1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: EU schafft mehr…

Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Earlchaos 05.11.12 - 18:14

    Selbst in Ballungsräumen gibt es unzureichende Netzabdeckungen/nur mangelhaften Empfang. In anderen Ländern (aktuell gerade im Urlaub auf Thailand erlebt) hat man weit weg von der "Zivilisation" mitten im Dschungel oder in der Phang Nga Bucht (James Bond Insel) meist besseren Empfang und schnellere Datenübertragung als in Deutschland in den Zentralen der Mobilfunkbetreiber.

    Daran wird auch LTE nichts ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Fatal3ty 05.11.12 - 22:24

    Weitabgelegene Ort bei uns in Vestvågøy in kleiner Ort Vonheim hat viel besseres Netzempfang mit 4G und 3G als in Berlin. Ich denke, es liegt an den Ort, wo viele Menschen aufhält wie zb. in Berlin und fast jeder einen Smartphone nutzt, wird das Netz/Antenne voll überlastet.

    Weitabgelegene Ort wie in Vestvågøy oder irgendwo im Dschungel zb. in Thailand leben ja auch nicht soo viele Menschen Dicht an der Stelle wie in Berlin. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Earlchaos 05.11.12 - 22:36

    Hier in der "Pampa" - also vor den Toren von Frankfurt im Vordertaunus und Taunus kann man das Internet mit dem Handy in der Regel garnicht oder nur im Akustikkopplermodus benutzen. Hatte mal Übergangsweise einen UMTS-Stick, weil nach dem Umzug die Telekom ja immer so 3-12 Wochen braucht - der Stick hat nicht mal ISDN-Geschwindigkeit geboten und die Verbindung brach auch so 10mal am Abend ab...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: DerNamenlose01 06.11.12 - 02:06

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, es liegt an
    > den Ort, wo viele Menschen aufhält wie zb. in Berlin und fast jeder einen
    > Smartphone nutzt, wird das Netz/Antenne voll überlastet.

    als ich letztens in berlin beim fußballspiel hertha gegen dynamo im olympiastadion war, hatte ich super empfang und konnte problemlos per umts surfen.
    haben die dort extra antennen oder so die mehr verbindungen abwickeln können?

    in dresden z.b. ist das surfen im stadion unmöglich, zumindest mit vodafone.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: elgooG 06.11.12 - 08:48

    DerNamenlose01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fatal3ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke, es liegt an
    > > den Ort, wo viele Menschen aufhält wie zb. in Berlin und fast jeder
    > einen
    > > Smartphone nutzt, wird das Netz/Antenne voll überlastet.
    >
    > als ich letztens in berlin beim fußballspiel hertha gegen dynamo im
    > olympiastadion war, hatte ich super empfang und konnte problemlos per umts
    > surfen.
    > haben die dort extra antennen oder so die mehr verbindungen abwickeln
    > können?
    Ja, ein Stadion hat normalerweise eine zusätzliche Versorgung. Immerhin versammeln sich dort sehr viele Menschen und da reichen 1-2 Funkzellen sicher nicht aus.

    > in dresden z.b. ist das surfen im stadion unmöglich, zumindest mit
    > vodafone.
    ...ja, "normalerweise" eben.

    Hier geht es aber auch nicht um bestimmte Standorte sondern um eine flächendeckende Versorgung und hier ist Deutschland verdammt arm dran und das hat weder etwas mit der Fläche, noch der Siedlungsdichte zu tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 12:12

    Im Ruhrgebiet ist es schon recht gut, dagegen hat man im Raum Berlin schon öfter mal ein Problem wobei es sich hier auch in Grenzen hält.

    Sorge macht mir nur, dass wohl bald kein UMTS und HSDPA+ mehr funktioniert und mann die alten Geräte alle wegschmeißen darf...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

  1. Samsung 850 Evo: M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache
    Samsung 850 Evo
    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

    Samsungs mSATA- und M.2-Varianten der SSD 850 Evo kosten weniger als die 2,5-Zoll-Version. Zwar geizt Samsung bei der Anzahl der Flash-Chips, packt dafür aber teils mehr DRAM-Cache auf die Platinen.

  2. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54