Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: EU schafft mehr…

Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Earlchaos 05.11.12 - 18:14

    Selbst in Ballungsräumen gibt es unzureichende Netzabdeckungen/nur mangelhaften Empfang. In anderen Ländern (aktuell gerade im Urlaub auf Thailand erlebt) hat man weit weg von der "Zivilisation" mitten im Dschungel oder in der Phang Nga Bucht (James Bond Insel) meist besseren Empfang und schnellere Datenübertragung als in Deutschland in den Zentralen der Mobilfunkbetreiber.

    Daran wird auch LTE nichts ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Fatal3ty 05.11.12 - 22:24

    Weitabgelegene Ort bei uns in Vestvågøy in kleiner Ort Vonheim hat viel besseres Netzempfang mit 4G und 3G als in Berlin. Ich denke, es liegt an den Ort, wo viele Menschen aufhält wie zb. in Berlin und fast jeder einen Smartphone nutzt, wird das Netz/Antenne voll überlastet.

    Weitabgelegene Ort wie in Vestvågøy oder irgendwo im Dschungel zb. in Thailand leben ja auch nicht soo viele Menschen Dicht an der Stelle wie in Berlin. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Earlchaos 05.11.12 - 22:36

    Hier in der "Pampa" - also vor den Toren von Frankfurt im Vordertaunus und Taunus kann man das Internet mit dem Handy in der Regel garnicht oder nur im Akustikkopplermodus benutzen. Hatte mal Übergangsweise einen UMTS-Stick, weil nach dem Umzug die Telekom ja immer so 3-12 Wochen braucht - der Stick hat nicht mal ISDN-Geschwindigkeit geboten und die Verbindung brach auch so 10mal am Abend ab...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: DerNamenlose01 06.11.12 - 02:06

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, es liegt an
    > den Ort, wo viele Menschen aufhält wie zb. in Berlin und fast jeder einen
    > Smartphone nutzt, wird das Netz/Antenne voll überlastet.

    als ich letztens in berlin beim fußballspiel hertha gegen dynamo im olympiastadion war, hatte ich super empfang und konnte problemlos per umts surfen.
    haben die dort extra antennen oder so die mehr verbindungen abwickeln können?

    in dresden z.b. ist das surfen im stadion unmöglich, zumindest mit vodafone.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: elgooG 06.11.12 - 08:48

    DerNamenlose01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fatal3ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke, es liegt an
    > > den Ort, wo viele Menschen aufhält wie zb. in Berlin und fast jeder
    > einen
    > > Smartphone nutzt, wird das Netz/Antenne voll überlastet.
    >
    > als ich letztens in berlin beim fußballspiel hertha gegen dynamo im
    > olympiastadion war, hatte ich super empfang und konnte problemlos per umts
    > surfen.
    > haben die dort extra antennen oder so die mehr verbindungen abwickeln
    > können?
    Ja, ein Stadion hat normalerweise eine zusätzliche Versorgung. Immerhin versammeln sich dort sehr viele Menschen und da reichen 1-2 Funkzellen sicher nicht aus.

    > in dresden z.b. ist das surfen im stadion unmöglich, zumindest mit
    > vodafone.
    ...ja, "normalerweise" eben.

    Hier geht es aber auch nicht um bestimmte Standorte sondern um eine flächendeckende Versorgung und hier ist Deutschland verdammt arm dran und das hat weder etwas mit der Fläche, noch der Siedlungsdichte zu tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Netzabdeckung in Deutschland ist immer noch bescheiden.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 12:12

    Im Ruhrgebiet ist es schon recht gut, dagegen hat man im Raum Berlin schon öfter mal ein Problem wobei es sich hier auch in Grenzen hält.

    Sorge macht mir nur, dass wohl bald kein UMTS und HSDPA+ mehr funktioniert und mann die alten Geräte alle wegschmeißen darf...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. Stadtverwaltung Maintal, Maintal
  4. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. 0,90€
  3. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

  1. Containerverwaltung: Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit
    Containerverwaltung
    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

    Nach einer vergleichsweise kurzen Betaphase steht die Containerverwaltung Docker offiziell in einer stabilen Version für Mac OS X und Windows bereit. Betatests sollen weiterhin einfach möglich sein.

  2. Drosselung: Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab
    Drosselung
    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

    Weil sich die Nutzung des Dateninklusivvolumen vervierfacht hat, schafft die Telekom die Spotify-Option ab. Bestandskunden sind - zumindest im Moment - nicht betroffen. Doch wie lange noch?

  3. Quantenkrytographie: Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit
    Quantenkrytographie
    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

    Ein Satellitenexperiment soll erstmals Quantenkryptographie zwischen Orbit und Bodenstationen demonstrieren. China könnte damit zum Pionier eines weltweiten quantenverschlüsselten Internet werden.


  1. 13:00

  2. 12:28

  3. 12:19

  4. 12:16

  5. 12:01

  6. 11:39

  7. 11:23

  8. 11:18