1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manwin: Youporn-Chef mit…

Frage

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage

    Autor: NochEinLeser 13.12.12 - 20:35

    "Youporn, Pornhub, Reality Kings, Brazzers, XTube, Extremetube, MyDirtyHobby, Wicked Pictures, Digital Playground und Mofos"

    Wieso betreibt und der selbe Mensch so viele Webseiten, die alle das selbe anbieten? Hätte er mit einer Bündelung aller seiner Nutzer und Angebote nicht viel mehr Gewinn? Dann würde er eine Menge Infrastruktur (Server, Domains, Entwickler, ...) sparen, wenn alles konzentriert ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Frage

    Autor: Mandrake0 14.12.12 - 15:31

    kurz gefasst er hat alle aufgekauft. :-)

    es gibt ein video dass ihn zeigt und wieso er nun der grösste porno seiten betreiber ist. das video ging si um 20min und es war wirklich intressant. er besitz auch playboy vertriebslizenzen ausserhalb der usa!

    ist glaub ich dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=VCQCsWOivGo&noredirect=1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Frage

    Autor: Remy 14.12.12 - 15:35

    1) Diese Seiten bieten nicht alle dasselbe an
    2) Aus dem selben Grund warum Saturn und MM nicht komplett fusionieren: man will einerseits die eigene Konkurrenz in seinem Besitz haben, andererseits haben sich die Markennamen schon etabliert

    Würde ich Apple und Google besitzen wäre ich nicht nur stinkreich sondern auf jeden Fall nicht so blöd und die beiden unter dem selben Namen zusammenzufassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Frage

    Autor: hairetic 14.12.12 - 15:56

    Japp, mal abgesehen davon, dass diese Seiten wirklich recht unterschiedlichen content bieten (habe ich gehört *HUST*), ist es extrem sinnvoll verschiedene Namen zu haben, die die Leute ansteuern können ohne zu merken, dass sie alles Geld in den gleichen Geldbeutel schicken.

    Seien es nun Waschmittelmarken, die zu 90% alle zu 2 Firmen gehören, aber dem Markt Diversität vorgaukeln, oder eben Supermarktketten, die dennoch nicht zusammengeführt werden, obwohl sie den gleichen Firmen gehören.

    Der Mensch mag die Auswahl - ob die nun echt ist oder nicht sei mal dahingestellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Googles Project Vault: Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte
    Googles Project Vault
    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

    Verschlüsselter Speicher und zugleich ein kleiner Computer für kryptographische Berechnungen: Google entwickelt mit Project Vault einen Rechner, der auf einer Micro-SD-Karte untergebracht ist.

  2. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  3. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56