Privatwohnung würde vielleicht noch auf das Intranet
    > bzw private Netzwerk zutreffen, und da würde ich dir zustimmen. Nur weil
    > ich mein Intranet nicht abschließe heißt das noch lange nicht, dass jeder
    > darin wildern darf.
    >
    > Aber wenn ich eine Internetseite ins Internet stelle, dann ist das ein
    > öffentliche Präsentationsfläche. Wenn ich nicht will, dass jeder drauf
    > guckt, muss ich einen Sichtschutz aufstellen.
    > Und da ist die robots.txt ein
    > geeignetes und übliches Mittel welches seit mehreren Jahrzehnten zum
    > Einsatz kommt. Doch nun kommt das Gallische Dorf an und stellt die
    > robots.txt in Frage.
    Es geht nicht um einen sichtschutz ... es geht darum, dass google die gesichteten Daten nutzt ... und selbst anderen bereitstellt!

    >
    > Ich glaube die Verlage sehen das gesamte Internet als Fehlkonstruktion an,
    > weil sie nicht die alleinige Kontrolle über das Internet haben.
    richtig ... evtl ist es das ja auch ... wer weiss!
    die nutzer werden dies nicht erkennen, weil es zufaellig in ihrem interesse ist ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor JP 31.01.13 - 11:08

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das macht auch niemand! Google KANN den laden doch betreten ... darum geht
    > es gar nicht!?
    > google NUTZT aber den Laden gleichzeitig fuer eigene zwecke, und da liegt
    > der unterschied!

    Nein Google nutzt nicht den Laden. Den Laden (aka Website)) zu nutzen würde bedeuten, dass Google eigene Inhalte auf die Website einstellt, bzw. in deinem gut besuchten Laden eigene Sachen verkaufen will. Das ist aber nicht der Fall.

    Google geht in deinen Laden und guckt sich was es da zu kaufen gibt und erstellt daraus eine Liste die Google öffentlich macht. Wenn jemand nun nach "Tassen mit Yoda-Druck" sucht und du so etwas in deinem Laden zum Verkauf anbietest, dann findet jemand das bei Google mit einem Verweis wo du es kaufen kannst. Das ist wie ein Branchenbuch. Wenn du nicht willst, dass Google dein Inventar irgendwo listet, dann hängst du ein Schild an deine Tür auf dem steht "bitte keine Inventarlisten erstellen".

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google schaut nicht nur das Fenster an ... sie NUTZEN es!

    Nein Google nutzt das Schaufenster nicht mehr wie es jeder Betrachter machen könnte. Wobei man "Nutzen" differenzieren muss. So wie du es herausschreist klingt es fast so, als wenn Google Aufkleber auf das Schaufenster klebt, und das machen sie nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 11:11 durch JP.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor neocron 31.01.13 - 11:08

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > keiner hat das Recht mein Auto zu benutzen, auch wenn ich es NICHT aktiv
    > > abschliesse!
    >
    > Sag mal, fällt Dir nicht auf, dass das entwenden eines physischen
    > Gegenstandes etwas *völlig* anderes ist als das lesen von öffentlich
    > zugänglichen digitalen Informationen? Korrekt übertragen sagst Du "niemand
    > hat das Recht, in mein Schaufenster zu schauen, wenn ich nicht aktiv einen
    > Sichtschutz davorhänge". Fällt Dir jetzt die Unlogik Deine Argumentation
    > auf?
    sag mal faellt dir nicht auf, dass es nicht darum geht google zu verbieten die inhalte zu lesen?
    google NUTZT diese ...
    es ist doch scheiss egal ob der googlebot diese liest!?
    interessiert doch kein schwein!
    google geht in einen laden, macht ein foto des schaufensters und nutzt dies selbst!! DAS ist das problem!
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Draco2007 31.01.13 - 11:08

    Gut, dann drehen wir den Spieß aber auch wirklich um.

    Jeder der indexiert werden willl muss sich aktiv bei Google (und jeder anderen Suchmaschine/Blog/Whatever) melden. Und da das indexieren natürlich Geld kostet, muss man zukünftig dafür bezahlen (ein Eintrag in den Gelben Seiten kostet auch Geld).

    Damit haben wir dann das Internet zerstört. Die Suchergebnisse bringen nur noch "große" Anbieter, weil den Kleinen das Wissen fehlt (wie melde ich mich an und wo) und das nötige Kleingeld die Indexierung zu bezahlen.
    Tolle Welt die du da willst.

    Und WO nutzt Google deinen Inhalt? In der normalen Suche sehe ich nur den Link und einen MINIMALEN Ausschnitt des Textes in dem meine Suchbegriffe markiert sind, damit ich erkennen kann, ob der Inhalt zu meinem Kontext passt.
    Wo NUTZT Google denn da deinen Inhalt? Du sagst ja ein Link wäre immer ok, was ist jetzt so schlimm an EINER Zeile Text, die aus dem Zusammenhang gerissen ist?
    Ich MUSS doch auf deine Seite kommen, um den Kontext zu vervollständigen.

    Wenn Google das Web wirklich kopieren würde und ich über die Suche immer direkt auf Google-Webseiten geleitet werden würde, die mit Werbung von Google und mit DEINEM Inhalt gefüllt wären, dann würde ich die Aufregung verstehen, aber so....mach dich nicht lächerlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor dabbes 31.01.13 - 11:08

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein mensch hat das Recht in meine Wohnung zu gehen, wenn ich nicht
    > abschliesse!

    Schönes Beispiel: Wenn mich jemand auf der Strasse fragt "Wo wohnt denn neocron?" hab ich dann das Recht zu sagen "da drüben in dem Haus" ?

    Was anderes sind die News bei google auch nicht, die Fassade deines Hauses mit dem Namen (Klingelschild), wenn man rein will muss man in die Wohnung (auf die Seite der Newsanbieter).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Draco2007 31.01.13 - 11:10

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > keiner hat das Recht mein Auto zu benutzen, auch wenn ich es NICHT
    > aktiv
    > > > abschliesse!
    > >
    > > Sag mal, fällt Dir nicht auf, dass das entwenden eines physischen
    > > Gegenstandes etwas *völlig* anderes ist als das lesen von öffentlich
    > > zugänglichen digitalen Informationen? Korrekt übertragen sagst Du
    > "niemand
    > > hat das Recht, in mein Schaufenster zu schauen, wenn ich nicht aktiv
    > einen
    > > Sichtschutz davorhänge". Fällt Dir jetzt die Unlogik Deine Argumentation
    > > auf?
    > sag mal faellt dir nicht auf, dass es nicht darum geht google zu verbieten
    > die inhalte zu lesen?
    > google NUTZT diese ...
    > es ist doch scheiss egal ob der googlebot diese liest!?
    > interessiert doch kein schwein!
    > google geht in einen laden, macht ein foto des schaufensters und nutzt dies
    > selbst!! DAS ist das problem!
    > >
    > > Gruß
    > > Tantalus

    Wo NUTZT Google denn die Inhalte? WOOOOO?
    Die eine Zeile Text unter dem Link?

    Nutzen wäre es, wenn die Webseite von Google kopiert wird, mit Google-Werbung verstehen würde und dann auf Google-Servern gehostet werden würde, mit DEINEM Inhalt, DEM IST ABER NICHT SO.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: ich verstehe das geschimpfe immer noch nicht ...

    Autor Tantalus 31.01.13 - 11:10

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das macht auch niemand! Google KANN den laden doch betreten ... darum geht
    > es gar nicht!?
    > google NUTZT aber den Laden gleichzeitig fuer eigene zwecke, und da liegt
    > der unterschied!

    Und wenn Du das nicht willst, musst Du Google *aktiv* Hausverbot erteilen (robots.txt). Das ist Dein gutes Recht, und daran hält sich Google auch. Machst Du das nicht, ist es eine öffentlich ausgesprochene Einladung.

    > Google schaut nicht nur das Fenster an ... sie NUTZEN es!

    Das heisst, wenn ich mich in Deinem Laden umsehe, ob ich dort nicht Ware finde, die mein Kunde braucht, soll ich mir dafür auch erst mal eine Erlaubnis von Dir einholen? ;-)

    > japp, dein browser ist kaputt ...

    Ungefragt im Sinne von er fragt *dich* nicht. Mit ein wenig Textverständnis wäre Dir das aber auch klar gewesen.

    > schwachsinn... wenn ich WILL dass google sucher meine webseite finden, gehe
    > ich zu google und melde diese Seite an zur indizierung!

    Das ist vielleicht was Du möchtest, aber das Internet und auch die Rechtsprechung hierzu sind nun mal grundlegend anders. Das öffentlich machen einer Webseite wird explizit als Einladung angesehen, diese Seite zu besuchen, zu indexieren und zu listen, es sei denn, Du widersprichst dem ausdrücklich, wobei wir wieder bei der robots.txt sind.

    > nein, GOOGLE hat mich zu fragen, ob sie meine seite indizieren und listen
    > duerfen!

    Falsch, mit dem veröffentlichen einer Webseite gibst Du bereits aktiv die Erlaubnis hierzu. Du bist es, der die Webseite veröffentlicht, und nicht Google. Und wenn Du jemanden gezielt aussperren willst, musst Du das auch aktiv tun.

    > es ist MEINE entscheidung wie meine Seite gefunden und genutzt wird, nicht
    > googles!

    Dafür stehen Dir Mittel zur Verfügung. Du musst sie nur nutzen.

    > Wie soll google bitte gezwungen werden jemanden in einen dienst
    > aufzunehmen?
    > nach welchem Gesetz bitte?

    Wettbewerbsrecht? Marktbeherrschende Stellung? Hinter welchem Mond hast Du die letzten Jahre gelebt? ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

  1. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  2. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.

  3. Radeon R9 285: Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen
    Radeon R9 285
    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

    AMDs Radeon R9 285 ist die modernste Grafikkarte des Herstellers: Eine neue Kompressionstechnik kompensiert das 256-Bit-Speicher-Interface, die Leistungsaufnahme ist vergleichsweise gering und auch die Tessellation-Geschwindigkeit stimmt.


  1. 18:30

  2. 18:28

  3. 17:37

  4. 17:20

  5. 16:57

  6. 16:50

  7. 16:32

  8. 15:50