Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: Dotcoms…

unverschämt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unverschämt

    Autor: crazypsycho 22.11.12 - 14:24

    Also ich finde die Behauptung, das er ja auch umziehen könnte, ziemlich unverschämt.
    Noch ist er unschuldig, warum sollte er also seinen Besitz bitte aufgeben, bzw seinen Lebensstandard senken müssen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: unverschämt

    Autor: Rulf 22.11.12 - 14:48

    angeblich gehört ihm sein riesiges luxusanwesen ja nicht, so daß er einen haufen miete zahlen muß...es würde mich aber nicht wundern, wenn er aber trotzdem der besitzer ist, und aus steuerlichen gründen miete an sich selber zahlt...ansonsten hast du natürlich recht...niemand kannihm vorschreiben wie er zu wohnen/leben hat...nur wenn er es sich eben nicht mehr leisten kann, wird er eben wie jeder andere auch abstriche machen müssen...im übrigen dürfte die beweislage recht dünn bis nicht existent sein, weil es auch in neuseeland gesetze gegen organisierte kriminalität und geldwäsche gibt und k.s. deswegen sicher weiterhin gesiebte luft hätte atmen müssen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: unverschämt

    Autor: jude 22.11.12 - 15:08

    Nun, der Richter ist möglicherweise der Meinung dass das Vermögen nicht "sein" ist sondern möglicherweise den Geschädigten zustehnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: unverschämt

    Autor: Sharra 22.11.12 - 15:08

    Sein Vermögen wurde eingefroren, und ihm wurden nur Mittel zur Lebensführung freigegeben. Das Problem ist aber, wenn er freikommt, ist er die Villa dennoch los, obwohl er nicht verurteilt wurde. Also quasi doch bestraft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: unverschämt

    Autor: Local_Horst 22.11.12 - 15:20

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, der Richter ist möglicherweise der Meinung dass das Vermögen nicht
    > "sein" ist sondern möglicherweise den Geschädigten zustehnt.

    Das mag gut sein, nur dann sollte der Richter dafür Sorge tragen, dass die Sachlage geklärt wird. Aber bisher wurden Termine zu eine Anhörung (!) immer wieder verschoben.

    Man müsste mal ausrechnen, wie lange dieses Spielchen noch möglich ist, bis das eingefrorene Kapital verbraucht ist. Entweder bis dahin wirft Schmitzens neue Mega-sonstwas-Idee Geld ab, oder er muss wirklich in eine Sozialbleibe wechseln... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: unverschämt

    Autor: crazypsycho 22.11.12 - 15:23

    Besitzer der Villa ist er definitiv, denn er wohnt ja schließlich dort. Ob er Eigentümer oder Mieter ist, ist an sich irrelevant. Es kann doch nicht angehen, das jemand der nicht verurteilt wurde seinen ganzen Lebensstandard senken muss.
    Ihm sollte zumindest soviel Geld gelassen werden, das er alle seine normalen Kosten tragen kann. Vorallem natürlich die Mitarbeiter, denn die können sowieso nichts dafür und werden durch den Staat arbeitslos gemacht.

    Mir würde es nicht gefallen, wenn ich unschuldig angeklagt werde, alle Besitztümer und alles was ich mir aufgebaut habe, aufgeben müsste, obwohl ich am Ende unschuldig gesprochen werde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: unverschämt

    Autor: crazypsycho 22.11.12 - 16:04

    Ich bezweifle das Kim die Villa wirklich aufgeben muss, oder gar in eine Sozialwohnung ziehen muss.
    Man mag von ihm halten was man will, aber blöd ist er nicht und wird mit Sicherheit noch irgendwo Geld gebunkert haben.

    Ausserdem rechne ich fest mit Verfahrenseinstellung wegen Verfahrensfehlern (illegale Hausdurchsuchung, Server vom Netz nehmen, usw).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: unverschämt

    Autor: Local_Horst 22.11.12 - 16:54

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle das Kim die Villa wirklich aufgeben muss, oder gar in eine
    > Sozialwohnung ziehen muss.
    > Man mag von ihm halten was man will, aber blöd ist er nicht und wird mit
    > Sicherheit noch irgendwo Geld gebunkert haben.
    >
    Davon kann man ausgehen; auch das Rumgejammere seinerzeit, er könne seine Anwälte nicht mehr bezahlen, halte ich für einen Teil seiner "der_arme_Kim.com"-Strategie. Laut lachen und seine Schwarzgeldkonten erwähnen wird er wohl nicht.

    > Ausserdem rechne ich fest mit Verfahrenseinstellung wegen Verfahrensfehlern
    > (illegale Hausdurchsuchung, Server vom Netz nehmen, usw).
    Sehe ich ähnlich. Und ich frage mich, wie lange ein "Rechts"staat einen Beschuldigten so festsetzen kann, bis es überhaupt zu einer Anhörung, geschweige denn einem Verfahren, kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: unverschämt

    Autor: Technikfreak 22.11.12 - 23:04

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angeblich gehört ihm sein riesiges luxusanwesen ja nicht, so daß er einen
    > haufen miete zahlen muß...es würde mich aber nicht wundern, wenn er aber
    > trotzdem der besitzer ist, und aus steuerlichen gründen miete an sich
    > selber zahlt...
    ... auch Mieterträge muss man versteuern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.12 09:11 durch gs (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim oder Leinfelden-Echterdingen
  2. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  3. IT Testmanager (m/w) Customer Relationship Management / Scrum
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  4. Managementberater (m/w) im Bereich Business Intelligence - Senior Professional
    Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NUR BIS SONNTAG: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Ultra Compact Network: Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung
    Ultra Compact Network
    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

    Nokia hat eine LTE-Station so gebaut, dass sie in einen Rucksack passt. Auch über eine Drohne ist der Transport möglich.

  2. Juniper EX2300-C-12T/P: Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget
    Juniper EX2300-C-12T/P
    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

    Juniper hat seine EX2000-Switch-Serie aktualisiert - und damit auch ein ganz besonderes Modell. Der EX2300-C-12 übernimmt die Nachfolge des EX2200-C-12 und behält trotz deutlicher Verbesserungen seine Qualitäten bei, gerade als Power Sourcing Equipment. Außerdem beherrscht der PoE-Switch jetzt 10GbE.

  3. Vorratsdatenspeicherung: Alarm im VDS-Tresor
    Vorratsdatenspeicherung
    Alarm im VDS-Tresor

    Die Bundesnetzagentur hat die Anforderungen für die Sicherheit der Vorratsdaten vorgelegt. Telekomfirmen müssen demnach einen sehr hohen Aufwand für den Datenschutz betreiben.


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48