1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Mega-Search.me: Kim Dotcom…

Hat er eine Wahl?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat er eine Wahl?

    Autor SargTeX 01.02.13 - 11:57

    Srsly? MEGA Schuss ins Knie?
    Es ist doch vollkommen klar, das MEGA das jetzt macht. Würden die es nicht machen, wären sie in kürzester Zeit wieder weg vom Fenster. Kim muss nun erstmal schauen, dass er die rechtliche Hand beruhigen kann. Solch harte Löschungen werden nicht dauerhaft anhalten. Sie sollen nur dafür sorgen, dass der Dienst erstmal überlebt. Da hängen ja auch Milliarden an Dollar hinter - unabhängig davon, wie kindisch Kim ist, so dämlich ist niemand und darf auch niemand sein, dass er Millionen an Dollar wegen etwas, das ohnehin offensichtlich (nämlich dass die Justiz auf den Dienst ein Auge hat) und auch geplant war, einfach in die Tonne wirft.

    Abgesehen davon ist es, bei einer so starken und schnellen Löschung, schwer, bei jeder Datei genau zu überprüfen, ob die nun illegal ist oder unter welcher Lizenzierung sie steht oder ob der Nutzer möglicherweise ein Nutzungsrecht hat und so weiter... Vermutlich, haben die einfach, auch um Personalkosten zu sparen, ein Programm entwickelt, dass MEGA-Links in der Öffentlichkeit bei bestimmten Seiten ausliest und die Files dann entweder automatisch löscht oder in eine entsprechende Lösch-Liste einträgt.

    Im üblichen bin ich froh, dass ich 50GB Cloud Storage Speicherplatz habe :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor 7hyrael 01.02.13 - 12:03

    ich denke hier wird einfach noch eine funktion zur festlegung einer legalitäts-verifizierung fehlen, wodurch die dateien eben doch durchleuchtet werden können.

    links zu wirklich sensiblen daten wird man nicht öffentlich posten, links zu daten die jeder anschauen können soll dürften aber wohl auch von Mega durchleuchtet werden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor helgebruhn 01.02.13 - 12:08

    Ich bin froh, mich niemals bei Mega angemeldet zu haben :-) habe wenig Lust, daß meine Daten früher oder später bei Staatsanwalt XY landen, nachdem die Server nach Kims Auslieferung in die USA unter die Lupe genommen werden. Das ganze dient nur dem Emo von Schmitz und seinem Bankkonto.

    Und wer zum Geier braucht bitte 50 GB Cloudspeicher ? Irgendwelche Plattenimages sollte man tunlichst auf externen Medien lagern und nicht in ner Cloud und weiter fallen mir im Grunde nur mehr oder weniger legale Filme- und MP3-Sammlungen ein, wo diese Größe eine Rolle spielt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor JackyChun 01.02.13 - 13:28

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin froh, mich niemals bei Mega angemeldet zu haben :-) habe wenig
    > Lust, daß meine Daten früher oder später bei Staatsanwalt XY landen,
    > nachdem die Server nach Kims Auslieferung in die USA unter die Lupe
    > genommen werden. Das ganze dient nur dem Emo von Schmitz und seinem
    > Bankkonto.
    >
    > Und wer zum Geier braucht bitte 50 GB Cloudspeicher ? Irgendwelche
    > Plattenimages sollte man tunlichst auf externen Medien lagern und nicht in
    > ner Cloud und weiter fallen mir im Grunde nur mehr oder weniger legale
    > Filme- und MP3-Sammlungen ein, wo diese Größe eine Rolle spielt.


    Ich kann mich noch erinnern als ich ein kleiner Kneckes mit ca 13 Jahren war und die ersten 1 Gigabyteplatten kamen raus. Ein Bekannter von uns hat sich so ein Teil, für damals sehr viel Geld, zugelegt. Alle haben gesagt "Das ist Wahnsinn! Die bekommst du doch nie voll, so viel Daten kann man doch gar nicht haben!" Er hat nur gelächelt und nichts gesagt.

    Lächeln siehst du mich nicht aber sagen werd ich auch nichts mehr. ;)

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 13:29 durch JackyChun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor SargTeX 01.02.13 - 14:20

    Fotos? Videos?
    5GB von Google Drive sind da bei weitem nicht genug.
    Einzelne V-Logs von mir kommen schon auf ihre Gigabyte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor metallisto 01.02.13 - 14:59

    Ich sehe das ganz anders.

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin froh, mich niemals bei Mega angemeldet zu haben :-) habe wenig
    > Lust, daß meine Daten früher oder später bei Staatsanwalt XY landen
    Die Daten sind doch verschlüsselt. Außerdem spricht ja auch nichts dagegen die Daten nochmals lokal zu verschlüsseln bevor man sie hochlädt wenn man der Datensicherheit von Mega nicht vertraut. Man kann aber auch bekannte andere Cloudspeicherdieste nutzen, die nichtmal Verschlüsselung bieten, denen vertrauen viele witzigerweise mehr an.

    > Und wer zum Geier braucht bitte 50 GB Cloudspeicher ? Irgendwelche
    > Plattenimages sollte man tunlichst auf externen Medien lagern und nicht in
    > ner Cloud
    Und dann brennt doch mal die Bude und dann? Die wenigsten machen sich wirklich Gedanken, was denn bei einem Hausbrand an Datenverlust entstehen kann. Klar kann man die Datenträger auch auf verschiedene Orte verteilen aber diesen Aufwand muss man sich ja wirklich nicht machen.

    > weiter fallen mir im Grunde nur mehr oder weniger legale
    > Filme- und MP3-Sammlungen ein, wo diese Größe eine Rolle spielt.
    Solange die Filme- und MP3-Sammlung auf legalem Weg bezogen worden ist und gegen eine Sicherungskopie nichts einzuwenden ist, spricht auch nichts dagegen diese auf einen Cloudspeicher hochzuladen. Teilen darf man diese jedoch nicht öffentlich. Es spricht also auch nichts dagegen urheberrechtlich geschützte Werke in einem Cloudspeicher zu speichern. Es gibt aber auch persönliche Bilder und Filme, die eine entsprechende persönliche Wichtigkeit haben und entsprechend viel Speicherplatz zur Sicherung benötigen.

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor S-Talker 01.02.13 - 16:30

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin froh, mich niemals bei Mega angemeldet zu haben :-) habe wenig
    > Lust, daß meine Daten früher oder später bei Staatsanwalt XY landen,
    > nachdem die Server nach Kims Auslieferung in die USA unter die Lupe
    > genommen werden. Das ganze dient nur dem Emo von Schmitz und seinem
    > Bankkonto.
    >
    > Und wer zum Geier braucht bitte 50 GB Cloudspeicher ? Irgendwelche
    > Plattenimages sollte man tunlichst auf externen Medien lagern und nicht in
    > ner Cloud und weiter fallen mir im Grunde nur mehr oder weniger legale
    > Filme- und MP3-Sammlungen ein, wo diese Größe eine Rolle spielt.

    Mein letzter Urlaub dauerte 7 Tage. Meine Kamera zeichnete in dieser Woche rund 40GB an Daten auf. Nur JPG und Videos - kein RAW. Ein 5 Minuten langes Video mit meinem Smartphone ist rund 1 GB groß. Allein meine gekauften MP3 zusammen mit den selbst erstellten MP3 von meinen über 300 originalen CDs ohne Kopierschutz kommen auf mehr auf fast 50 GB. Solange wie ich keinen Fremden Zugang dazu gebe, kann ich das alles legal in "der Cloud" speichern.

    Auch wenn ich persönlich nichts davon in "die Cloud" schicke, weil ich meine "own Cloud" habe, ist der Punkt doch offensichtlich: 50 GB sind heutzutage keine astronomische Größe mehr.

    Nur weil es für dich eventuell keine Use-Cases sind, schließt du daraus, dass die gesamte Menschheit so denkt? Das und deine "wer zum Geier"-Frage, deren Antwort so offensichtlich ist, zeugt von einer sehr eingeschränkten und/oder egozentrischen Denkweise oder einen schwachen Vorstellungsvermögen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Hat er eine Wahl?

    Autor Trockenobst 01.02.13 - 17:25

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich persönlich nichts davon in "die Cloud" schicke, weil ich
    > meine "own Cloud" habe, ist der Punkt doch offensichtlich: 50 GB sind
    > heutzutage keine astronomische Größe mehr.

    Das Aufzeichen des Windes hier vor meinem Fenster als FLAC erzeugt TB Weise rauschen und das lade ich natürlich ständig auf Clouds hoch weil es ein total sinnvoller Use-Case ist zu wissen wie das Windrauschen vor drei Wochen um 7.22 Uhr auf einem Balkon war. Das darf mir niemand nehmen!!! .^)

    Der Punkt ist eher: als was verkauft man den Dienst. Als Sync-Speicher oder als One-Klick Hoster. Und wer letzteres betreibt, und vielleicht sogar Kickback-zahlt, wird in dieser Thematik Argumentativ **nie** auf einen grünen Zweig kommen. Dropbox und Co. haben massive Beschränkungen auf öffentlichen Links.

    Genau deswegen sind sie nie in die selbe Problemzone gekommen wie die anderen 1Klicks die gerade verzweifelt versuchen ihr Geschäftsmodell und ihre Rechnerfarm "öffentlich" in einen legaleren "Rahmen" zu packen.

    Kim muss mit seiner Geschichte leben. Die wird nicht weg gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  2. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten
  3. Verschlüsselung E-Mail nur noch mit TLS

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

  1. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.

  2. Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
    Test The Elder Scrolls Online
    Skyrim meets Standard-MMORPG

    Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  3. AMD-Vize Lisa Su: Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014
    AMD-Vize Lisa Su
    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

    Im Gespräch mit Analysten hat AMD-Vizepräsidentin Lisa Su die Hoffnungen auf eine baldige Verkleinerung der Strukturbreite bei Grafikprozessoren ihres Unternehmens gedämpft. Die Nachfolger der R7- und R9-Grafikkarten dürften demnach wohl erst 2015 erscheinen - eine kleine Hintertür ließ sich Su aber offen.


  1. 12:36

  2. 12:00

  3. 05:16

  4. 18:28

  5. 16:31

  6. 12:00

  7. 09:20

  8. 16:32