Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliardenklage: Anwalt rät Kim…

richtig so

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. richtig so

    Autor: crazypsycho 24.11.12 - 18:58

    Die US-Regierung und die Contentmafia sollen ruhig mächtig auf den Sack bekommen.
    Es kann nicht sein, das Firmen ohne jeglichen Beweis oder gar einem Urteil, einfach mal komplett vernichtet werden.
    Die glauben sie könnten sich alles erlauben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: richtig so

    Autor: Trollster 24.11.12 - 19:55

    Als ob die Klage bei nem US-Richter so durchkommt.^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: richtig so

    Autor: crazypsycho 24.11.12 - 20:02

    Mag sein, aber es würde mich sehr amüsieren :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: richtig so

    Autor: fuddadeluxe 24.11.12 - 20:42

    Ja mal abgesehen davon ob Schmitz wirklich Kiloweise Drteck am Stecken hat. Sollte die hier berichtete Rechtslage der Wahrheit entsprechen, dann ist er wirklich im Recht und das qualifiziert diese News (nebenbei bemerkt) als ausnahmsweise legitim. Da echt nihct jeder Pups von ihm berichtet werden muss. Ich mag den Kerl absolut nichtaber es handelt sich hier tatsächlich um einen Fall Recht gegen Willkür und ich drücke Schmitz ausnahmsweise die Daumen. Diese Klatsche hätte die Contentmafia wirklich verdient. Es kann nicht sein das Kinderschänder nach 5 Jahren frei kommen und Steuersünder bei denen es um Millionen geht mit Bewährung davonkommen aber der kleine Mann (in diesem Fall nihct ganz so klein) bis aufs letzte bluten müssen. Wenn Kim DAS gewinnt, dann stellt das ein Stuck wiet meine Hoffnung in die Menschheit wieder her,

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: richtig so

    Autor: hubie 24.11.12 - 21:34

    lol, der sollte lieber die nahrungsmittelindustrie auf schadensersatz für seinen körper verklagen.

    Mal im Ernst, nicht umsonst "prüft" er nur, weil ers ja doch nicht macht. Wenn man dieser "News" Glauben schenken darf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: richtig so

    Autor: __destruct() 24.11.12 - 21:51

    Er macht seine geplante Klag öffentlich, weil er will, dass sie ihm erst mal ein Angebot machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: richtig so

    Autor: LoopBack 24.11.12 - 22:35

    fuddadeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht sein das Kinderschänder nach 5 Jahren frei kommen und Steuersünder
    Bitte keine Kinderschaendervergleiche, bitte nicht. Jetzt mal ernsthaft, wen kennst du der wegen FileSharing oder aehnlichem laenger hinter Gitter musste als ein Kinderschaender?

    > bei denen es um Millionen geht mit Bewährung davonkommen aber der kleine
    Naja je nachdem, welchen Zahlen man Glauben schenken will geht es hier auch um 100 Millionen oder mehr...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Kim Schmitz verteidigen?

    Autor: aktenwaelzer 25.11.12 - 12:56

    fuddadeluxe schrieb:

    > Es kann nicht sein das Kinderschänder nach 5 Jahren frei kommen

    1. Man kann Zeiträume im US-Recht nicht sinnvoll mit deutschen vergleichen.

    Davon abgesehen:

    2. Sexueller Missbrauch von Kindern wird in Deutschland mit bis zu 10 Jahren bestraft.

    3. Die Höchststrafe für massive gewerbliche Urheberrechtsverletzungen in Deutschland beträgt 5 Jahre oder Geldstrafe.

    > und Steuersünder bei denen es um Millionen geht mit Bewährung davonkommen

    4. Der Vergleich von Strafmaßen von Gesetzen mit unterschiedlichen Straftatbeständen ist unsinnig.

    5. Es gibt "Steuersünder", die lange Haftstrafen absitzen mussten.

    > aber der kleine Mann

    6. Angesichts der massiven gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzungen, die Kim Schmitz über seine Plattform hat laufen lassen, ist Kim Schmitz kein "kleiner Mann".

    > Wenn Kim DAS gewinnt, dann stellt das ein Stuck wiet meine Hoffnung in die
    > Menschheit wieder her,

    7. Du solltest überlegen, was der wahre Grund dessen ist, weshalb Du Kim Schmitz hier verteidigst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Kim Schmitz verteidigen?

    Autor: SJ 25.11.12 - 13:05

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 6. Angesichts der massiven gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzungen, die
    > Kim Schmitz über seine Plattform hat laufen lassen, ist Kim Schmitz kein
    > "kleiner Mann".

    Quelle?

    > 7. Du solltest überlegen, was der wahre Grund dessen ist, weshalb Du Kim
    > Schmitz hier verteidigst.

    Wieso sollte man ihn nicht verteidigen?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Vlotho
  2. LucaNet AG, München
  3. Deutscher Alpenverein e. V., München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 29,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05