Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliardenklage: Anwalt rät Kim…

Natürlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich

    Autor: Technikfreak 26.11.12 - 10:09

    sagt das ein Anwalt. Der kann damit nur gewinnen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Natürlich

    Autor: a user 26.11.12 - 12:02

    nicht wenn er auf provision arbeitet. durch aus üblich ausserhalb deutschland und selbst hier im falle von großen streitwerten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Natürlich

    Autor: Maxiklin 26.11.12 - 15:43

    Also in den USA läuft das oft prozentual anhand des Streitwerts, natürlich bei Erfolg, das ist ja mit der Hauptgrund für die astronomischen Schadenssummen. Das wären bei 2,x Milliarden bei 1-2 % schon nen hübsches Sümmchen :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Natürlich

    Autor: SJ 26.11.12 - 16:45

    Wohl eher 20-30%, dafür schiessen die Anwälte aber auch die Kosten vor.... zumindest gemäss Erin Brokovich :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Natürlich

    Autor: Technikfreak 26.11.12 - 21:19

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht wenn er auf provision arbeitet. durch aus üblich ausserhalb
    > deutschland und selbst hier im falle von großen streitwerten.
    Du kuckst ein wenig zuviel TV. Er lebt in Neuseeland nicht in den USA...

    Und abgesehen, wenn der Anwalt auch aus Eigenregie vorarbeiten durchführt,
    ohne den Tipp, dass er doch klagen könnte, hätte der Mann gar keinen Auftrag.
    Also meine Aussage, dass der Anwalt nur gewinnen kann, die stimmt schon.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 21:22 durch Technikfreak.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  4. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)
  2. VORBESTELLBAR: FIFA 17 - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Battleborn stark reduziert
    ab 19,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

Android Wear 2.0 im Hands on: Googles Aufholjagd mit Komplikationen
Android Wear 2.0 im Hands on
Googles Aufholjagd mit Komplikationen
  1. Android Wear 2.0 Google etabliert Fragmentierung bei Smartwatches
  2. Microsoft Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches
  3. Samsung Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  2. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.

  3. AVM: Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte
    AVM
    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

    Golem.de wollte von AVM wissen, welche Vorteile die Nutzer von der Abschaffung des Routerzwangs haben. Neben dem DVB-C-Tuner für das Streaming des TV-Programms auf mobile Geräte im WLAN wird noch mehr geboten.


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00