1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega-Search.me: Kim Dotcom…

Geschäftsmodell

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschäftsmodell

    Autor: flow77 03.02.13 - 23:37

    Jemand der seine wichtigen Daten wirklich der Cloud anvertrauen möchte wird wohl kaum auf Mega setzen. Da zahle ich persänlich lieber ein paar Euro mehr und vertraue meine Daten Jemand anderes an - vorrangig einen Anbieter im Deutschen Raum.

    Wenn Mega nun die Warez löschen lässt, wo bleibt da das Geschäftsmodell übrig? Oder gibt es so viele Menschen die dafür zahlen dass sie ihre Daten auf Mega speichern, obwohl beim Vorgänger von Mega alle Daten weg waren?

    Einer Firma die in New Zealand sitzt meine wichtigen Daten anzuvertrauen, obwohl es zig Alternativen gibt kann ich einfach nicht verstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Geschäftsmodell

    Autor: IrgendeinNutzer 04.02.13 - 01:18

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einer Firma die in New Zealand sitzt meine wichtigen Daten anzuvertrauen,
    > obwohl es zig Alternativen gibt kann ich einfach nicht verstehen.


    Man könnte glatt falsch rauslesen als wäre Neu Seeland böse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

  1. Digitalisierung: Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF
    Digitalisierung
    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF

    Deutschland hat den größten und teuersten öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Welt, heißt es in einer Studie. Die Gründe für seine Schaffung stammen noch aus dem analogen Zeitalter. Doch die Einnahmen aus den Rundfunkbeiträgen wachsen und das Angebot der Sender mit ihnen.

  2. Aquos-Smartphones: Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde
    Aquos-Smartphones
    Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde

    Immer mehr Smartphones sind in der Lage, Filme in sehr langsamer Zeitlupe aufzunehmen - Sharp geht bei diesem Trend einen Schritt weiter: Einige der neuen Android-Smartphones des japanischen Herstellers können Aufnahmen mit 2.100 Bildern pro Sekunde wiedergeben.

  3. E-Sport: The International legt los
    E-Sport
    The International legt los

    Die ersten Qualifikationsspiele sind ausgetragen, das Preisgeld befindet sich auf Rekordkurs: Das von Valve ausgetragene The International kommt allmählich in die diesjährige heiße Phase.


  1. 16:01

  2. 15:50

  3. 15:44

  4. 15:18

  5. 15:11

  6. 13:37

  7. 13:12

  8. 12:49